Archiv der Kategorie: LJR

Einmal auf neu: aktuelle CoronaVO ab 01. Juli

Nichts bleibt, wie es war…

Die Landesregierung hat alle Corona-Verordnungen überarbeitet. Der Neuordnung folgt nun auch die Verordnung zur Kinder- und Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit, die zum 1. Juli 2020 in Kraft tritt. Durch die weiteren Lockerungen werden Maßnahmen und Angebote im Sommer wieder attraktiver. Wir haben hier aus unserer Sicht einige Punkte in einer ersten Übersicht herausgegriffen und weiter ausgeführt. Ihr solltet jedoch stets die ganze Verordnung selbst für die Planung eigener Aktivitäten hin durchlesen. Weiterlesen…

Save the Date: “Perspektive Jugend” Kampagnen Kick-Off

Wir stellen euch die Kampagne zum Landtags-Wahljahr 2021 vor, 27.07.2020 von 17 bis 18 Uhr via Zoom Webmeeting

Mit unserer Kampagne zur Landtagswahl wollen wir, die Jugendverbände und Jugendringe in Baden-Württemberg, uns für eine jugendgerechte Politik stark machen! Beim Kick-Off geht es um unsere gemeinsamen Botschaften, wir stellen die Kampagnenmaterialien vor und wir sind natürlich gespannt auf euer Feedback!

Den Kick-Off werden wir per Zoom Webmeeting veranstalten, es gelten unsere Datenschutzbedingungen. Die Zugangsdaten bekommt ihr per Mail, bitte meldet euch (mit Angabe des Verbands) unter perspektive-jugend@ljrbw.de.

Professioneller im Jugendverband unterwegs – neue Online-Schulung für ehrenamtlich Aktive

eLearning-Plattform „BE MORE Community“ für Vorstände, Mandats­träger*innen,Jugendleiter*innen

Stuttgart. Die „BE MORE Community“ ist eine neue Web-Plattform für junge Menschen, die in Jugendverbänden oder anderen Jugendorganisationen Verantwortung übernehmen und ihren Verband weiterentwickeln möchten. Die vier Online-Kurse vermitteln Basics zu den Themen „Organisationsgrundlagen“, „Mitglieder“, „Führen“ und „Öffentliche Beziehungen“. Die Besonderheit: BE MORE ist ein internationales Kooperationsprojekt. Weiterlesen…

Lernorte retten: Bundesweiter Schutzschirm für Kinder- und Jugendunterkünfte jetzt!

DBJR: Forderungen und Argumente zum Rettungsfonds für verbandliche Freizeiteinrichtungen

In dieser Woche beraten die Ausschüsse und das Plenum des Bundestages unter anderem über weitere Unterstützungen und Rettungsfonds. Viele Bildungsstätten, Freizeitstätten und Zeltplätze der Jugendverbände stehen gerade unter Druck und brauchen neben finanzieller auch politische Unterstützung. Bisher gibt es jedoch keine adäquaten Rettungsschirme.

Der DBJR hat Forderungen und Argumente formuliert, die als Grundlage für den Dialog mit Mitgliedern des Bundestages genutzt werden können – auch in den Wahlkreisen. Er lädt ein und regt an, kurzfristig mit Abgeordneten des Bundestages und ihren Büros Kontakt aufzunehmen, wenn dorthin gute Kontakte bestehen. Am Donnerstag wird der Bundestag über Rettungsschirme beraten, deswegen drängt die Zeit zur Einflussnahme. Weiterlesen…

Update: Infos zu Corona und der verbandlichen Jugendarbeit

Jugendarbeit in den Sommerferien 2020

Update: Am 27.05. wurde bekanntgegeben, dass die Verordnung zur Öffnung der Angebote der Kinder- und Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit nach § 4 Absätze 4 und 6 der Corona-Verordnung der Landesregierung (Corona-VO) vom 27.05.2020 ab dem 02.06.2020 in Kraft tritt. Mehr dazu hier: https://www.ljrbw.de/news-reader/update-iii-infos-zu-corona-und-der-verbandlichen-jugendarbeit

Am 13.05.2020 traf sich die Lenkungsgruppe zum Masterplan Jugend mit Sozialminister Lucha. Auf Dringen des Landesjugendrings und seiner Partner wurde die AG „Strategie zum Hochfahren der Angebote der Kinder- und Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit” eingerichtet. Sie besteht aus Vertretern des Sozialministeriums, der kommunalen Landesverbände, des LJR, der AGJF, der LAG Jugendsozialarbeit sowie des Landesjugendamts. Die AG konstituierte sich am 15.05.2020 und hatte bereits am 20.05. ein zweites Treffen. Die nächste Sitzung der AG wird schon am Freitag, den 22.05., stattfinden. Bis spätestens 05.06.2020 soll ihre Arbeit abgeschlossen sein. Weiterlesen…

Neues aus dem Bereich Interessenvertretung

 

BiRef-Fachtag 2020: Juleica – Bereit fürs nächste Jahrzehnt?!

Jugendleiter*innen-Ausbildung und Krisenmanagement, Online-Fortbildung für Bildungsreferent*innen am 13.05.2020

Ist die Juleica denn fit für die kommenden Heraus­forderungen? Eine Frage, die seit März dieses Jahres ganz neue Dimensionen erreicht hat. Wie es so schön heiß: wenn das Leben dir Zitronen gibt… Wer hätte gedacht, dass die Frage nach neuen­ – digitalen – Formaten für die Kommunikation­ sowie die Aus-, Fort- und Weiterbildung unserer Jugendleiter*innen so schnell viral geht? Damit wollen wir uns beim diesjährigen (erstmals online-stattfindenden) BiRef-Fachtag beschäftigen. Weiterlesen…

Corona und die verbandliche Kinder- und Jugendarbeit

Informationen zur aktuellen Lage

Die Corona-Präventionsmaßnahmen treffen viele Jugendverbände hart. Unserer Einschätzung nach müssen alle Aktivitäten mindestens bis Ende April abgesagt werden, da selbst im unwahrscheinlichen Fall der Aussetzung der aktuellen Verordnung des Sozialministeriums zum 19.04.2020 eine Durchführung von Veranstaltungen im April kaum realisierbar sind. Bitte bleibt wachsam, welche Aktualisierungen/Änderungen von der Landesregierung bekannt gegeben werden und handelt entsprechend. Unter www.ljrbw.de/aktuelles findet ihr weitere Hinweise.

Wir möchten euch bestmöglich vertreten und bitte deswegen um eure Mithilfe: Wem von euch droht kurzfristig bis 15.06.2020 die Zahlungsunfähigkeit aufgrund von Einnahmeausfällen, laufenden Betriebsausgaben und Stornokosten infolge der Coronakrise? Bitte stellt uns so detailliert wie möglich eure finanzielle Situation dar, damit wir mit konkreten Zahlen argumentieren können. Bitte per Mail an Jürgen Dorn: dorn@ljrbw.de.

In eigener Sache:

Die Vollversammlung am 25.04.2020 können wir nicht im üblichen Rahmen mit fast 100 Personen durchführen. Wir bitten euch aber, den Termin bis zum 03.04. in euren Kalendern freizuhalten. Wir beraten noch, ob und welche Teile der Tagesordnung ggf. mit online-Tools durchgeführt werden können, damit der Landesjugendring und seine Mitglieder handlungsfähig bleiben.

Auch halten wir uns an die Empfehlungen des Sozialministeriums. Die Mitarbeiter*innen der Geschäftsstelle sind daher bis voraussichtlich 19.04. zu ihren üblichen Kontaktzeiten im Homeoffice, vorzugsweise per Mail, erreichbar. Bestellungen von Publikationen können zeitnah bearbeitet werden. Alle Veranstaltungen und Gremiensitzungen bis zum 19.04. sind abgesagt bzw. werden verschoben.

Unterstützung der Jugendarbeit in der Coronakrise

Gemeinsame Erkärung der Landesjugendringe

Jugendverbände und Jugendgruppen gehen verantwortungsbewusst mit der Gesundheit ihrer Teilnehmer*innen, Mitglieder und ehren- und hauptamtlich Mitarbeitenden sowie deren Angehörigen um. Deshalb haben viele Träger ihre Angebote – auch bereits bevor es behördliche Anweisungen gab – abgesagt.

Für die Jugendverbände und -gruppen sind diese Absagen ein großes finanzielles Problem und können sogar deren Existenz bedrohen: Weiterlesen…

Junge Geflüchtete werden Jugendleiter*innen

Das Projekt “Youth Refugee Network” des Landesjugendrings bildete zehn Jugendleiter*innen mit Fluchterfahrung aus

Stuttgart, 23.03.2020. An zwei Wochenenden im Februar und März 2020 haben sich engagierte junge Erwachsene mit Fluchterfahrung mit Inhalten und Methoden der Jugendarbeit auseinanderge­setzt. Geschult wurden sie vor allem in ihren Fähigkeiten, Gruppen zu führen und Jugendfreizeiten zu organisieren. Die Teilnehmenden stammen aus Afghanistan, Gambia, Guinea und Syrien und wohnen in Donaueschingen, Filderstadt, Nagold, Stuttgart und Villingen-Schwenningen. Weiterlesen…