Alle Beiträge von Karoline Gollmer

Karoline ist Referentin für Öffentlichkeitsarbeit und Medien beim Landesjugendring.

Corona und die verbandliche Kinder- und Jugendarbeit

Informationen zur aktuellen Lage

Die Corona-Präventionsmaßnahmen treffen viele Jugendverbände hart. Unserer Einschätzung nach müssen alle Aktivitäten mindestens bis Ende April abgesagt werden, da selbst im unwahrscheinlichen Fall der Aussetzung der aktuellen Verordnung des Sozialministeriums zum 19.04.2020 eine Durchführung von Veranstaltungen im April kaum realisierbar sind. Bitte bleibt wachsam, welche Aktualisierungen/Änderungen von der Landesregierung bekannt gegeben werden und handelt entsprechend. Unter www.ljrbw.de/aktuelles findet ihr weitere Hinweise.

Wir möchten euch bestmöglich vertreten und bitte deswegen um eure Mithilfe: Wem von euch droht kurzfristig bis 15.06.2020 die Zahlungsunfähigkeit aufgrund von Einnahmeausfällen, laufenden Betriebsausgaben und Stornokosten infolge der Coronakrise? Bitte stellt uns so detailliert wie möglich eure finanzielle Situation dar, damit wir mit konkreten Zahlen argumentieren können. Bitte per Mail an Jürgen Dorn: dorn@ljrbw.de.

In eigener Sache:

Die Vollversammlung am 25.04.2020 können wir nicht im üblichen Rahmen mit fast 100 Personen durchführen. Wir bitten euch aber, den Termin bis zum 03.04. in euren Kalendern freizuhalten. Wir beraten noch, ob und welche Teile der Tagesordnung ggf. mit online-Tools durchgeführt werden können, damit der Landesjugendring und seine Mitglieder handlungsfähig bleiben.

Auch halten wir uns an die Empfehlungen des Sozialministeriums. Die Mitarbeiter*innen der Geschäftsstelle sind daher bis voraussichtlich 19.04. zu ihren üblichen Kontaktzeiten im Homeoffice, vorzugsweise per Mail, erreichbar. Bestellungen von Publikationen können zeitnah bearbeitet werden. Alle Veranstaltungen und Gremiensitzungen bis zum 19.04. sind abgesagt bzw. werden verschoben.

Unterstützung der Jugendarbeit in der Coronakrise

Gemeinsame Erkärung der Landesjugendringe

Jugendverbände und Jugendgruppen gehen verantwortungsbewusst mit der Gesundheit ihrer Teilnehmer*innen, Mitglieder und ehren- und hauptamtlich Mitarbeitenden sowie deren Angehörigen um. Deshalb haben viele Träger ihre Angebote – auch bereits bevor es behördliche Anweisungen gab – abgesagt.

Für die Jugendverbände und -gruppen sind diese Absagen ein großes finanzielles Problem und können sogar deren Existenz bedrohen: Weiterlesen…

Junge Geflüchtete werden Jugendleiter*innen

Das Projekt “Youth Refugee Network” des Landesjugendrings bildete zehn Jugendleiter*innen mit Fluchterfahrung aus

Stuttgart, 23.03.2020. An zwei Wochenenden im Februar und März 2020 haben sich engagierte junge Erwachsene mit Fluchterfahrung mit Inhalten und Methoden der Jugendarbeit auseinanderge­setzt. Geschult wurden sie vor allem in ihren Fähigkeiten, Gruppen zu führen und Jugendfreizeiten zu organisieren. Die Teilnehmenden stammen aus Afghanistan, Gambia, Guinea und Syrien und wohnen in Donaueschingen, Filderstadt, Nagold, Stuttgart und Villingen-Schwenningen. Weiterlesen…

Save the Date! Empfang der Jugendverbände am 29.9.2020

„DANKE für die letzten fünf Jahre!“

Am Dienstag, den 29. September 2020 um 18 Uhr laden wir unsere Mitglieder herzlich ein zu unserem Empfang der Jugendverbände Baden-Württemberg (ehemals: Parlamentarische Hocketse). Gemeinsam mit den Partner*innen des Landesjugendrings möchten wir die Dinge feiern, die wir in den vergangenen Jahren erreicht haben.

Der Empfang findet im Weltcafé Stuttgart (Charlottenplatz 17, 70173 Stuttgart) statt. Bitte merkt euch den Termin schon vor. Eine Einladung folgt Anfang Juli.

Zwischen allen Stühlen

Fortbildung für Führungskräfte in Sandwichfunktionen, 26.05. in Untermarchtal

Ob als Hausleitung im Jugendhaus, als Jugendreferent*in der Stadt oder als Bildungsreferent*in oder Geschäftsführung im Jugendverband – Leitungskräfte auf der mittleren Ebene in der Kinder- und Jugendarbeit befinden sich meist irgendwo zwischen ihren Mitarbeitenden und Vorgesetzten. Wie wird man den unterschiedlichen Anforderung gerecht und findet dabei seine eigene Führungsrolle? Weiterlesen…

Aktionsmonat der Kampagne “Keine Minderjährigen in der Bundeswehr!”

Im Juni mit eigenen Aktionen aktiv werden

Die Kampagne „Unter 18 nie! Keine Minderjährigen in der Bundeswehr“ veranstaltet am 12. Juni vor dem Reichstag in Berlin eine Fotoaktion und Pressekonferenz zum Thema.

Aber auch in vielen anderen deutschen Städten wird den ganzen Juni hindurch viel geboten sein. In Stuttgart, Karlsruhe, Bonn, Köln und zahlreichen anderen Orten wird es Infostände und Straßentheater geben. Wer sich daran beteiligen möchte oder eine Stadt mit auf die Liste setzen lassen will, meldet sich unter info@unter18nie.de!

Seminarempfehlungen

LAGJ-Workshop: Queer, Trans*, Divers? Geschlechtliche Vielfalt und sexuelle Orientierung in der pädagogischen Arbeit mit Jungen*, 27.04. in Schwäbisch Gmünd

Neben der wissensbasierten Aufklärung über sexuelle und geschlechtliche Vielfalt sowie pädagogischen Hinweisen, bietet der Workshop praktische Entlastung von geschlechterbasierter Normenkonformität, die zu einem entspannten, konstruktiven und nicht-diskriminierenden Umgang mit Kindern aller Geschlechter in den unterschiedlichen Phasen des Heranwachsens führen wird. Auch Rechte von trans*- und inter*geschlechtlichen Kindern/Jugendlichen werden zur Sprache gebracht.

Information und Anmeldung bei der LAG Jungenarbeit:  www.lag-jungenarbeit.de

Mehrteilige Weiterbildung Mädchen*arbeit ab Juni 2020

Mit dieser Weiterbildung bietet die LAG Mädchen*politik Baden-Württemberg in Kooperation mit der AG Mädchen* in der Jugendhilfe Freiburg eine Basisqualifikation für die Mädchen*arbeit an, die ihren Fokus auf die Vielfältigkeit der Lebenswelten von Mädchen* und auf eine antidiskriminierende Haltung im pädagogischen Alltag richtet.

Information und Anmeldung bei der LAG Mädchenpolitik (Flyer als PDF): www.lag-maedchenpolitik-bw.de

Lirum Larum Löffelstiel – Tipps und Tricks für die Lagerküche, 09.05. in Weil der Stadt

Hier wird einen Tag lang Lagerfeeling verbreitet und dabei alles für die Lagerküche besprochen: Planung, Kalkulation, Hygiene, neue Rezepte und das Zubereiten eines schmackhaften Menüs. Wir laden alle zu diesem Workshop ein, die Spaß daran haben für das leibliche Wohl einer Jugendgruppe auf Reisen und Freizeiten zu sorgen. Mit der Teilnahme kann, in Absprache mit dem jeweiligen Verband, die Neuausstellung bzw. Verlängerung der Juleica (Jugendleitercard) beantragt werden.

Information und Anmeldung bei der Landesakademie für Jugendbildung Weil der Stadt: www.jugendbildung.org/juleica

Förderprogramm „Jugend BEWEGT – Politik KONKRET“

Junge Beteiligung in Kommunen fördern – Bewerbungsphase 2020

Das Programm Jugend BEWEGT stellt die Kommune als Lebensraum Jugendlicher mit ihren Orten, Plätzen und Institutionen in den Mittelpunkt und möchte die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen im kommunalen Lebensraum nachhaltig fördern sowie verankern. Es sollen dabei vorhandene Ansätze gestärkt, der Erfahrungsaustausch gebündelt und ein dauerhaftes Netzwerk von Kommunen bzw. kommunalen Zusammenschlüssen, die sich dem Thema Jugendbeteiligung dauerhaft verpflichtet fühlen und dabei auf Qualität achten, aufgebaut werden. Weiterlesen…

KVJS-Förderung für Modellvorhaben zur Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe

Neue Runde 2020: Fördermöglichkeiten in vier Schwerpunktfeldern

Die sich permanent wandelnden Herausforderungen müssen mit neuen oder veränderten Hilfeangeboten und Lösungen beantwortet werden. Dazu benötigt es geeignete Rahmenbedingungen zur Erprobung, Diskussion und Evaluation neuer Ideen und kreativer Herangehensweisen. Das KVJS-Landesjugendamt stellt dazu jährlich Mittel für die Modellförderung zur Verfügung, über die Förderung der Vorhaben entscheidet der Landesjugendhilfeausschuss. Weiterlesen…