Alle Beiträge von Karoline Gollmer

Karoline ist Referentin für Öffentlichkeitsarbeit und Medien beim Landesjugendring.

Auswertung „Offene Kinder- und Jugendarbeit“ während der Pandemie

AGJF veröffentlicht Ergebnisse der Befragung

Die Ergebnisse der Befragung von Fachkräften der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, die die Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten BW (AGJF) zur Situation in der Pandemie  durchgeführt hat, sind zum Download verfügbar! Die Fachkräfte beschreiben ihre Lage während und nach den Lockdowns – Was konnte stattfinden? Was konnte nicht gelingen? Wer konnte erreicht werden? Wer nicht? Wie kann OKJA auch im Lockdown funktionieren und wie können Kinder und Jugendliche erreicht werden, wenn die Offenen Türen geschlossen bleiben müssen? Weiterlesen…

Junges Engagement sichtbar machen!

Aufruf der Servicestelle Kinder- und Jugendbeteiligung BW

Die Themen, zu denen sich junge Menschen in ganz Baden-Württemberg engagieren, sind vielfältig. Dies möchte die Servicestelle regelmäßig sichtbar machen: junge Menschen und die Themen, zu denen sie sich engagieren, sollen über ihren Instagramkanal, sowie auf der Homepage der Servicestelle festgehalten und porträtiert werden. So bekommt Kinder- und Jugendbeteiligung regelmäßig einen Raum. Gute Beispiele regen zum Nachahmen an und die (Online-) Vernetzung junger Engagierter steigt. Weiterlesen…

Jugendbeteiligung Connected – Vernetzt im Länd

BarCamp zu Kinder- und Jugendbeteiligung für Fachkräfte und engagierte Jugendliche, am 7.10. in Ulm

Junge Menschen und die Fachkräfte in der Kinder- und Jugendbeteiligung aus ganz Baden-Württemberg (eventuell auch darüber hinaus) stehen im Mittelpunkt dieses Tages in Ulm! Im Sinne des Titels wollen wir Themen und Menschen verbinden und vernetzen. Somit stehen eure Themen, Fragen und vor allem: DU im Mittelpunkt dieses Tages! Weiterlesen…

Seminarempfehlungen

„Jungenarbeit-Basics“. Grundlagen der Jungen*arbeit und methodische Ansätze in der Arbeit mit Jungen* – ein Einführungskurs, am 20.10. online

Was ist eigentlich geschlechterbewusste und -sensible Jungen*arbeit? Warum braucht die Jugendarbeit dieses Themenfeld? Wie geht das überhaupt? Warum ist die Auseinandersetzung mit der Dimension „Geschlecht“ in der Gesellschaft so wichtig? In diesem Online-Angebot werden die Grundlagen für eine moderne Jungen*arbeit vermittelt, die Bedarfe und Herausforderungen von Jungen* thematisiert sowie erste Methoden zur pädagogischen Arbeit mit Jungen* vorgestellt.

Mehr Infos bei der LAG Jungen*- und Männer*-Arbeit: https://www.lag-jungenarbeit.de/jungenarbeitbasicsonline/

Datenschutz in der pädagogischen Arbeit:  Wie schützen wir Kinder und Jugendliche?, 6.10. online

Datenschutz kennt kein Mindestalter und gerade die personenbezogenen Daten von Kindern und Jugendlichen sind besonders sensibel. Oft sind es jedoch die Heranwachsenden selbst, die ihre Daten unbedacht im Internet verteilen. Dieser Fortbildungsveranstaltung sensibilisiert Fachkräfte in der pädagogischen Arbeit auf Gefahren und zeigt Lösungswege zum Schutz der Kinder und Jugendlichen auf.

Mehr Infos bei der Aktion Jugendschtz BW: https://www.lfk.de/service/termine

Demokratiekonferenz: Jugend(arbeit) in Krisenzeiten, 8.10. in Weil der Stadt

Welche Spuren hinterlassen Krisen wie Corona oder der Ukrainekrieg bei Jugendlichen? Wie kann Jugendarbeit hier unterstützen? Wie steht es um die Jugendbeteiligung und Demokratie? Was brauchen Kinder, Jugendliche und Fachkräfte in krisenhaften Zeiten? Um diesen Fragen auf die Spur zu kommen, werden nach einem Jahr Projektarbeit “Aufholen nach Corona” die gesammelten Positionen, Wünsche und Forderungen sichtbar gemacht, diskutiert und weiterentwickelt.

Mehr Infos bei der Landesakademie für Jugendbildung Weil der Stadt: https://www.jugendbildung.org/paed-fachkraefte

Neuerscheinungen: Sicher gegen Rechts, Positionspapier Nachhaltigkeit und Juleica-Standards

Unsere neuen Publikationen sind unter ljrbw.de/publikationen zu finden

Wer für die Sommerferien Lesestoff braucht, wird in unseren Publikationen fündig: neu erschienen ist die Handreichung „Sicher gegen Rechts“ zum Umgang mit Diskriminierung und rechten Anfeindungen im Jugendverband. Die neue Fassung der Juleica-Standards sowie unser Positionspapier Nachhaltigkeit sind nun auch als Broschüre verfügbar. Die Druckversionen der Publikationen können ab Ende Juli versendet werden.

KVJS-Förderung für die Jugendarbeit

Fortbildung und überregionale Maßnahmen in der Jugendarbeit – weitere Antragsfrist für 2022

Der Kommunalverband für Jugend und Soziales (KVJS) fördert mit 120.000 € die Fortbildung von ehren- und hauptamtlichen Mitarbeiter*innen in der Jugendarbeit. Für überregionale Maßnahmen der Jugendarbeit stehen 84.000 € zur Verfügung. Neu ist die Förderung eintägiger Veranstaltungen mit einer Mindestprogrammdauer von 5 Stunden. Weiterlesen…

Be(nach)teiligung – selbst und wirksam

Online-Seminar zur Selbstorganisation von jungen Menschen in schwierigen Lebenssituationen, am 6.7. von 9 bis 11 Uhr

Wie kann es gelingen, als Fachkraft der Jugendarbeit oder Jugendsozialarbeit die Selbstorganisation von jungen Menschen in schwierigen Lebenssituationen zu unterstützen, damit die Teilhabe und Beteiligung in der Gesellschaft gewährleistet wird? Dieser zentralen Frage gehen wir gemeinsam mit Expert*innen nach, die uns anhand praktischer Beispiele zeigen, welche Rahmenbedingungen für ein Gelingen der Beteiligung – selbst und wirksam – notwendig sind.  Weiterlesen…

Linktipp: Fördermöglichkeiten im Bereich Nachhaltigkeit

„Kleine Förderfibel“ aus der RENN.süd-Publikationsreihe „Wandel gemeinsam gestalten“

Viele Akteur*innen stellen sich den ökologischen, ökonomischen und sozialen Herausforderungen unserer Zeit und setzen sich für einen Wandel der Gesellschaft ein. Viele gute Ideen zivilgesellschaftlicher Akteur*innen scheitern jedoch am Geld. Dabei gibt es eine Vielzahl von Fördermöglichkeiten auf regionaler und überregionaler Ebene, die dabei helfen können, Vorhaben zu realisieren.

Mit dem Leitfaden möchte RENN.Süd einen Überblick über die wichtigsten Fördertöpfe geben, die gemeinnützigen Vereinen und Verbänden zugänglich sind sowie Tipps für den Weg hin zu einer Förderung. Mehr Infos und Download: https://www.renn-netzwerk.de/sued/news

Handlungsmöglichkeiten und Wege für mehr Teilhabe und Engagement

Fortbildung „Welt retten“, 23. bis 24.09. in Bad Liebenzell

Du willst Engagement in seiner ganzen Vielfalt fördern? Dann bist du hier richtig! Im zweitägigen Seminar werden grundlegende Fragen der politischen, weltoffenen und diskriminierungskritischen Jugendarbeit aufgeworfen und gemeinsam besprochen. Engagement ermöglichen – das ist auch eine Frage der Haltung und der anschließenden Handlung! „Welt retten“ ermöglicht einen Raum der Reflexion und der Wissenserweiterung. Welche Rolle und Verantwortung habe ich in meiner Tätigkeit? Was sehe ich und wen übersehe ich? Wie fange ich an? Weiterlesen…

Umfrage: Gute Beispiele für Corona-Hilfen

Deutscher Bundesjugendring bittet um best practice-Beispiele

In den politischen Gesprächen des Vorstandes mit Ministerien und Abgeordneten des Bundestages wird immer häufig nach Beispielen gefragt, wo und wie die Mittel aus den Corona-Aufholpaketen eingesetzt wurden. Zur Erfassung von Aktivitäten ist diese Umfrage eingerichtet. Neben einer Kurzbeschreibung der Aktivität wird eine Ansprechperson abgefragt. Der Bundesjugendring wird die Beispiele in Gesprächen mit Abgeordneten und Mitgliedern der Bundesregierung nutzen. Zur Abfrage: https://www.dbjr.de/formulare/um-corona.