Öko-fair-sozial – so geht’s in der Jugendarbeit!

Fachforum für ehrenamtlich und hauptamtlich Engagierte, 29.03. in Stuttgart

Du willst in deinem Verband oder deinem Ring etwas bewegen? Du hast schon ein paar Ideen? Wir auch! Dieser Abend bietet dir neue Impulse zum Thema öko-fair-sozialer Einkauf, den Raum zur Vernetzung mit anderen die etwas bewegen wollen und natürlich wollen wir dir das im letzten Jahr entstandene Projekt vorstellen. Weiterlesen…

Juleica: Umfrage zum Antragssystem

DBJR bittet um Rückmeldungen und Anregungen, bis 04.02.

Die Weiterentwicklung der Juleica steht auf drei Säulen: Antragsverfahren, Qualitätskriterien und Kommunikation. Das Antragsverfahren ist technisch auf dem Stand von 2009. Nutzende wollen, dass ein Antrag zur Juleica technisch einfach, ohne großen zeitlichen Aufwand möglich, attraktiv und auf dem aktuellen Stand der Technik ist. Kern dieser Säule ist daher die technische Aktualisierung des Antragsverfahrens. Weiterlesen…

Über 120.000 Menschen engagieren sich ehrenamtlich in der Jugendarbeit

Neue Zahlen des Statistischen Landesamtes zum ehrenamtlichen Engagement in Baden-Württemberg

Pressemitteilung des Landes vom 22.01.2019, online unter https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/alle-meldungen/meldung/pid/120000-menschen-engagieren-sich-ehrenamtlich-in-der-jugendarbeit

In Baden-Württemberg engagieren sich mehr als 120.000 Menschen ehrenamtlich in der Jugendarbeit. Öffentlich geförderte* Jugendarbeit erreichte 2017 1,4 Millionen Menschen. Nach Angaben des Statistischen Landesamts gab es 2017 in Baden-Württemberg 26.824 Angebote der öffentlich geförderten* Jugendarbeit sowie der Fortbildungen ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bereich der Jugendarbeit. Im Vergleich zum letzten Erhebungsjahr 2015 ist die Anzahl der Angebote damit um 884 beziehungsweis 3,4 Prozent gestiegen. Weiterlesen…

Werde Teamer*in für Erstwahl-Support!

2-tägige Workshops der Servicestelle für Kinder- und Jugendbeteiligung BW

Hilf dabei, viele junge Menschen davon zu überzeugen, dass Politik wichtig ist und auch bei Kommunalwahlen jede Stimme zählt! Melde dich zu unserem kostenfreien Workshop an. Teamer*innen für Erstwahl-Support planen und führen in Tandems mit der Landeszentrale für politische Bildung Aktionstage für Erstwähler*innen zur Kommunalwahl regional vor Ort durch und moderieren diese. Weiterlesen…

Modellvorhaben zur Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe

Förderprogramm des KVJS, Antragsfrist ist der 28.02.

Auch dieses Jahr fördert der KVJS wieder Modellvorhaben, neue Ansätze in der Kinder- und Jugendhilfe wird entwickeln bzw. erproben. Die Zuschüsse können Träger der freien Jugendhilfe, Träger der außerschulischen Jugendbildung, Initiativ- und Selbsthilfegruppen sowie Kommunen erhalten. Die Förderdauer ist begrenzt auf 36 Monate, pro zwölf Monate beträgt die Fördersumme maximal 25.000 €. Die Höhe der Zuwendung kann bis zu 60% der Personal- und Sachkosten des Vorhabens betragen. Weiterlesen…

Internationale Jugendarbeit: Engagiert. Vernetzt. Empowered.

Fachforum für Jugendverbände und –ringe in Baden-Württemberg, 20.03. in Stuttgart

Während das Thema Internationale Jugendarbeit für einige Verbände ein Dauerbrenner der eigenen Jugendarbeit ist, ist es in anderen Verbänden um das Thema in den letzten Jahrzehnten ruhiger geworden. Wir vom Fachbereich Weltoffene Jugendarbeit sehen, dass hier einiges wieder im Entstehen ist und dass Bedarf nach Austausch und Beantwortung von Fragen zu nehmen. Weiterlesen…

Klassismus – oder „Die da unten“

Soziale Abwertungsmechanismen erkennen und engegenwirken, Fortbildung, 04.-05.06. in Stuttgart

Der Begriff Klassismus beschreibt die Erfahrung persönlicher Diskriminierung von Menschen als gesellschaftliches und strukturelles Problem. Erfahrungen von Ausgeschlossenheit und Abwertung in der Gesellschaft betreffen auch zahlreiche Kinder und Jugendliche. Wie können diese Erfahrungen in der konkreten pädagogischen Praxis thematisiert werden? Weiterlesen…

Akademie der Jugendarbeit: Seminarempfehlungen

Wie sag’ ich’s nur? – Seminar zum Umgang mit problematischen Situationen in der (Jugend-)Gruppe, 23.02. in Weil der Stadt

Bevor ein böses Wort das andere gibt und sich eine Situation emotional aufschaukelt, kann der richtige Spruch zur rechten Zeit die aufgeheizte Stimmung entspannen. Bei diesem Seminar werden unterschiedliche Techniken vorgestellt und mit Hilfe von aktuellen Beispielen aus der Praxis als Rollenspiele und Gespräch trainiert. Das Seminar kann als Juleica-Auffrischungskurs angerechnet werden.

Information und Anmeldung bei der Landesakademie für Jugendbildung in Weil der Stadt:
www.jugendbildung.org/juleica

Grundlagen der Erlebnispädagogik – Seminar, 05.-07.04. in Weil der Stadt

Erlebnispädagogik fördert die Zusammenarbeit, das Vertrauen innerhalb der Gruppe und die Lösung von Konflikten. Der Schwerpunkt des Seminars liegt auf dem Kennenlernen und aktiven Ausprobieren von erlebnispädagogischen Aktionen. Dabei haben wir immer die pädagogische Zielsetzung im Blick und verstärken das persönliche Lernen durch eine gezielte Reflexion der Aktionen. Darüber hinaus setzen wir uns mit den theoretischen Grundlagen auseinander: Welche Ziele verfolgt Erlebnispädagogik? Wie werden Lernprozesse initiiert bzw. unterstützt?

Information und Anmeldung bei der Landesakademie für Jugendbildung in Weil der Stadt:
www.jugendbildung.org/erlebnispaedagogik

Kompetent gegen rechte Sprüche!

Handlungs- und Argumentationstraining, 14.02.2019 in Stuttgart

Was tun gegen abwertende Parolen von Rechtspopulisten und rechten Gruppen? Das Handlungs- und Argumentationstraining, durchgeführt von Team meX der Landeszentrale für politische Bildung, informiert über und sensibilisiert für menschenverachtende Einstellungen, Diskriminierung und ungleiche Chancen in der Gesellschaft. Das Training vermittelt Strategien für zivilcouragiertes Verhalten in der Konfrontation mit rechten Parolen und Vorurteilen und bietet Raum, um diese einzuüben. Weiterlesen…

Einführungskurs für neue Fachkräfte in der Verbandlichen Jugendarbeit

Zweiteiliges Seminar, Start 18. bis 20. Februar 2019 in Gültstein

Der Kurs bietet eine Einführung in die verbandliche Jugendarbeit sowie in die Arbeit der Stadt- und Kreisjugendringe. Die Jugendverbände in ihrer Unterschiedlichkeit werden vorgestellt und die Aufgaben der Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände (also Jugendringe), werden grundlegend erläutert. So erleichtert er den Einstieg in die verbandliche Kinder- und Jugendarbeit und vermittelt neben Grundlagen auch Kontakte. So erhalten Berufeinsteiger*innen einen umfassenden Überblick über ihre jeweiligen Arbeits­bereiche und deren Schnittstellen. Praxisthemen der Teilnehmenden werden aufgegriffen und mit Theorien der Kinder- und Jugendarbeit verknüpft. Continue reading