Archiv der Kategorie: LJR

Einführungskurs für neue Fachkräfte in der Verbandlichen Jugendarbeit

Der ideale Berufseinstieg für (neue) hauptamtliche Fachkräfte, 13. bis 15.2. in Herrenberg

Neu im Arbeitsfeld der verbandlichen Jugendarbeit? Oder erst seit kurzem in einem Jugendverband beschäftigt? Der Einführungskurs erleichtert den Einstieg, vermittelt Grundlagen und Kontakte! Die Akademie der Jugendarbeit bietet neuen Mitarbeiter*innen in der Kinder- und Jugendarbeit den Einführungskurs speziell für ihr jeweiliges Berufsfeld an: die Offene, Mobile, kommunale oder verbandliche Kinder- und Jugendarbeit. Weiterlesen…

Abfrage (Erinnerung): Details zum energetischen Sanierungsbedarf in Jugendbildungsstätten

Frist ist der 31.12.2022

Der Bundesjugendring führt Gespräche mit politisch Verantwortlichen zur Umsetzung des angekündigten Investitionsprogramms in Jugendbildungsstätten. Das Programm steht im Koalitionsvertrag. Trägerübergreifend wurden zusätzlich Forderungen zur notwendigen energetischen Sanierung gemeinnütziger Übernachtungs- und Freizeitstätten aufgestellt. Es wird ausdrücklich um Weiterleitung der Abfrage bis zur lokalen Ebene gebeten, damit die tatsächlichen Bedarfe erfasst werden können. Weiterlesen…

Abfrage: Teilnahmebeträge für Freizeitmaßnahmen

Frist ist der 31.12.2022

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) bittet den Bundesjugendring und seine Mitgliedsorganisationen um Mitwirkung. Hintergrund ist die geplante Einführung der Kindergrundsicherung und die dafür benötigte Kalkulation der Kosten für Kinder und Jugendliche zur Teilnahme an Ferienfreizeiten.  Es wird ausdrücklich um Weiterleitung der Umfrage bis zur lokalen Ebene gebeten.  Weiterlesen…

Ergebnisse unserer Herbst-Vollversammlung

Beschlüsse zu Finanzierung der Kinder- und Jugendarbeit in Krisenzeiten, Positionen zu Ganztagsbetreuung, Selbstverpflichtung Nachhaltigkeit und weitere

Das neue Vorstandsmodell des Landesjugendrings kann nun in die nächste Umsetzungsphase gehen: die Satzungsänderung, inklusive Änderung von Geschäftsordnung und Wahlordnung, wurden einstimmig beschlossen. Diese und alle weiteren Beschlüsse finden sich nun unter https://ljrbw.de/beschluesse:

Freiwilligendienste stärken statt eines neuen Zwangsjahrs

Jugendverbände: Rahmen für Freiwilligendienste verbessern, statt Jugendliche zwangsverpflichten

Stuttgart. Die Freiwilligkeit ist eines der Grundprinzipien gesellschaftlichen Engagements. Die Jugendverbände in Baden-Württemberg fordern Politiker*innen auf, dies bei der sich zuspitzenden Debatte um ein „soziales Pflichtjahr“ nicht aus dem Blick zu verlieren: ehrenamtliches Engagement – den „Gesellschaftskit“ – könne man nicht erzwingen. Weiterlesen…

Ganztagsbetreuung 2026: die Kinder müssen im Mittelpunkt stehen

Landesjugendring Baden-Württemberg fordert frühe Einbindung außerschulischer Partner in Ausgestaltung der Rahmenbedingungen

Stuttgart, 14.11.2022. Ab August 2026 werden nach dem Ganztagsförderungsgesetz (GaFöG) zunächst alle Schüler*innen der ersten Klassenstufe einen Anspruch erhalten, ganztägig gefördert zu werden. Vergangene Woche wurde eine Änderung des Schulgesetzes im Landtag beraten, das die Ganztagsbetreuung rein im Schulwesen verortet. Der Landesjugendring Baden-Württemberg sieht hier Versäumnisse, aus denen vor allem die Kinder Nachteile ziehen. Weiterlesen…

Mit einem Ruck für Kinder und Jugendliche im Landeshaushalt

„Wir wollen nicht am Preis drehen“ – Jugendverbände brauchen bessere Förderung, um Angebote aufrecht erhalten zu können

Stuttgart, 17.11.2022. In zwei Beschlüssen fordern die Jugendverbände die Kommunen und die Landesregierung zu Unterstützung auf – und dieses Jahr ist es dringender denn je: „Es drückt an vielen Ecken und Enden“, seufzt Alexander Strobel, Vorsitzender des Landesjugendrings. „Wir haben es aktuell nicht mit einer Krise zu tun, wir müssen leider von mehreren Krisen sprechen.“
Weiterlesen…

Strukturaufbau Neuer Jugendorganisationen – mit neuen Schwerpunkten auch in 2023

Das Förderprogramm geht mit weiterem Schwerpunkt „Organisationsentwicklung bestehender Jugendverbände“ in die nächste Runde

Das Programm wendet sich wie in den Vorjahren vor allem an neue Jugendorganisationen auf Landesebene und unterstützt diese beim Auf- und Ausbau ihrer Arbeit. Dazu kommt eine neue Förderlinie, die bestehenden Jugendverbänden in Krise eine externe Beratung finanziert. Alle Infos zum Förderprogramm und zur Antragsstellung findet ihr im Dezember auf der Homepage des Landesjugendrings. Die Programmkoordination steht euch jetzt schon für Fragen zur Verfügung. Weiterlesen…

Neue Mitarbeiterin im Landesjugendring: Daniela Bold

Unsere neue Referentin für das Programm „Wir sind dabei“ stellt sich vor

Ein herzliches Hallo in die Runde! Mein Name ist Daniela Bold und seit Anfang Juli 2022 bin ich die neue Programmreferentin für „Wir sind dabei!  Wertstätten der Demokratie“. Nachdem ich den Landesjugendring und die Geschäftsstelle bereits im Jahr 2015 im Rahmen eines Praktikums kennenlernen konnte, freue ich mich nun sehr, hier arbeiten zu dürfen. Weiterlesen…