Archiv der Kategorie: Termine

Save the Dates! BiRef-Fachtag und Ringtagung 2021

Fachtage für Bildungsreferent*innen der Jugendverbände bzw. Haupt- und Ehrenamtliche aus den Jugendringen

Der BiRef-Fachtag 2021 wird am 20.05. zum Thema “Was brauchen Kinder und Jugendliche jetzt” stattfinden, je nach Corona-Lage im CVJM-Haus Esslingen oder (wahrscheinlicher) online.

Die Ringtagung 2021 findet vom 22. bis 23.10. voraussichtlich in Präsenz im Jugend- und Tagungshaus Wernau statt.

Mehr Infos folgen in Kürze unter ljrbw.de/termine.

Mein Partner auf vier Pfoten

Der Hund als Begleiter in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Fortbildung am 25.06. in Stuttgart

Den eigenen Hund in die Kinder- und Jugendarbeit mit einzubinden, finden sicherlich die meisten Hundebesitzer*innen reizvoll. Und dass dies pädagogisch sinnvoll ist, zeigen diverse Studien. In dieser Veranstaltung wird aufgezeigt, wie das gelingen kann und welche Voraussetzungen dafür benötigt werden. Weiterlesen…

Aus der Reserve locken!

Methoden zur Demokratiebildung, 30.04. vorauss. in Präsenz in Stuttgart

Politische Themen wie soziale Ungleichheit, Geschlecht, Diskriminierung prägen die Lebenswelt der Jugendlichen. Doch Politisches zu besprechen ist oft unattraktiv und sperrig. In diesem Seminar werden Methoden vorgestellt und ausprobiert, die niedrigschwellig und mit lebensweltlichem Bezug – häufig Arbeit und Beruf – dazu anregen, diese Themen zu besprechen. Weiterlesen…

Wenn Kindern Flügel wachsen – Online-Fachtag am 20.04.

Digitale Kinderbeteiligung “nur” eine Notlösung in Coronazeiten?

Corona hat die Welt auf den Kopf gestellt. Neue Lösungen sind gefragt – auch für die Kinderbeteiligung. Doch ist digitale Beteiligung für Kinder im Alter bis 14 Jahre überhaupt möglich und sinnvoll? Wenn ja, wie? Welche Ansätze und Formate gibt es bereits? Und werden wir auch in Zukunft digitale Beteiligungsmethoden für Kinder nutzen? Anhand verschiedener Praxis-Beispiele wird der Status-Quo der digitalen Kinderbeteiligung beleuchtet und diskutiert. Continue reading

Fortbildung “Bewegt was!” – 2021 wieder am Start! (Achtung, neue Termine)

Die Weiterbildung zum*zur Moderator*in von Kinder- und Jugendbeteiligungsprozessen startet am 08.09.2021

Zertifizierte Weiterbildung für alle, die Projekte und Prozesse für Kinder- und Jugendbeteiligung in Baden-Württemberg gestalten und voranbringen wollen. Die Moderator*innen bekommen theoretisches Wissen sowie praktische Methoden an die Hand und tragen diese durch ihre eigenen Projekte in die Praxis weiter. Weiterlesen…

Seminarempfehlungen

Fachforum “Macht & Geschlecht”, 04. und 05.05. online

Dieses Fachforum ist durch die Begegnung von Fachkräften aus der geschlechterbezogenen Arbeit gekennzeichnet und setzt sich mit zentralen Themen im Rahmen von Geschlechterfragen als Machtfragen auseinander. Zudem besteht in mehreren Workshops zu verschiedenen Themenbereichen Gelegenheit sich inhaltlich auszutauschen. Veranstalter*innen sind die Bundesarbeitsgemeinschaften Mädchen*politik und Jungen*arbeit, meinTestgelände sowie die Landesarbeitsgemeinschaft Jungen*arbeit Baden-Württemberg.

Mehr Informationen bei den Bundesarbeitsgemeinschaften: https://www.geschlechtersensible-pädagogik.de

Wie wir gucken, wie wir labern! Gewalt in der (Jugend-)Sprache – Online-Seminar am 17.04.

Kinder und Jugendliche übernehmen Sprache aus der Familie, der peer-group und aus populären Szenen und Kulturformen und gestalten sie dabei mit. Gleichzeitig schleichen sich bewusst und unbewusst Sprach- und Denkstrukturen ein, die von „cool“ über kritisierend und provozierend bis hin zu gewalttätig und diskriminierend reichen. Vor diesem Hintergrund erarbeiten wir Folgen und einen möglichen Umgang damit in der Gruppen- und Einzelfallarbeit.

Mehr Informationen bei der Landesakademie für Jugendbildung: www.jugendbildung.org/paed-fachkraefte

In Teams kompetent agieren. Persönliche Teamkompetenz trainieren – Online-Seminar vom 16. bis 17.04.

Ausgehend vom praxisorientierten Trainingsprogramm “Cooperation” (Ben Furman und Tapani Ahola) üben wir gemeinsam sechs Fähigkeiten ein, die Sie benötigen, um sich in Ihrem Team erfolgreich und nachhaltig verändernd einbringen zu können. Eine Spezialität an unserem Ansatz ist, dass wir das Trainingsprogramm online durchführen! Einen besonderen Schwerpunkt legen wir auf den Transfer des Konzepts in die (Arbeits-)Felder der Teilnehmer*innen – dabei nehmen wir die Umsetzung im “analogen Raum” natürlich besonders in den Blick.

Mehr Informationen bei der Landesakademie für Jugendbildung: www.jugendbildung.org/paed-fachkraefte

Onlineformat Quattro Stazioni + Fortbildung Be(nach)teiligung

Fortbildungsangebote der Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung BW

Quattro Stazioni

Die digitale Miniserie startete am 12.02. in die zweite Staffel. Drei Themen sind noch offen, mehr Infos gibt es auf der Seite der Servicestelle: www.kinder-jugendbeteiligung-bw.de/vernetzung/quattro-stazioni-ein-thema-vier-belaege/

  • 2: “Ich will … – Aber warum darf ich nicht?” Wahlalter als gesellschaftlicher Aushandlungsprozess, am 25.02. von 17:00 bis 19:00 Uhr auf Zoom
  • 3: Wir können nicht nicht kommunizieren! Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit in Kinder- und Jugendbeteiligungsprozessen, am 09.03. von 10:00 bis 12:00 Uhr auf Zoom (mehr Infos folgen …)
  • 4: Muss man immer beteiligen? Zu den Grenzen der Kinder- und Jugendbeteiligung, am 24.03. von 13:00 bis 15:00 Uhr auf Zoom (mehr Infos folgen …)

Be(nach)teiligung, Online-Fortbildung am 12.04.

Eigentlich könnte es ganz einfach sein. Nur das „nach“ streichen und schon werden aus benachteiligten jungen Menschen Beteiligte. Die Praxis zeigt aber, dass sich Benachteiligung auswirkt, auf das Einbringen in politische Beteiligungsprozesse und ein Engagement in Vereinen und Verbänden auswirkt.

Der Vormittag widmet sich den Rahmenbedingungen der Kinder- und Jugendbeteiligung und den Schnittstellen zu den Arbeitsfeldern der Jugendsozialarbeit und Jugendarbeit, die junge Menschen in besonderen Lebenslagen als Zielgruppe haben. Nach einem kurzen OpenSpace, in dem sich die Möglichkeit ergibt, eigene Themen zu platzieren und zu besprechen, stehen am Nachmittag Workshops zur Vertiefung und Austausch im Mittelpunkt der Veranstaltung.

In Kooperation mit der Akademie der Jugendarbeit. Mehr Infos: https://jugendakademie-bw.de/veranstaltungen

Seminarempfehlungen

Mehr als blau und rosa! Geschlechtssensibel arbeiten mit Kindern und Jugendlichen, am 27.03. online

Beim Heranwachsen junger Menschen spielen Fragen der Geschlechtsidentität eine zentrale Rolle: Körper, Persönlichkeitsentwicklung und das Herausbilden von Geschlechterrollen sind davon betroffen. Die Jugendarbeit kann dafür geeignete Schutzräume bieten, um eine Auseinandersetzung über Vorurteile, Wünsche und Ängste zu ermöglichen – wenn sie bereit ist, sich dieser Debatte zu stellen. Die Veranstaltung verknüpft theoretische Inputs mit best practice Beispielen, setzt sich mit Fragen der pädagogischen Haltung und Umsetzungsmöglichkeiten auseinander. Mit Methoden aus der Gruppendynamik, ästhetischer Bildung und der dialogischen Kommunikation wird ein bunter Strauß an Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Mehr Informationen bei der Landesakademie für Jugendbildung: www.jugendbildung.org/juleica

Mit Impact-Methoden wirkungsvoll Gespräche führen, am 20.03 online

Mit dem Einsatz von Impact-Techniken werden neue Gedanken, Sichtweisen und Eindrücke über verschiedene Sinneskanäle eindrücklich verankert. Impact stammt aus dem Englischen und meint Stoß/Wirkung. Die Methoden sind vielseitig einsetzbar, leicht zu erlernen und kommen häufig mit einfachen Alltagsgegenständen aus. Papier, Becher, Stühle, Seile… werden zu wirkungsvollen Metaphern, die zur Entscheidungsfindung, Zeitplanung, Streitschlichtung, zur Stärkung des Selbstbewusstseins und vielem mehr einsetzbar sind. Das Seminar vermittelt vielfältige Grundlagen zum praktischen Einsatz dieser lösungsorientierten Kreativmethode im Arbeits- und Ehrenamtsalltag.

Mehr Informationen bei der Landesakademie für Jugendbildung: www.jugendbildung.org/paed-fachkraefte

Online-Workshopreihe Jungen*arbeit, Start am 20.04. mit „Jungen* – Games – Männlichkeit“

Ungefähr 95% aller Jungen* spielen Digitale Spiele. Generell sind Digitale Spiele das Popkulturelle Leitmedium der jungen Generation geworden. Doch welche Männerbilder begegnen Jungen* in diesen Spielen? Wie divers sind die Protagonist*innen in Digitalen Spielen? Welche Rollenbilder werden vorgelebt? Das interaktive Online-Seminar gibt einen Einblick in aktuelle Trends, zeigt auf warum die Jungenarbeit sich diesem Themenfeld widmen muss und gibt erste methodische Anregungen zur pädagogischen Arbeit.

Mehr Informationen bei der LAG Jungen*arbeit: www.lag-jungenarbeit.de/jungengamesmaennerbilder

U18 Landtagswahl BW

Wahllokale können sich ab Ende nächster Woche registrieren // Infos zu Corona und U18

Am 14. März 2021 sind Landtagswahlen. Da Kinder und Jugendliche daran nicht teilnehmen dürfen, werden wieder neun Tage vorher die U18-Wahlen stattfinden. Diese geben allen Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahre die Möglichkeit, sich mit der Landtagswahl auseinanderzusetzen und ihre Stimme abzugeben. Gleichzeitig setzten sie damit ein deutliches Zeichen, dass ihnen politische Entscheidungen wichtig sind und sie daran nach wie vor nicht beteiligt werden. Weiterlesen…

ePartizipation – Konzepte + Tools

Methodenseminar, 02.03. via Zoom

Selbstorganisation ist in der Kinder- und Jugendarbeit ein Grundprinzip. Jugendbeteiligung im kommunalen Bereich ist mit der Änderung der Gemeindeordnung Baden-Württemberg seit 2015 verpflichtend und in den Jugendverbänden sowie in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit gelebter Alltag. Durchdachter Medieneinsatz ist Grundlage für die gute Umsetzung von Beteiligungsprozessen. Beim Methodentag geht es um passende Konzepte und konkrete Möglichkeiten. Weiterlesen…