YouthCon’21 – Anmeldung offen!

Konferenz für junge Menschen, die sich für eine Sache einsetzen, 17. bis 19.09. in Stuttgart

Die YouthCon will junges Engagement – besonders mit und trotz Corona – sichtbarmachen und wertschätzen. Sie ist eine kostenlose Konferenz (manche sagen Festival) für junge Menschen, die sich für eine Sache einsetzen. Die YouthCon will sie darin bestärken, sich weiter für ihr Umfeld und die Gesellschaft einzusetzen und diese mitzugestalten. Weiterlesen…

Reminder: U18 Bundestagswahl – jetzt Wahllokale anmelden!

Offizieller Wahltag für die U18-Bundestagswahl ist der 17. September 2021

U18-Wahllokale sollten für alle frei zugänglich sein, im Grund können sie überall eingerichtet werden, wo sich Kinder und Jugendliche aufhalten. Ihr könnt sie jetzt schon unter https://wahlen.u18.org anmelden.

Um großen Andrang zu vermeiden, können Wahllokale auch schon ab dem 10. September 2021 eröffnet werden. Teilnehmen dürfen alle Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren, die sich in Deutschland aufhalten. Im Beitrag haben wir für Antworten auf häufige Fragen zur Einrichtung eines Wahllokals zusammengestellt. Weiterlesen…

Seminarempfehlungen

Führungskompetenz im Ehrenamt. Seminar, am 25.09. in Weil der Stadt

Die Zusammenarbeit mit anderen Ehrenamtlichen fordert der Leitung oder dem Vorstand viele Kompetenzen in Sachen Koordination, Management, Anleitung und Hilfestellung für andere Ehrenamtliche ab. Das Seminar gibt Möglichkeit zum Austausch mit Ehrenamtlichen anderer Vereine und Gruppen und vermittelt wertvolle Anregungen für die Leitungs- und Führungsaufgaben. Für dieses Seminar können Ehrenamtliche Bildungszeit beantragen. Der Kurs kann als Teil des Lehrgangs “Vereinsmanagement” besucht werden.

Mehr Informationen bei der Landesakademie für Jugendbildung: https://www.jugendbildung.org/vereinsmanagement

Hinsehen, handeln, schützen – Prävention sexualisierter Gewalt bei Kindern und Jugendlichen mit kognitiven Beeinträchtigungen. Seminar am 30.09. in Stuttgart

Kinder und Jugendliche mit kognitiven Beeinträchtigungen und Förderbedarf haben im Vergleich zu Gleichaltrigen ein erhöhtes Risiko sexualisierte Gewalt zu erleben. Das Seminar sensibilisiert Fachkräfte dafür. Hierzu wird zunächst der Blick auf die psychosexuelle Entwicklung der Heranwachsenden gerichtet, um davon ausgehend darzustellen, was unter sexualisierter Gewalt verstanden werden kann. Strategien zur Prävention sexualisierter Gewalt werden aufgezeigt.

Mehr Informationen bei der AJS-BW: https://www.ajs-bw.de/veranstaltungen.html

Jungen* nach der Flucht: Ein Fachtag zur geschlechterbewussten Arbeit mit männlichen* Geflüchteten. 05.10. in Pforzheim

Was können Fachkräfte aller Geschlechter in diesem Kontext dazu beitragen, um Aspekte unterschiedlicher Zugehörigkeiten mit Entwicklungschancen für junge männliche* Geflüchtete zu verbinden? Der Fachtag wird mit 2 Vorträgen, 3 Workshops und einer Podiumsdiskussion Fachkräften Hinweise vermitteln, wie sie geflüchtete Jungen* und männliche* Jugendliche bei der Bewältigung ihrer Herausforderungen gut unterstützen können. Dabei bringt er Licht in die Vielfalt intersektionaler Verstehenshorizonte.

Mehr Infos bei der LAG Jungen*arbeit: https://www.lag-jungenarbeit.de/category/aktuelles

DBJR-Info: Änderungen im Transparenzregister

Aktuelle Infos auf Grundlage des Gesetzesentwurfs (vorbehaltlich Zustimmung des Bundesrats)

Der Bundestag hat über ein Transparenzregister- und Finanzinformationsgesetz entschieden. Neben neuen Regelungen zum Transparenzregister folgen weitere Änderungen für Vereine. Aus einer Informationsveranstaltung im Bundestag hat der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) wichtige Punkte notiert. Das Gesetz muss noch durch den Bundesrat. Aus dem Kreis der Länderkammer wurden bereits Änderungen angekündigt. Im Beitrag finden sich die aktuellen Informationen dennoch auf Grundlage des Bundestagsbeschlusses; der DBJR beobachtet die Entwicklungen weiter – wir halten euch auf dem Laufenden!

Weiterlesen…

Fachtag „Wir sind dabei! Inklusionspotentiale der Kinder- und Jugendarbeit“

Fazit aus über 10 Jahren „Wir sind dabei!“ und der Studie „Junge Geflüchtete in den Angeboten der Kinder- und Jugendarbeit“, am 08.07. in Stuttgart

Dass sich die Kinder- und Jugendarbeit sich in einem permanenten Veränderungsprozess befindet ist eine Binsenweisheit. Doch mit einer wachsenden Projektorientierung und erst recht seit Beginn der Corona-Pandemie dreht sich das Rad noch einmal spürbar schneller. Agilität und Innovationsfähigkeit im Hinblick auf Angebote, Zielgruppen und Organisationsstruktur werden von den Trägern erwartet.

Auf dem Fachtag möchten wir gemeinsam mit euch den Fragen nachgehen, welche teilhabeorientierten Möglichkeiten die Kinder- und Jugendarbeit bietet, wie wir aus eigener Kraft gute Ansätze sinnvoll weiterentwickeln können und vor allem: welche strukturellen Voraussetzungen wir hierfür von Politik und Verwaltung einfordern dürfen. Weiterlesen…

Q-Topia – Zukunftswerkstatt-Festival Queere Jugendarbeit

04.09. bis 05.09.2021 in Stuttgart und online // Save the Date – und Gestaltungsmöglichkeit

An diesem Werkstattwochenende ist auch ein Workshop geplant, der sich gezielt an Mitgliedsverbände und Ringe wendet. Darin wollen wir Projekte und Kampagnen vorstellen, die bereits bei euch laufen/liefen, aber auch an Ideen arbeiten, wie nicht-diskriminierende Kultur in bestehenden Jugendorganisationen aussehen kann.  Wir freuen uns über alle Verbände und Ringe, die sich bereits in die Gestaltung des Workshops einbringen wollen. Meldet euch bei Gerlinde: roehm@ljrbw.de

Seminarempfehlungen

Online-Fachaustausch „Suizid im Jugendalter – (K)ein Thema für die Jungen*arbeit?!“ am 08.07.

Ein Austausch für Fachkräfte, die bereits Erfahrungen mit Suizidgedanken von Jungen* bzw. jungen Männern* im Kontext ihrer Arbeit machen mussten oder sich informieren wollen, um auf solche Situationen besser vorbereitet zu sein. Ein Angebot des Kompetenzzentrums Jungen- und Männergesundheit BW, SOWIT Tübingen und der LAG Jungen*arbeit BW.

Mehr Infos und Anmeldung bei der LAG Jungen*arbeit BW: https://www.lag-jungenarbeit.de/austauschtreffen-suizidalitaet/

Der Störenfried – mein Freund?! Fortbildung für (ehrenamtlich) in der Ganztagsschule Tätige, 09.07. bis 10.07. in Weil der Stadt

Patentrezepte gibt es nicht, wohl aber Hilfsmittel, wie Jugendbegleiter*innen und andere an Ganztagsschulen Tätige mit schwierigen Kindern und Jugendlichen umgehen können. Die Teilnehmenden lernen mit ungewöhnlichen und unerwarteten Situationen in der Gruppe umzugehen. Die vielfältigen Handlungsmöglichkeiten geben Sicherheit für die praktische Arbeit. Alle Übungen können in der eigenen Gruppe an der Schule eingesetzt werden.

Mehr Infos und Anmeldung bei der Landesakademie für Jugendbildung: https://www.jugendbildung.org/ganztagsschule

Corona-Verordnung für die Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit

Die neue Verordnung ist am 17.05. in Kraft getreten: die wichtigsten Punkte

Die Corona-Verordnung für die Kinder- und Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit (kurz: CoronaVO KJA/JSA) wurde aktualisiert und ist heute in Kraft getreten. Wir haben unsere Übersicht der CoronaVO KJA/JSA (PDF) aktualisiert, die ihr wie viele aktuelle Informationen auf unserer Homepage findet: www.ljrbw.de/corona.

Die CoronaVO KJA/JSA ist in § 2 an den Mechanismus der von Inzidenzen in Landkreisen abhängigen Öffnung angepasst. Die Regelungen des § 2 in der  CoronaVO KJA/JSA sind vorrangig. Nach den Pfingstferien sollen schrittweise wieder Übernachtungen erlaubt werden. Weiterlesen…