Archiv der Kategorie: Fortbildungsangebote unserer Partner

Seminarempfehlungen

Online-Fachaustausch „Suizid im Jugendalter – (K)ein Thema für die Jungen*arbeit?!“ am 08.07.

Ein Austausch für Fachkräfte, die bereits Erfahrungen mit Suizidgedanken von Jungen* bzw. jungen Männern* im Kontext ihrer Arbeit machen mussten oder sich informieren wollen, um auf solche Situationen besser vorbereitet zu sein. Ein Angebot des Kompetenzzentrums Jungen- und Männergesundheit BW, SOWIT Tübingen und der LAG Jungen*arbeit BW.

Mehr Infos und Anmeldung bei der LAG Jungen*arbeit BW: https://www.lag-jungenarbeit.de/austauschtreffen-suizidalitaet/

Der Störenfried – mein Freund?! Fortbildung für (ehrenamtlich) in der Ganztagsschule Tätige, 09.07. bis 10.07. in Weil der Stadt

Patentrezepte gibt es nicht, wohl aber Hilfsmittel, wie Jugendbegleiter*innen und andere an Ganztagsschulen Tätige mit schwierigen Kindern und Jugendlichen umgehen können. Die Teilnehmenden lernen mit ungewöhnlichen und unerwarteten Situationen in der Gruppe umzugehen. Die vielfältigen Handlungsmöglichkeiten geben Sicherheit für die praktische Arbeit. Alle Übungen können in der eigenen Gruppe an der Schule eingesetzt werden.

Mehr Infos und Anmeldung bei der Landesakademie für Jugendbildung: https://www.jugendbildung.org/ganztagsschule

Seminarempfehlungen

Alles Lüge? Vom Umgang mit Verschwörungsmythen in der pädagogischen Arbeit – Digitale Jahrestagung der Aktion Jugendschutz am 14.07.

Pädagogische Fachkräfte in Jugendhilfe, Jugendsozialarbeit und Schule sind gefordert, Gefähr­dungen zu erkennen und sich positionieren zu können: Es geht um Schutz vor manipulierenden und demokratiefeindlichen Mythen. Es gilt, alle Heranwachsenden zu kritischem Denken und zu aktivem Mitgestalten zu befähigen. Last not least sind Möglichkeiten zu entwickeln, wie mit jungen Menschen, die sich mit Verschwörungsmythen anzufreunden beginnen, angemessen umzugehen ist.

Mehr Informationen bei der Aktion Jugendschutz: www.ajs-bw.de/veranstaltungen

Große Krise?! Kinder und Jugendliche im Verein gut begleiten – 10. bis 11.07. in Weil der Stadt

Traumakompetenz für Gruppenleitungen im Ehrenamt: Nicht erst durch die Corona-Krise wird deutlich, dass Kinder und Jugendliche immer wieder Krisen durchlaufen. Das Seminar sensibilisiert für die Ursachen und Folgen von Krisen und zeigt den Umgang damit auf.

Mehr Informationen bei der Landesakademie für Jugendbildung: www.jugendbildung.org/juleica

Anti-Gewalt-Training – sechsteilige berufsbegleitende Ausbildung – Beginn 24.10. in Weil der Stadt

In der Ausbildung zum*r Anti-Gewalt-Trainer*in geht es um Lösungsansätze zum Umgang mit Gewalt und für die Präventionsarbeit. Wir bündeln fachübergreifenden Methoden zu einem praktikablen und erfolgreichen konfrontativen Arbeitsstil, der sogleich in der eigenen Praxis umgesetzt und angewandt werden kann.

Mehr Informationen bei der Landesakademie für Jugendbildung: www.jugendbildung.org/anti-gewalt-training-fachkraft-fuer-gewaltpraevention

Seminarempfehlungen

Grundlagen der Erlebnispädagogik, 10. bis 13.06. in Weil der Stadt

Erlebnispädagogische Elemente in der beruflichen oder ehrenamtlichen Tätigkeit einzusetzen ist längst eine bewährte Bereicherung der Arbeit mit Gruppen. Sie fördern die Zusammenarbeit, das Vertrauen innerhalb der Gruppe und die Lösung von Konflikten. Gemeinsam verschaffen wir uns an diesem Wochenende einen Überblick und Einstieg in die Erlebnispädagogik. Der Schwerpunkt liegt auf dem Kennenlernen und aktiven Ausprobieren von erlebnispädagogischen Aktionen.

Mehr Informationen bei der Landesakademie für Jugendbildung: https://www.jugendbildung.org/erlebnispaedagogik

Mädchen*konferenz, 01. bis 03.07. in Stuttgart

Das Projekt „You matter! Mädchen*_Power_Politik“ macht auf die Vielfalt von mädchen*spezifischen Lebenswelten aufmerksam. Die landesweite Mädchen*konferenz, die im Rahmen dieses Projekts stattfindet, gibt Mädchen* und junge Frauen* die Möglichkeit, als Sprecherinnen und Workshopleiterinnen aufzutreten, Raum für Austausch und Empowerment und ermöglicht eine landesweite Vernetzung.

Mehr Infos auf der Projekthomepage:https://www.you-matter.blog/

Seminarempfehlungen

Fachforum “Macht & Geschlecht”, 04. und 05.05. online

Dieses Fachforum ist durch die Begegnung von Fachkräften aus der geschlechterbezogenen Arbeit gekennzeichnet und setzt sich mit zentralen Themen im Rahmen von Geschlechterfragen als Machtfragen auseinander. Zudem besteht in mehreren Workshops zu verschiedenen Themenbereichen Gelegenheit sich inhaltlich auszutauschen. Veranstalter*innen sind die Bundesarbeitsgemeinschaften Mädchen*politik und Jungen*arbeit, meinTestgelände sowie die Landesarbeitsgemeinschaft Jungen*arbeit Baden-Württemberg.

Mehr Informationen bei den Bundesarbeitsgemeinschaften: https://www.geschlechtersensible-pädagogik.de

Wie wir gucken, wie wir labern! Gewalt in der (Jugend-)Sprache – Online-Seminar am 17.04.

Kinder und Jugendliche übernehmen Sprache aus der Familie, der peer-group und aus populären Szenen und Kulturformen und gestalten sie dabei mit. Gleichzeitig schleichen sich bewusst und unbewusst Sprach- und Denkstrukturen ein, die von „cool“ über kritisierend und provozierend bis hin zu gewalttätig und diskriminierend reichen. Vor diesem Hintergrund erarbeiten wir Folgen und einen möglichen Umgang damit in der Gruppen- und Einzelfallarbeit.

Mehr Informationen bei der Landesakademie für Jugendbildung: www.jugendbildung.org/paed-fachkraefte

In Teams kompetent agieren. Persönliche Teamkompetenz trainieren – Online-Seminar vom 16. bis 17.04.

Ausgehend vom praxisorientierten Trainingsprogramm “Cooperation” (Ben Furman und Tapani Ahola) üben wir gemeinsam sechs Fähigkeiten ein, die Sie benötigen, um sich in Ihrem Team erfolgreich und nachhaltig verändernd einbringen zu können. Eine Spezialität an unserem Ansatz ist, dass wir das Trainingsprogramm online durchführen! Einen besonderen Schwerpunkt legen wir auf den Transfer des Konzepts in die (Arbeits-)Felder der Teilnehmer*innen – dabei nehmen wir die Umsetzung im “analogen Raum” natürlich besonders in den Blick.

Mehr Informationen bei der Landesakademie für Jugendbildung: www.jugendbildung.org/paed-fachkraefte

Seminarempfehlungen

Mehr als blau und rosa! Geschlechtssensibel arbeiten mit Kindern und Jugendlichen, am 27.03. online

Beim Heranwachsen junger Menschen spielen Fragen der Geschlechtsidentität eine zentrale Rolle: Körper, Persönlichkeitsentwicklung und das Herausbilden von Geschlechterrollen sind davon betroffen. Die Jugendarbeit kann dafür geeignete Schutzräume bieten, um eine Auseinandersetzung über Vorurteile, Wünsche und Ängste zu ermöglichen – wenn sie bereit ist, sich dieser Debatte zu stellen. Die Veranstaltung verknüpft theoretische Inputs mit best practice Beispielen, setzt sich mit Fragen der pädagogischen Haltung und Umsetzungsmöglichkeiten auseinander. Mit Methoden aus der Gruppendynamik, ästhetischer Bildung und der dialogischen Kommunikation wird ein bunter Strauß an Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Mehr Informationen bei der Landesakademie für Jugendbildung: www.jugendbildung.org/juleica

Mit Impact-Methoden wirkungsvoll Gespräche führen, am 20.03 online

Mit dem Einsatz von Impact-Techniken werden neue Gedanken, Sichtweisen und Eindrücke über verschiedene Sinneskanäle eindrücklich verankert. Impact stammt aus dem Englischen und meint Stoß/Wirkung. Die Methoden sind vielseitig einsetzbar, leicht zu erlernen und kommen häufig mit einfachen Alltagsgegenständen aus. Papier, Becher, Stühle, Seile… werden zu wirkungsvollen Metaphern, die zur Entscheidungsfindung, Zeitplanung, Streitschlichtung, zur Stärkung des Selbstbewusstseins und vielem mehr einsetzbar sind. Das Seminar vermittelt vielfältige Grundlagen zum praktischen Einsatz dieser lösungsorientierten Kreativmethode im Arbeits- und Ehrenamtsalltag.

Mehr Informationen bei der Landesakademie für Jugendbildung: www.jugendbildung.org/paed-fachkraefte

Online-Workshopreihe Jungen*arbeit, Start am 20.04. mit „Jungen* – Games – Männlichkeit“

Ungefähr 95% aller Jungen* spielen Digitale Spiele. Generell sind Digitale Spiele das Popkulturelle Leitmedium der jungen Generation geworden. Doch welche Männerbilder begegnen Jungen* in diesen Spielen? Wie divers sind die Protagonist*innen in Digitalen Spielen? Welche Rollenbilder werden vorgelebt? Das interaktive Online-Seminar gibt einen Einblick in aktuelle Trends, zeigt auf warum die Jungenarbeit sich diesem Themenfeld widmen muss und gibt erste methodische Anregungen zur pädagogischen Arbeit.

Mehr Informationen bei der LAG Jungen*arbeit: www.lag-jungenarbeit.de/jungengamesmaennerbilder

Seminarempfehlungen

Workshops und Inhouse-Schulungen im Rahmen der Genderqualifizierungsoffensive III

Im Rahmen der Genderqualifizierungsoffensive bietet die LAG Mädchenpolitik bis November 2021 die Möglichkeit, Qualifizierungsvorhaben als Inhouse-Schulungen für Ehrenamtliche oder die eigene Einrichtung/Organisation durchzuführen. Geboten werden Workshops, die sich mit Geschlechterrollen, Schönheitsidealen, geschlechtlicher Sozialisation und Gesellschaft, Diskriminierung (z.B. Trans- und Homofeindlichkeit und Sexismus) sowie Vielfalt von Geschlecht und Vielfalt von sexueller Orientierung/Identität beschäftigen und den Teilnehmenden Grundwissen sowie Methoden an die Hand geben, um in ihrer Jugendgruppe Impulse zu setzen.

Mehr Infos bei der LAG Mädchenpolitik (rechte Seitenleiste):
www.lag-maedchenpolitik-bw.de/

Vierteilige Kompaktausbildung  Erlebnispädagogik 23.04.-05.12.2021 in Weil der Stadt

Erlebnispädagogische Elemente sind in vielfältige Situationen einsetzbar, denn sie fördern Gruppenprozesse und nachhaltige Lernerfahrungen auf verschiedenen Ebenen. Diese Ausbildung bietet ein umfangreiches Repertoire von erlebnispädagogischer Erfahrung über didaktische Einsatzmöglichkeiten, sicherheitstechnische Aspekte, praktische Übungen bis zur ständigen Reflexion der Übertragbarkeit in den eigenen pädagogischen Alltag. Der Schwerpunkt liegt in der direkten und praxisbezogenen Anwendung in allen Bereichen der Pädagogik, der Sozialarbeit und der Erwachsenenbildung.

Mehr Informationen bei der Landesakademie für Jugendbildung: www.jugendbildung.org/erlebnispaedagogik

In Teams kompetent agieren, Onlineseminar 05. bis 06.02.

Ein kooperatives und belebendes Arbeitsumfeld entsteht nicht zufällig: Gerade in sozialen Arbeitsfeldern mit den täglichen Herausforderungen ist ein gesundes Arbeitsklima für die Leistungsfähigkeit und Gesundheit der Mitarbeiter*innen besonders wichtig. Um an der Schaffung einer belebenden Arbeitsumgebung mitwirken zu können, braucht es ein geeignetes Repertoire an kommunikativen und kooperativen Fähigkeiten. Diese werden im Onlineseminar in sechs Modulen vermittelt.

Mehr Informationen bei der Landesakademie für Jugendbildung: www.jugendbildung.org/paed-fachkraefte

Seminarempfehlungen

Dreiteilige Fortbildung zum*zur Sozialkompetenztrainer*in, Start 11.03.2021 in Weil der Stadt

Das Sozialkompetenztraining findet und eröffnet Wege, Kinder und Jugendliche in ihrem sozialen Verhalten zu fördern und sie damit in eine Gruppe, in die Gemeinschaft und in den Alltag besser zu integrieren. Die berufsbegleitende Fortbildung verknüpft dazu Elemente verschiedener pädagogischer Handlungsfelder mit dem Ziel, ein soziales Miteinander zu ermöglichen und zu fördern. Für die individuelle Konzeption und Planung der Ausbildung werden die Fähigkeiten der Zielgruppe und die der pädagogisch Handelnden ebenso miteinbezogen, wie auch die jeweils vorliegenden Rahmenbedingungen in den Institutionen der Teilnehmenden.

Mehr Infos bei der Landesakademie für Jugendbildung: www.jugendbildung.org/sozialkompetenztrainerin

Fragen zum Vereinsrecht verständlich beantwortet! Am 23.01.2021 in Weil der Stadt

Trotz Corona und den damit verbundenen aktuellen Schwierigkeiten für alle Vereine gibt es im Vereinsrecht dauerhafte Themen.Wisst ihr alles über das Veranstaltungsrecht? Den Kinderschutz im Verein? Die Künstlersozialversicherung? Mögliche Fußangeln in Satzung und Versammlungen? Die Vorstandshaftung? – Das sind nur einige der Themen, die an diesem Tag angesprochen werden.

Mehr Infos bei der Landesakademie für Jugendbildung: www.jugendbildung.org/vereinsmanagement

Seminarempfehlungen

Einfach stark! Selbstbewusstsein stärken bei Kindern und Jugendlichen, 16.01.2021 in Weil der Stadt

Was können wir tun, um mit Selbstzweifeln und Sorgen von Kindern und Jugendlichen umzugehen? In diesem Seminar geht es um Methoden und Herangehensweisen, die das Selbstvertrauen zu stärken und jungen Menschen dabei zu helfen, selbstbewusste Persönlichkeiten zu werden. Die Methoden werden dabei zunächst theoretisch eingeführt, dann praktisch erprobt und anschließend evaluiert.

Mehr Infos bei der Landesakademie für Jugendbildung: https://www.jugendbildung.org/ganztagsschule

Gruppen leiten lernen – Juleica Basisausbildung an zwei Wochenenden, 05.-07.02. und 19.-21.02.21 in Weil der Stadt

Die Ausbildung umfasst die ganze Bandbreite an Themen, die für die Leitung einer Gruppe relevant sind: Spiele für jede Situation, Rechtliche Grundlagen, aktive Öffentlichkeitsarbeit, die eigene Rolle finden, Kommunikation miteinander, Bearbeitung von Konflikte, uvm. Außerdem bietet sie eine wichtige Chance zum Erfahrungsaustausch in einer bunt gemischten Gruppe und damit den „Blick über den eigenen Tellerrand“.

Mehr Infos bei der Landesakademie für Jugendbildung: https://www.jugendbildung.org/juleica

Online-Tagung „Vielfältige Mädchen*welten und Aufwachsen in prekären Lebenslagen“, am 3.12.2020

Die Tagung vermittelt Fachwissen und geschlechterreflexive Kompetenzen, die benötigt werden, um Vielfalt und Formen prekärer Lebenslagen in der Sozialen Arbeit mit Mädchen* und jungen Frauen* zu begegnen.

Mehr Infos bei derLAG Mädchen*politik: https://www.lag-maedchenpolitik-bw.de

Seminarempfehlungen

Sechsteilige berufsbegleitende Ausbildung Theaterpädagogik, 11.12.2020 – 27.06.2021 in Weil der Stadt

Wie begleite ich kreative Prozesse einer Theatergruppe? Wie leite ich ein Schauspieltraining, das gleichermaßen die künstlerische wie die persönliche Entwicklung der Spielenden fördert? Wie kann ich theaterpädagogische Verfahren bei Inszenierungen umsetzen? Darum geht es in der kompakten Fortbildungsreihe „Theaterpädagogik“, die sich an alle richtet, die Theaterarbeit in ihre berufliche Praxis implementieren wollen oder die sich aus persönlichem Interesse mit Theaterarbeit befassen.

Mehr Infos bei der Landesakademie für Jugendbildung: www.jugendbildung.org/theaterpaedagogik

Grundausbildung zur Sprachanimation, 06. – 11.12.2020, in Douarnenez, Frankreich

Die vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) entwickelten Methoden zur Sprachanimation lassen sich spielerisch in deutsch-französische Begegnungen integrieren, um die interkulturelle Kommunikation zu fördern und Sprachbarrieren zu überwinden. Dabei erwerben die Teilnehmenden verschiedene Kompetenzen, die sie dazu befähigen eine Sprachanimation in deutsch-französischen Begegnungen anzuleiten.

Mehr Infos beim Jugendbildungszentrum Blossin e.V.: www.blossin.de/events/grundausbildung-sprachanimation

Seminarempfehlungen

Zertifikatsstudium Mädchen*(sozial)-arbeit – geschlechterreflexive Arbeit mit Mädchen* und jungen Frauen* in prekären Lebenslagen

Vielfalt und Formen prekärer Lebenslagen nehmen zu und stellen Herausforderungen an die Soziale Arbeit mit Mädchen* und jungen Frauen*. Geschlechterreflexive Kompetenzen und Fachwissen werden in der konkreten Arbeit benötigt. In Theorie, Workshops und Praxisreflexionen werden Kompetenzen und Methoden erweitert, sie lernen Diskriminierungs strukturen, Ressourcen und Intersektionalität in konkreten Situationen zu verstehen und darin konzeptionell sowie fachlich zu handeln. Für Interessierte findet am Mittwoch, den 27.05. ein unverbindlicher Infoabend per Videokonferenz statt.

Mehr Infos bei der LAG Mädchen*politik: https://www.lag-maedchenpolitik-bw.de/

Neurowissen und Hypnosystemik in der Mediation, 19.06.2020 in Weil der Stadt

Für Beratung, Therapie und Pädagogik werden aus Hirnforschung und sozialer Neurowissenschaften kontinuierlich methodische Ansätze und Techniken entwickelt. Auch in unseren Mediationen können wir direkte oder indirekte Interventionen in Bezug auf unsere unbewussten Muster einsetzen. In diesem 4-stündigen Kurzworkshop wird eine Auswahl dieser Themen mit anschaulichen Beispielen vorgestellt. Gemeinsam erarbeiten wir dann, wie wir dieses Wissen methodisch in unseren Mediationen zur Anwendung bringen können.

Mehr Infos bei der Landesakademie für Jugendbildung: https://www.jugendbildung.org/mediation