Aufruf: Interessensbekundung zum “Projekt Jungsein in der Kommune” (PJuK)

Projekt soll Jugendarbeit und die Jugendsozialarbeit vor Ort stärken

Antragsfrist verlängert! Mit dem „Projekt Jungsein in der Kommune“ (PJuK) werden Möglichkeiten eröffnet, Themen und Aufgaben anzugehen, für die im Alltag oft keine Zeit, keine Ressourcen oder auch zu wenig fachliche Unterstützung vorhanden sind: Um bspw. die Bedarfe junger Menschen vor Ort sichtbar zu machen und entsprechende Konzepte und Angebote der Kinder- und Jugendarbeit und der Jugendsozialarbeit (weiter-) zu entwickeln. Weiterlesen…

Corona und die verbandliche Kinder- und Jugendarbeit

Informationen zur aktuellen Lage

Die Corona-Präventionsmaßnahmen treffen viele Jugendverbände hart. Unserer Einschätzung nach müssen alle Aktivitäten mindestens bis Ende April abgesagt werden, da selbst im unwahrscheinlichen Fall der Aussetzung der aktuellen Verordnung des Sozialministeriums zum 19.04.2020 eine Durchführung von Veranstaltungen im April kaum realisierbar sind. Bitte bleibt wachsam, welche Aktualisierungen/Änderungen von der Landesregierung bekannt gegeben werden und handelt entsprechend. Unter www.ljrbw.de/aktuelles findet ihr weitere Hinweise.

Wir möchten euch bestmöglich vertreten und bitte deswegen um eure Mithilfe: Wem von euch droht kurzfristig bis 15.06.2020 die Zahlungsunfähigkeit aufgrund von Einnahmeausfällen, laufenden Betriebsausgaben und Stornokosten infolge der Coronakrise? Bitte stellt uns so detailliert wie möglich eure finanzielle Situation dar, damit wir mit konkreten Zahlen argumentieren können. Bitte per Mail an Jürgen Dorn: dorn@ljrbw.de.

In eigener Sache:

Die Vollversammlung am 25.04.2020 können wir nicht im üblichen Rahmen mit fast 100 Personen durchführen. Wir bitten euch aber, den Termin bis zum 03.04. in euren Kalendern freizuhalten. Wir beraten noch, ob und welche Teile der Tagesordnung ggf. mit online-Tools durchgeführt werden können, damit der Landesjugendring und seine Mitglieder handlungsfähig bleiben.

Auch halten wir uns an die Empfehlungen des Sozialministeriums. Die Mitarbeiter*innen der Geschäftsstelle sind daher bis voraussichtlich 19.04. zu ihren üblichen Kontaktzeiten im Homeoffice, vorzugsweise per Mail, erreichbar. Bestellungen von Publikationen können zeitnah bearbeitet werden. Alle Veranstaltungen und Gremiensitzungen bis zum 19.04. sind abgesagt bzw. werden verschoben.

Kindergipfel 2020: Anmeldefrist verkürzt

“Wenn ich Politik machen würde, dann…” Anmeldung für Kindergruppen bis 25.04. möglich

Um allen Gruppen die gleiche Chance zu geben sich beim Kindergipfel anzumelden und um eine große Vielfalt zu ermöglichen, werden verbindliche Bestätigungen erst nach dem Anmeldeschluss am 25.04.2020 per E-Mail versandt. Bitte habt Verständnis dafür! Wir haben den Anmeldeschluss deshalb vorgesetzt, damit ihr danach noch genügend Zeit für eure Planungen habt. Weiterlesen…

Neue Runde “VIP – Vielfalt in Partizipation”

Jetzt Fördermittel für Projekte zur Stärkung von freiwilligem Engagement und politischer Beteiligung junger Menschen beantragen!

Junge Menschen engagieren sich! Sie organisieren Zeltlager und Gruppenstunden, machen sich politisch für ihre Themen stark oder kümmern sich um Umwelt und Naturschutz. Sie gestalten Jugendhäuser oder fördern kulturellen und generationenübergreifenden Austausch. Sie wollen also die Gesellschaft mitgestalten und fordern Partizipationsmöglichkeiten ein! Weiterlesen…

Unterstützung der Jugendarbeit in der Coronakrise

Gemeinsame Erkärung der Landesjugendringe

Jugendverbände und Jugendgruppen gehen verantwortungsbewusst mit der Gesundheit ihrer Teilnehmer*innen, Mitglieder und ehren- und hauptamtlich Mitarbeitenden sowie deren Angehörigen um. Deshalb haben viele Träger ihre Angebote – auch bereits bevor es behördliche Anweisungen gab – abgesagt.

Für die Jugendverbände und -gruppen sind diese Absagen ein großes finanzielles Problem und können sogar deren Existenz bedrohen: Weiterlesen…

Junge Geflüchtete werden Jugendleiter*innen

Das Projekt “Youth Refugee Network” des Landesjugendrings bildete zehn Jugendleiter*innen mit Fluchterfahrung aus

Stuttgart, 23.03.2020. An zwei Wochenenden im Februar und März 2020 haben sich engagierte junge Erwachsene mit Fluchterfahrung mit Inhalten und Methoden der Jugendarbeit auseinanderge­setzt. Geschult wurden sie vor allem in ihren Fähigkeiten, Gruppen zu führen und Jugendfreizeiten zu organisieren. Die Teilnehmenden stammen aus Afghanistan, Gambia, Guinea und Syrien und wohnen in Donaueschingen, Filderstadt, Nagold, Stuttgart und Villingen-Schwenningen. Weiterlesen…

Updates aus der Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung

Terminverschiebungen wegen der Corona-Maßnahmen

Der Workshop “Werkstatt Demokratie – Mehr Partizipation im Jugendverband wagen?!“ wird auf den 22. Juni verschoben. Angeboten wird der Workshop in Kooperation von der Akademie der Jugendarbeit Baden-Württemberg und der Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung Baden-Württemberg.
https://kinder-jugendbeteiligung-bw.de/qualifizierung/werkstatt-demokratie/

Der Fachtag „Kinder- und Jugendbeteiligung in Ulm und um Ulm herum“ hat nicht am 17. März stattgefunden, sondern wird auf den 29. September verschoben. Der Fachtag ist eine Kooperation des Stadtjugendrings Ulm, JugendAktiv in Ulm und der Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung Baden-Württemberg.
https://kinder-jugendbeteiligung-bw.de/vernetzung

Save the Date! Empfang der Jugendverbände am 29.9.2020

„DANKE für die letzten fünf Jahre!“

Am Dienstag, den 29. September 2020 um 18 Uhr laden wir unsere Mitglieder herzlich ein zu unserem Empfang der Jugendverbände Baden-Württemberg (ehemals: Parlamentarische Hocketse). Gemeinsam mit den Partner*innen des Landesjugendrings möchten wir die Dinge feiern, die wir in den vergangenen Jahren erreicht haben.

Der Empfang findet im Weltcafé Stuttgart (Charlottenplatz 17, 70173 Stuttgart) statt. Bitte merkt euch den Termin schon vor. Eine Einladung folgt Anfang Juli.

“Gretas Erbe”

Unser Escape Room zum Ausleihen und Selber Spielen

wir haben uns angesteckt. Nein, nicht mit Du Weißt Schon Was, sondern mit der allgemeinen Begeisterung für pädagogische Escape Room Spiele. Nach der Landeszentrale für Politische Bildung BW, dem Stadtjugendring Heidelberg und dem Evangelischen Jugendwerk Baden hat es uns nun auch erwischt!

„Gretas Erbe“ ist ein Spiel, das wir für die Jugendlichen unserer Projekte und unserer Mitgliedsverbände entwickelt haben – also für euch. Die einzelnen Rätsel sind orientiert an den Werten der Jugendarbeit, sie sollen unsere Inhalte weitertragen, euch spannende Rätselrunden bescheren und euch zum Weiterdenken anregen.  weiterlesen…