Archiv der Kategorie: Jugendpolitik

Wahlalter 16 ist überfällig!

Pressemeldung des Bündnisses Wahlaltersenkung Baden-Württemberg

Stuttgart, 14.09.2020. Im neuen Bündnis Wahlaltersenkung haben sich die Landesverbände der offenen, politischen und verbandlichen Jugendarbeit sowie der Jugendsozialarbeit zusammengeschlossen, um sich für das Wahlrecht junger Menschen einzusetzen. Sie fordern eine Senkung des Wahlalters in Baden-Württemberg auf 16 Jahre. Weiterlesen…

Save the Date: “Perspektive Jugend” Kampagnen Kick-Off

Wir stellen euch die Kampagne zum Landtags-Wahljahr 2021 vor, 27.07.2020 von 17 bis 18 Uhr via Zoom Webmeeting

Mit unserer Kampagne zur Landtagswahl wollen wir, die Jugendverbände und Jugendringe in Baden-Württemberg, uns für eine jugendgerechte Politik stark machen! Beim Kick-Off geht es um unsere gemeinsamen Botschaften, wir stellen die Kampagnenmaterialien vor und wir sind natürlich gespannt auf euer Feedback!

Den Kick-Off werden wir per Zoom Webmeeting veranstalten, es gelten unsere Datenschutzbedingungen. Die Zugangsdaten bekommt ihr per Mail, bitte meldet euch (mit Angabe des Verbands) unter perspektive-jugend@ljrbw.de.

Lernorte retten: Bundesweiter Schutzschirm für Kinder- und Jugendunterkünfte jetzt!

DBJR: Forderungen und Argumente zum Rettungsfonds für verbandliche Freizeiteinrichtungen

In dieser Woche beraten die Ausschüsse und das Plenum des Bundestages unter anderem über weitere Unterstützungen und Rettungsfonds. Viele Bildungsstätten, Freizeitstätten und Zeltplätze der Jugendverbände stehen gerade unter Druck und brauchen neben finanzieller auch politische Unterstützung. Bisher gibt es jedoch keine adäquaten Rettungsschirme.

Der DBJR hat Forderungen und Argumente formuliert, die als Grundlage für den Dialog mit Mitgliedern des Bundestages genutzt werden können – auch in den Wahlkreisen. Er lädt ein und regt an, kurzfristig mit Abgeordneten des Bundestages und ihren Büros Kontakt aufzunehmen, wenn dorthin gute Kontakte bestehen. Am Donnerstag wird der Bundestag über Rettungsschirme beraten, deswegen drängt die Zeit zur Einflussnahme. Weiterlesen…

Save the Date: Jugend hakt nach 2020

Veranstaltung im Nachgang zum Jugendlandtag 2019, 21.10.2020 im Landtag von Baden-Württemberg

Beim Jugendlandtag 2019 haben die Teilnehmer*innen 27 Forderungen aufgestellt, die sie in einem “Hausaufgabenheft(PDF-Download) den Landtagsabgeordneten mitgegeben haben. Gemeinsam mit 100 Jugendlichen und Abgeordneten des Landtags sollen die drei wichtigsten Forderungen aus den Bereichen Jugendbeteiligung/Partizipation, Mobilität und Klimaschutz/Nachhaltigkeit weiter diskutiert werden.

Jugendthemen sind Zukunftsthemen

Warum das Wahlalter 14 nur noch eine Umsetzungsfrage sein sollte

Stuttgart. Unsere Demokratie wird alt. Die Bundesrepublik Deutschland feiert dieses Jahr ihr 70-Jähriges Bestehen und ist damit in derselben Altersgruppe wie ein großer Teil ihrer Wahlberechtigten. Auch in Baden-Württemberg werden die, die durch politische Wahlen mitbestimmen dürfen, immer älter: laut statistischem Landesamt sind mehr als ein Drittel der Wahlberechtigten über 60 – in zehn Jahren werden es fast die Hälfte sein. Da nimmt sich die Forderung des Landesjugendrings Baden-Württemberg, das Wahlalter mit 14 auf allen politischen Ebenen einzuführen, zunächst wie eine Maßnahme zur Beschönigung des Altersdurchschnitts bei Wahlen aus. Weiterlesen…

Kinderrechte ins Grundgesetz

Pressemitteilung der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ vom 23.05.2019

Aus Anlass von 70 Jahren Grundgesetz bestärkt die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ ihre Forderung, die Kinderrechte in die Verfassung aufzunehmen. Die Vorsitzende dieses Zusammenschlusses von mehr als 100 bundeszentralen Verbänden und Institutionen der Kinder- und Jugendhilfe, Prof. Dr. Karin Böllert, erklärte anlässlich der heutigen Feierlichkeiten: „Kinder haben eigene Rechte. Sie müssen darin gestärkt werden, diese einzufordern. Die Aufnahme von Kinderrechten in die Verfassung würde die subjektiven Rechte von jungen Menschen an zentraler Stelle stärken.“ Weiterlesen…

Einführung in die Jugendpolitischen Strukturen

Der Klassiker – dieses Jahr nur ein Termin! 23.05. in Stuttgart

Die Jugendarbeitslandschaft in Baden-Württemberg, von der Gemeinde- bis zur Landesebene, hat komplexe Strukturen, die zunächst wenig durchschaubar scheinen. Die Veranstaltung soll Anregungen für eine aktive Jugendpolitik auf lokaler Ebene geben und die Möglichkeiten der Unterstützung durch Partner auf der Landesebene aufzeigen. Weiterlesen…

Masterplan Jugend setzt auf verbesserte Regelförderung der Jugendarbeit

Zumeldung zur Regierungspressekonferenz vom 10.07.2018

Stuttgart. Nach der heutigen Sitzung des Landeskabinetts präsentierten Ministerpräsident Kretschmann und Sozialminister Lucha gemeinsam die Eckpunkte des Masterplans Jugend. Der Landesjugendring lobt am neuen Masterplan Jugend insbesondere den starken Fokus auf die Verbesserung der Regelförderung. Weiterlesen…

Landesjugendring Baden-Württemberg begrüßt neues Förderverfahren für Hauptamt in den Jugendverbänden

Zumeldung zur Regierungspressekonferenz vom 10.07.2018

Stuttgart. Heute präsentierte die Landesregierung die neue Verwaltungsvorschrift für die Förderung von Bildungsreferent*innen im Bereich der verbandlichen und offenen Kinder- und Jugendarbeit sowie der Jugendsozialarbeit. Bildungsreferent*innen unter­stützen als Hauptamtliche in vielen Jugendverbänden die Arbeit der Ehrenamtlichen – und machen deren Angebote, wie die beliebten Ferienfreizeiten, überhaupt erst möglich. Daher setzt sich der Landesjugendring seit jeher für eine verlässliche Förderung dieser Stellen ein. Weiterlesen…