Archiv der Kategorie: Jugendarbeit allgemein

Freizeitmaßnahmen als Bestandteil der Jugendverbandsarbeit

Position des Deutschen Bundesjugendrings

In Jugendverbänden, Jugendgruppen und Jugendringen wird nach §12 (1) SGBVIII, Jugendarbeit von jungen Menschen selbst organisiert, gemeinschaftlich gestaltet und mitverantwortet. Das macht auch den Kern jugendverbandlicher Freizeitmaßnahmen aus. Sie umfassen Bildungsmaßnahmen, Zeltlager, Ausflüge, Freizeiten oder Wochenendfahrten der Jugendverbände und -ringe. Charakteristisch für jugendverbandliche Freizeitmaßnahmen sind Selbstorganisation und Selbstbestimmtheit, Werteorientierung sowie Freiwilligkeit. Genau aus diesen Gründen entscheiden sich junge Menschen sehr oft bewusst für ein entsprechendes Angebot der Jugendverbände und -ringe. Jugendverbandliche Freizeitmaßnahmen als Angebot der Kinder- und Jugendhilfe haben eine besondere Qualität – über die berechtigten Erwartungen an Qualität und Sicherheit hinaus. Weiterlesen…

Kinderrechte umfassend im Grundgesetz verankern

Position des Deutschen Bundesjugendrings

Mehr als 25 Jahre nach der Ratifizierung der UN-Kinderrechtekonvention (UNKRK) durch die Bundesrepublik Deutschland am 5. April 1992 sind die Chancen für eine Aufnahme der Kinderrechte in das Grundgesetz (GG) so gut wie nie. Dies begrüßt der Deutsche Bundesjugendring ausdrücklich, denn trotz der Gültigkeit der UNKRK ist die Umsetzung der UNKRK in der Realpolitik und der juristischen Praxis nur wenig vorangekommen. Oft fehlt es bereits an der ausreichenden Information über und am Bewusstsein für diese Rechte. Weiterlesen…

Jetzt Anmelden! Einführungskurs für neue Fachkräfte in der Kinder- und Jugendarbeit

Fortbildung, 15. bis 17. Oktober 2018 in Gültstein

Neu als Hauptamtliche*r in einem Jugendverband? Oder neugierig auf den Austausch mit Kolleg*innen in ähnlichen Arbeitsfeldern? Du möchtest dich in bestimmten Fragestellungen coachen lassen oder einen alten Hasen zu bestimmten Fragen interviewen? Dann ist diese Veranstaltungsreihe genau richtig für dich! Weiterlesen…

Akademie der Jugendarbeit: Seminarempfehlungen

Erlebnispädagogische Outdoorelemente, Seminar von 30.07 bis 03.08. im französischen Jura

Geplant ist eine Einführung ins Klettern am Fels, der Aufbau von Abseilstellen, die Einführung in Rettungstechniken beim Abseilen, eine Höhlentour, eine Einführung ins Kajak fahren und vieles mehr. Das alles macht nicht nur Spaß, sondern steht auch im pädagogischen und didaktischen Fokus. Reflektiert wird neben der eigenen Selbsterfahrung und dem möglichen Lernerfolg auch die Übertragbarkeit dieser Aktionsformen in die eigene pädagogische Arbeit.

Informationen und Anmeldung bei der Landesakademie für Jugendbildung in Weil der Stadt: www.jugendbildung.org/erlebnispaedagogik

Das Leben ist ein Ponyhof…

Grundlagenseminar zu tiergestütztem Arbeiten mit Pferd, 16.04. in Stuttgart

Tiergestützte Pädagogik ist ein erfolgreiches und für die Kinder- und Jugendarbeit sehr attraktives Konzept.  Neben Hunden kommen insbesondere Pferde zum Einsatz. Wer tiergestützt mit Pferden bzw. Ponys arbeiten möchte, sollte sich besonders mit deren artspezifischen Bedürfnissen und Verhaltensweisen auskennen. Dieser  Tag soll einen ersten Einblick in die tiergestützte Pädagogik mit dem Pferd geben: Weiterlesen…

Klassismus – oder „Die da unten“

Fachgespräch zu Populismus, am 16.04. 18.04. in Stuttgart

Wie können Erfahrungen von Ausgeschlossenheit und Abwertung in der Gesellschaft, die auch zahlreiche Kinder und Jugendliche betreffen, in der konkreten pädagogischen Praxis thematisiert werden? Welche Bedeutung hat das Konzept und der Begriff „Klassismus“ für die Kinder- und Jugendarbeit hat und wie können wir zukünftig damit arbeiten? Weiterlesen…

Datenschutz im Verein

Was bedeuten die neuen Regelungen für gemeinnützige Organisationen?

Die neuen Regelungen, namentlich die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und das neue Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), müssen ab 25.05.2018 angewendet werden. Die Änderungen sind dazu gedacht, Datenverarbeitung fair und transparent zu machen. Die meisten Vereine und Verbände arbeiteten schon vorher auf Grundlage des BDSG – Anpassungen, um den neuen Regelungen zu entsprechen, werden dennoch auf viele zukommen.

Der Landesjugendring setzt sich bereits intensiv mit dem Thema auseinander. Für den Einstieg haben wir an dieser Stelle erste Einschätzungen und eine Linkliste zusammengestellt. Weiterlesen…

Jetzt noch anmelden! Einführung in die Jugendpolitischen Strukturen

Seminar, am 21.02.2018 von 16:00 bis 20:00 Uhr in Stuttgart

Die Jugendarbeitslandschaft in Baden-Württemberg, von der Gemeinde- bis zur Landesebene, hat komplexe Strukturen, die zunächst wenig durchschaubar scheinen. Um effektiv arbeiten und jugendpolitisch aktiv werden zu können, gibt diese Einführung einen Einblick in die verschiedenen Ebenen und Strukturen, sie benennt Personen als Akteur*innen und Ansprechpartner*innen. Weiterlesen…

KVJS-Förderung für Modellvorhaben zur Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe

Fördermöglichkeiten in vier Schwerpunktfeldern

Die sich permanent wandelnden Herausforderungen müssen mit neuen oder veränderten Hilfeangeboten und Lösungen beantwortet werden. Dazu benötigt es geeignete Rahmenbedingungen zur Erprobung, Diskussion und Evaluation neuer Ideen und kreativer Herangehensweisen. Das KVJS-Landesjugendamt stellt dazu jährlich Mittel für die Modellförderung zur Verfügung, über die Förderung der Vorhaben entscheidet der Landesjugendhilfeausschuss. Weiterlesen…

„Wen erreichen wir eigentlich?“ – Studien zur Reichweite der Kinder- und Jugendarbeit

Fachtag am 22.11.2017 in Bad Saulgau

Damit sich die Potentiale der Kinder- und Jugendarbeit in Zukunft noch besser entfalten können, müssen wir uns verstärkt damit auseinandersetzen wen wir mit unseren Angeboten erreichen, was wir bewirken und wer außen vor bleibt. Mit solchen Fragen haben sich mehrere Studien zur Reichweite der Kinder- und Jugendarbeit beschäftigt. Die teilweise spannenden und überraschenden Ergebnisse sollen an diesem Fachtag vorgestellt und diskutiert werden. Weiterlesen…