Archiv der Kategorie: Jugendarbeit allgemein

Holt euch hier raus!

Escape Rooms in der Kinder- und Jugendarbeit anleiten und konzipieren, Seminar am 16.7. in Stuttgart

Wie kann ich Escape Rooms als Methode für die Kinder- und Jugendarbeit nutzen? Wie entwerfe ich ein spezifisches Spiel für meine Bedarfe und leite es an? In diesem Seminar wird der Escape Room des Landesjugendrings „Gretas Erbe“ gespielt. Es werden Einblicke in Konzeption gegeben und wir analysieren gemeinsam, worauf es beim Entwerfen und Leiten eines eigenen Spiels ankommt. Weiterlesen…

Umfrage: Gute Beispiele für Corona-Hilfen

Deutscher Bundesjugendring bittet um best practice-Beispiele

In den politischen Gesprächen des Vorstandes mit Ministerien und Abgeordneten des Bundestages wird immer häufig nach Beispielen gefragt, wo und wie die Mittel aus den Corona-Aufholpaketen eingesetzt wurden. Zur Erfassung von Aktivitäten ist diese Umfrage eingerichtet. Neben einer Kurzbeschreibung der Aktivität wird eine Ansprechperson abgefragt. Der Bundesjugendring wird die Beispiele in Gesprächen mit Abgeordneten und Mitgliedern der Bundesregierung nutzen. Zur Abfrage: https://www.dbjr.de/formulare/um-corona.

Wahlaltersenkung: Auf Baden-Württemberg muss der Bund folgen!

DBJR: Die flächendeckende Senkung ist eine demokratische Notwendigkeit.

Diese Meldung ist am 28.4. beim Deutschen Bundesjugendring erschienen. Zur Originalseite.

Baden-Württemberg senkt das Wahlalter auf Landesebene auf 16 Jahre. „Damit dürfen Jugendliche bereits in fünf Bundesländern ihre politischen Vertreter*innen wählen. Die Wahlaltersenkung in den weiteren Ländern und im Bund sowie bei Europawahlen muss konsequenterweise folgen“, sagt Wendelin Haag, Vorsitzender des Bundesjugendrings. Weiterlesen…

Selbstwirksam bleiben!

Bordwerkzeug für herausfordernde Zeiten, Fortbildung vom 7. bis 8.7. in Stuttgart

Der Alltag in der Kinder- und Jugendarbeit ist fordernd und herausfordernd! Eines der wichtigsten Ziele dabei ist es, Kindern und Jugendlichen Räume zu eröffnen, in denen sie sich selbstbewusst und selbstwirksam erleben können. Aber wie sieht es mit den Fachkräften selbst aus? Erleben WIR uns im Alltag als selbstwirksam? Weiterlesen…

Seminarempfehlungen

Mediation und Konfliktmanagement, sechsteilige berufsbegleitende Grundausbildung ab 13.10. in Weil der Stadt

Grundhaltung und Methoden der Mediation sind weit über den Einsatz in der Vermittlung von Konflikten nutzbar. Sie geben Anlass zur Reflexion und Hinweise zur praktischen Gestaltung von allgemeinen Verhandlungen, Planungsprozessen, Moderationen, der Leitung von Teams usw. Im Zentrum der Grundausbildung steht die Vermittlung von „Handwerkszeug“ zur Anleitung von Mediationsgesprächen.

Mehr Infos bei der Landesakademie für Jugendbildung: https://www.jugendbildung.org/mediation

Rückfallprävention für sexuell übergriffige Jugendliche, zertifizierte Fortbildung in 3 Modulen ab 28.06.

Frühzeitige Intervention verhindert die Manifestation eines Kreislaufs sexuell grenzverletzenden Verhaltens. Dies alles sind Gründe, sich in der Weiterbildung mit der Zielgruppe sexuell übergriffiger männlicher* Jugendlicher zu befassen und Fachleuten ein Instrumentarium an die Hand zu geben, um wirksam mit jugendlichen Straftätern* zu arbeiten, die sexualisierte Gewalt angewendet haben.

Mehr Infos bei der LAG Jungen*- & Männer*arbeit BW: https://www.lag-jungenarbeit.de/fobi-gegen-sexuelle-gewalt/

Transfer-Talks: Kinder- und Jugendhilfe nach Corona, Podcast- und Veranstaltungsreihe der AGJ

Mit dem Projekt „Transfer-Talks” verbindet die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ Wissenschaft und Praxis. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Kinder und Jugendliche werden vorgestellt, diskutiert und dadurch Handlungsempfehlungen für Fachkräfte in der Kinder- und Jugendhilfe generiert. In fünf digitalen Veranstaltungen und acht Podcast-Folgen werden bis Ende August 2022 die Themenblöcke Digitalisierung, Übergänge, Armut, Kinderschutz und Jugend(sozial)arbeit in den Blick genommen.

Mehr Infos bei der AGJ: https://www.agj.de/projekte/transfer-talks-kinder-und-jugendhilfe-nach-corona

BiRef-Fachtag 2022: Ist das Bildung oder kann das weg?

Bildungskonzepte in der außerschulischen Jugendarbeit – notwendiges Übel oder Zeichen für Qualität? Am 19. Mai in Stuttgart

Jugendarbeit als „gleichrangigem Bildungsbereich“ laut LKJHG steht es gut, sich Gedanken zu einem Bildungskonzept gemacht zu haben. Bildungsziele, -formate und -prozesse gilt es zu bedenken und zu formulieren. Das dient der Selbstvergewisserung und stärkt die eigene Position inner- und außerverbandlich. Weiterlesen…

Seminarempfehlungen

Wege zur guten Entscheidung in Teams und Gruppen, 6.5. in Weil der Stadt

Eine der Kernfragen in allen Teams und Gruppen, die gemeinsam etwas erreichen möchten, ist: Wie können wir Entscheidungen treffen, die uns inhaltlich in Richtung unseres Ziels weiterbringen und von der gesamten Gruppe getragen werden können?  In unserem Seminar soll es um dieses Wie von Entscheidung(sprozess)en gehen! Dafür beleuchten wir verschiedene Entscheidungsverfahren, deren konkrete Umsetzung in Teams sowie Wirkungen und (ungewollte) Nebenwirkungen.

Mehr Infos bei der Landesakademie für Jugendbildung: https://www.jugendbildung.org/paed-fachkraefte

Jugger in der Jugendarbeit, am 07.05. in Weil der Stadt

Bei Jugger sind Fairness, Teamgeist und Geschick gefragt. Rücksichtnahme und das „Aushalten-Können“ von kurzen Niederlagen werden in diesem temporeichen Spiel kombiniert mit Spaß und Strategie. Ob in der Gruppenstunde oder im Ferienlager, ob mit Schulklassen oder Jugendgruppen, Jugger ist flexibel spiel- und einsetzbar. Das Seminar vermittelt alle Grundlagen, um das Spiel mit Gruppen anleiten und auswerten zu können.

Mehr Infos bei der Landesakademie für Jugendbildung: https://www.jugendbildung.org/juleica

Fortbildung Schutzkonzeptberater*in, Start am 4.7. (mehrere Termine)

Das neu konzipierte Kursangebot „Professionelle Beratung zur Implementierung von Schutzkonzepten in Vereinen und Jugendverbänden“ umfasst inhaltlich zusammenhängende teilweise ganztägige Seminartermine in mehreren Modulen, mit einer Seminarleitung und weiteren Referent*innen mit entsprechender Fachexpertise. Präsenzveranstaltungen werden mit Formen von Online-Modulen kombiniert und die notwendigen Lehr- und Lernprozesse dadurch unterstützt. Anmeldeschluss ist der 13.6.2022.

Mehr Infos beim Kinderschutzbund BW: https://kinderschutzbund-bw.de/fortbildung-schutzkonzeptberaterin/

DBJR: Jugendparlamente als ein Format der kommunalen Jugendbeteiligung

Position des Deutschen Bundesjugendrings, beschlossen am 08.02. im DBJR-Hauptausschuss

-Auszug. Die vollständige Position findet sich unter: https://www.dbjr.de/artikel/jugendparlamente-als-ein-format-der-kommunalen-jugendbeteiligung-

[…] In Deutschland sind in den letzten Jahren vielfältige Organisationen, Formate und Angebote hinzugekommen, die Kinder- und Jugendbeteiligung umsetzen. Neben den Jugendverbänden und Jugendringen sind unter anderem viele, oftmals befristete Beteiligungsangebote mit Bezug auf konkrete Projekte und Vorhaben entstanden. Darüber hinaus haben sich Jugendparlamente als vorwiegend kommunales Beteiligungsformat weiter etabliert. Die neue Regierungskoalition hat dies erkannt und plant im Koalitionspapier, „selbstbestimmte Kinder- und Jugendparlamente und Beteiligungsnetzwerke [zu] stärken.“ Weiterlesen…

Online-Fachgespräch: 16. Kinder- und Jugendbericht

Zentrale Erkentnisse und Transfermöglichkeiten, 3.02. via Zoom

Der 16. Kinder- und Jugendbericht rückt die Förderung demokratischer Bildung im Kindes- und Jugendalter in den Mittelpunkt. Demokratische Bildung und politische Bildung sind ein Merkmal verbandlicher Jugendarbeit. Der Bericht ist eine wichtige wissenschaftliche Grundlage und beschreibt in einem Kapitel auch explizit unsere Arbeit. Das gibt uns Impulse zur eigenen Weiterentwicklung. Weiterlesen…