Archiv der Kategorie: LJR

Engagierte Stimmen für globale Gerechtigkeit treffen auf Landespolitik

Bei der Entwicklungspolitischen Landeskonferenz x Mindchangers Summit in Stuttgart traten 170 Menschen in den Austausch mit der Landespolitik

Diese Pressemitteilung wurde am 27.4. vom SEZ herausgegeben. Zur Originalquelle: https://www.sez.de/presse/pressemitteilungen

Stuttgart, 25. April 2022. Großen Andrang gab es bei der Veranstaltung „Entwicklungspolitische Landeskonferenz meets Mindchangers Summit“, die am 23. April 2022 im Rahmen der Messe Fair Handeln stattgefunden hat. Für die Konferenz waren rund 170 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ins Kongresszentrum der Messe Stuttgart gekommen, um dort mit Vertreterinnen und Vertretern der Landespolitik darüber zu diskutieren, welche entwicklungspolitischen Impulse die Zukunft braucht, wie globale Ungerechtigkeiten abgebaut werden können und was junge Engagierte heute bewegt. Weiterlesen…

Q&A zur Corona-Impfung mit Doc-Felix: Folge 1 online

Aufklärungsvideo der Kampagne #dranbleibenBW beantwortet eure Fragen

In den vergangenen Wochen sind zahlreiche Fragen von Jugendlichen bei doc.felix eingegangen. Trotz Lockerungen gilt es nach wie vor, die Impflücke zu schließen und Unsicherheiten aufzuheben. Antworten auf die drängendsten Fragen gibt’s in der ersten Folge des Formates „Q&A mit doc.felix“, das in Zusammenarbeit mit der Kampagne #dranbleibenBW des Ministeriums für Gesundheit, Soziales und Integration und entstanden ist. Weiterlesen…

Verbände-Hearing zum Positionspapier Nachhaltigkeit: Bericht und Ausblick

Es wird druckreif

Am 8. März 2022 trafen sich zwölf Vertreter*innen aus unseren Mitgliedsorganisationen um einen ersten Entwurf des Positionspapiers Nachhaltigkeit ergebnisoffen zu diskutieren. Von den konfessionellen Verbänden, über die Natur- und Umweltschutzverbände bis zu den Landjugend-Organisationen war alles vertreten und so konnten wir im konstruktiven Gespräch viele neue Gedanken und Hinweise mit in die Arbeit der AG Nachhaltigkeit nehmen. Denn in diesem Papier formulieren wir die Sicht der Jugendverbände und ihrer Mitglieder in Baden-Württemberg auf das Thema der Nachhaltigkeit. Weiterlesen…

Ihr habt Fragen zur Corona-Schutzimpfung?

Neues Q&A-Format zur Aufklärung und zum Ins-Gespräch-kommen

Kinder und Jugendliche sind in der Pandemie besonderen Belastungen ausgesetzt. Neben den Einschränkungen im Schul- und Freizeitbereich kommen Fragen hinsichtlich der Corona-Schutzimpfung hinzu. Wir wollen insbesondere Jugendlichen eine niederschwellige Möglichkeit geben, Antworten auf ihre Fragen zu finden. In Zusammenarbeit mit der Kampagne #dranbleibenBW des Ministeriums für Gesundheit, Soziales und Integration und dem Arzt und Influencer doc.felix haben wir ein digitales Format ins Leben gerufen, bei welchem Jugendliche online Fragen stellen können. In Form von drei Videos wird doc.felix auf die relevanten Fragen eingehen und Antworten geben. Weiterlesen…

DBJR: Jugendparlamente als ein Format der kommunalen Jugendbeteiligung

Position des Deutschen Bundesjugendrings, beschlossen am 08.02. im DBJR-Hauptausschuss

-Auszug. Die vollständige Position findet sich unter: https://www.dbjr.de/artikel/jugendparlamente-als-ein-format-der-kommunalen-jugendbeteiligung-

[…] In Deutschland sind in den letzten Jahren vielfältige Organisationen, Formate und Angebote hinzugekommen, die Kinder- und Jugendbeteiligung umsetzen. Neben den Jugendverbänden und Jugendringen sind unter anderem viele, oftmals befristete Beteiligungsangebote mit Bezug auf konkrete Projekte und Vorhaben entstanden. Darüber hinaus haben sich Jugendparlamente als vorwiegend kommunales Beteiligungsformat weiter etabliert. Die neue Regierungskoalition hat dies erkannt und plant im Koalitionspapier, „selbstbestimmte Kinder- und Jugendparlamente und Beteiligungsnetzwerke [zu] stärken.“ Weiterlesen…

Fachgespräch: 16. Kinder- und Jugendbericht

Förderung demokratischer Bildung im Kindes- und Jugendalter, 03.02. online

Die Landesjugendring-Fachbereiche Partizipation und politische Bildung sowie Ehrenamt und Engagement laden herzlich ein zum Fachgespräch über den 16. Kinder- und Jugendbericht. Referent ist Christian Weis, Leiter des Referates Grundlagenarbeit und nationale Jugendpolitik beim Deutschen Bundesjugendring (DBJR). Er war berufenes Mitglied der Sachverständigenkommission. Weiterlesen…

Landesjugendring begrüßt die Einführung des landesweiten Jugendtickets

Mit einem Ticket 1.101 Gemeinden in Baden-Württemberg erreichen

Zumeldung zur Pressemitteilung des Verkehrsministeriums vom 23.12.2021: „Weg frei für 365-Euro-Jugendticket!“
https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/weg-frei-fuer-365-euro-jugendticket-1/

Stuttgart. Frei nach dem Zungenbrecher können ab September 2022 junge Menschen günstig in Ulm, um Ulm und um Ulm herumfahren. Zumindest wenn sie dabei auf den Schienen und in Bussen Baden-Württembergs bleiben. Das findet der Landesjugendring richtig gut: „Junge Menschen werden durch das Jugendticket eigenständiger. Ihr Fortbewegungsradius wird nicht mehr zuallererst durch den Geldbeutel bestimmt“, so Alexander Strobel, Vorsitzender des Landesjugendrings. Weiterlesen…

Einführungskurs für neue Fachkräfte in der Verbandlichen Jugendarbeit

Online-Seminar, 14.2. bis 16.2.2022 via Zoom

Neu im Arbeitsfeld der verbandlichen Jugendarbeit? Oder erst seit kurzem in einem Jugendverband beschäftigt? Der Einführungskurs erleichtert den Einstieg, vermittelt Grundlagen und Kontakte! Die Akademie der Jugendarbeit bietet neuen Mitarbeiter*innen in der Kinder- und Jugendarbeit den Einführungskurs speziell für ihr jeweiliges Berufsfeld an: die Offene, Mobile, kommunale oder verbandliche Kinder- und Jugendarbeit. Weiterlesen…

Neuer Mitarbeiter beim Landesjugendring: Luca Schirmer

Unser Referent für das Programm „Wir sind dabei!“ stellt sich vor

Hallo in die Runde,

mein Name ist Luca Schirmer und ich bin seit 1.10. neuer Programmreferent im Programm „Wir sind dabei!“ beim Landesjugendring. Zuvor war ich in der gewerkschaftlichen Studierendenarbeit bei der GEW Nordbaden tätig und hatte vorher bereits einige kürzere Stopps bei anderen Organisationen wie Viva con Agua, Greenpeace und auch in der bayrischen Kommunalpolitik war ich zeitweise beschäftigt. Weiterlesen…