Archiv der Kategorie: LJR

Beschlüsse der Herbst-VV 2020

Vollversammlung des Landesjugendrings fasst Beschlüsse u.a. zu Digitalisierung, Menschenrechten und Grundlagen für die Jugendverbandsarbeit

Am 14.11.2020 tagte die Vollversammlung des Landesjugendrings – coronabedingt – online. Elf Anträge wurden eingebracht, daraus wurden neun Beschlüsse gefasst. Wie immer könnt ihr diese auch unter https://ljrbw.de/beschluesse finden:

Kinder- und Jugendhilfe ist gesellschaftsrelevant – und muss es auch in der Zukunft bleiben!

Stellungnahme des Landesjugend­kuratoriums vom 13.10.2020

Die Kinder- und Jugendarbeit, die Jugendsozialarbeit und die familienunterstützenden Hilfen in unserem Land sind wichtige Säulen in den Entwicklungsphasen von Kindern und Jugendlichen. Mit ihren Räumen, Gruppen und Angeboten, tragen diese Einrichtungen zur Teilhabe junger Menschen an der Gesellschaft einen besonderen Beitrag bei. In der LockDown – Phase und der Zeit der ersten Lockerungen bis zu den Sommerferien wurde die Priorität des Schutzes sehr stark auf die vulnerablen Gruppen in der Pflege, der Behindertenhilfe und auf ältere Menschen konzentriert. Dies war erforderlich und richtig! Weiterlesen…

Bündnis Wahlaltersenkung – Jetzt unterstützen!

Werdet Unterstützerorganisation für das Bündnis „alt genug“

Unter dem Titel „Mehr Macht für Kinder und Jugendliche!“ hat die Vollversammlung des Landesjugendrings am 09.11.2019 ein Positionspapier beschlossen, welches erneut die Wahlaltersenkung auf 14 Jahre auf allen Ebenen fordert. Einen Schritt zur Wahlaltersenkung auf Landesebene leistet das – vom Landesjugendring mitgegründete – Bündnis „alt genug“.

Das Bündnis fordert die Absenkung des Wahlalters auf Landesebene zunächst auf 16 Jahre und besteht aus Akteur*innen aus der Kinder- und Jugendarbeit, der Jugendsozialarbeit sowie jugendpolitischen Organisationen. Continue reading

Perspektive Jugend – die Jugendstrategie für Baden-Württemberg

Jetzt an die Landtagswahl 2021 denken – euer Einsatz ist gefragt

In der Perspektive Jugend steckt mehr für euch drin: mehr Mitsprache, mehr Beteiligung, mehr Anerkennung, mehr Förderung eurer wertvollen Arbeit. Deswegen ist euer Einsatz gefragt. Ihr sollt mit den Kandidat*innen der Landtagswahl 2021 in eurem Wahlkreis ins Gespräch kommen. Ob Wahlveranstaltung, Podiumsdiskussion oder über den guten Draht zum*zur Kandidat*in eures Vertrauens – alles sind gute Anlässe, die Perspektive Jugend einzubringen. Weiterlesen…

Wahlalter 16 ist überfällig!

Pressemeldung des Bündnisses Wahlaltersenkung Baden-Württemberg

Stuttgart, 14.09.2020. Im neuen Bündnis Wahlaltersenkung haben sich die Landesverbände der offenen, politischen und verbandlichen Jugendarbeit sowie der Jugendsozialarbeit zusammengeschlossen, um sich für das Wahlrecht junger Menschen einzusetzen. Sie fordern eine Senkung des Wahlalters in Baden-Württemberg auf 16 Jahre. Weiterlesen…

Empfang der Jugendverbände Baden-Württemberg

Wir sagen “Danke für die letzten fünf Jahre!”, 29.09.2020 in Stuttgart

Gemeinsam mit euch und den Gästen und Partner*innen des Landesjugendrings möchten wir die Dinge feiern, die wir in den vergangenen Jahren erreicht haben. Eingeladen sind u.a. die MdLs (ohne AfD), die Minister*innen und Staatssekretär*innen der entsprechenden Ministerien, die Kommunalen Spitzenverbände und die Landtagspräsidentin. Unsererseits sind die Vorstände sowie das Team der Geschäftsstelle dabei. Wir freuen uns, wenn viele unserer Mitgliedsverbände kommen und ihr mit uns für einen spannenden Abend sorgt. Weiterlesen…

Einmal auf neu: aktuelle CoronaVO ab 01. Juli

Nichts bleibt, wie es war…

Die Landesregierung hat alle Corona-Verordnungen überarbeitet. Der Neuordnung folgt nun auch die Verordnung zur Kinder- und Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit, die zum 1. Juli 2020 in Kraft tritt. Durch die weiteren Lockerungen werden Maßnahmen und Angebote im Sommer wieder attraktiver. Wir haben hier aus unserer Sicht einige Punkte in einer ersten Übersicht herausgegriffen und weiter ausgeführt. Ihr solltet jedoch stets die ganze Verordnung selbst für die Planung eigener Aktivitäten hin durchlesen. Weiterlesen…

Save the Date: “Perspektive Jugend” Kampagnen Kick-Off

Wir stellen euch die Kampagne zum Landtags-Wahljahr 2021 vor, 27.07.2020 von 17 bis 18 Uhr via Zoom Webmeeting

Mit unserer Kampagne zur Landtagswahl wollen wir, die Jugendverbände und Jugendringe in Baden-Württemberg, uns für eine jugendgerechte Politik stark machen! Beim Kick-Off geht es um unsere gemeinsamen Botschaften, wir stellen die Kampagnenmaterialien vor und wir sind natürlich gespannt auf euer Feedback!

Den Kick-Off werden wir per Zoom Webmeeting veranstalten, es gelten unsere Datenschutzbedingungen. Die Zugangsdaten bekommt ihr per Mail, bitte meldet euch (mit Angabe des Verbands) unter perspektive-jugend@ljrbw.de.

Professioneller im Jugendverband unterwegs – neue Online-Schulung für ehrenamtlich Aktive

eLearning-Plattform „BE MORE Community“ für Vorstände, Mandats­träger*innen,Jugendleiter*innen

Stuttgart. Die „BE MORE Community“ ist eine neue Web-Plattform für junge Menschen, die in Jugendverbänden oder anderen Jugendorganisationen Verantwortung übernehmen und ihren Verband weiterentwickeln möchten. Die vier Online-Kurse vermitteln Basics zu den Themen „Organisationsgrundlagen“, „Mitglieder“, „Führen“ und „Öffentliche Beziehungen“. Die Besonderheit: BE MORE ist ein internationales Kooperationsprojekt. Weiterlesen…

Lernorte retten: Bundesweiter Schutzschirm für Kinder- und Jugendunterkünfte jetzt!

DBJR: Forderungen und Argumente zum Rettungsfonds für verbandliche Freizeiteinrichtungen

In dieser Woche beraten die Ausschüsse und das Plenum des Bundestages unter anderem über weitere Unterstützungen und Rettungsfonds. Viele Bildungsstätten, Freizeitstätten und Zeltplätze der Jugendverbände stehen gerade unter Druck und brauchen neben finanzieller auch politische Unterstützung. Bisher gibt es jedoch keine adäquaten Rettungsschirme.

Der DBJR hat Forderungen und Argumente formuliert, die als Grundlage für den Dialog mit Mitgliedern des Bundestages genutzt werden können – auch in den Wahlkreisen. Er lädt ein und regt an, kurzfristig mit Abgeordneten des Bundestages und ihren Büros Kontakt aufzunehmen, wenn dorthin gute Kontakte bestehen. Am Donnerstag wird der Bundestag über Rettungsschirme beraten, deswegen drängt die Zeit zur Einflussnahme. Weiterlesen…