Alle Beiträge von Karoline Gollmer

Karoline ist Referentin für Öffentlichkeitsarbeit und Medien beim Landesjugendring.

Einführungskurs für neue Fachkräfte in der Kinder- und Jugendarbeit

Online-Seminar, 18.10. bis 20.10. via Zoom

Neu im Arbeitsfeld der Offenen, Mobilen oder Verbandlichen Jugendarbeit? Oder erst seit kurzem in einem Jugendreferat oder Jugendring beschäftigt? Der Einführungskurs erleichtert den Einstieg, vermittelt Grundlagen und Kontakte! Die Akademie der Jugendarbeit bietet neuen Mitarbeiter*innen in der Kinder- und Jugendarbeit den Einführungskurs speziell für ihr jeweiliges Berufsfeld an: die Offene, Mobile, Kommunale oder Verbandliche Kinder- und Jugendarbeit. Weiterlesen…

Reminder: Graphic Recording – sprachentlastende Dokumentation

Jetzt noch anmelden! Seminar am 08.10. in Stuttgart

Projektdokumentationen, Protokolle, Berichte … Was, wenn dies mit tollen Zeichnungen und grafischen Darstellung untermalt oder sogar komplett dargestellt wird? In diesem Seminar lernen die Teilnehmenden die Kunst, in der Situation selbst Momente bildlich festzuhalten.

Details und Buchung: https://jugendakademie-bw.de/veranstaltungen

Seminarempfehlungen

Führungskompetenz im Ehrenamt. Seminar, am 25.09. in Weil der Stadt

Die Zusammenarbeit mit anderen Ehrenamtlichen fordert der Leitung oder dem Vorstand viele Kompetenzen in Sachen Koordination, Management, Anleitung und Hilfestellung für andere Ehrenamtliche ab. Das Seminar gibt Möglichkeit zum Austausch mit Ehrenamtlichen anderer Vereine und Gruppen und vermittelt wertvolle Anregungen für die Leitungs- und Führungsaufgaben. Für dieses Seminar können Ehrenamtliche Bildungszeit beantragen. Der Kurs kann als Teil des Lehrgangs “Vereinsmanagement” besucht werden.

Mehr Informationen bei der Landesakademie für Jugendbildung: https://www.jugendbildung.org/vereinsmanagement

Hinsehen, handeln, schützen – Prävention sexualisierter Gewalt bei Kindern und Jugendlichen mit kognitiven Beeinträchtigungen. Seminar am 30.09. in Stuttgart

Kinder und Jugendliche mit kognitiven Beeinträchtigungen und Förderbedarf haben im Vergleich zu Gleichaltrigen ein erhöhtes Risiko sexualisierte Gewalt zu erleben. Das Seminar sensibilisiert Fachkräfte dafür. Hierzu wird zunächst der Blick auf die psychosexuelle Entwicklung der Heranwachsenden gerichtet, um davon ausgehend darzustellen, was unter sexualisierter Gewalt verstanden werden kann. Strategien zur Prävention sexualisierter Gewalt werden aufgezeigt.

Mehr Informationen bei der AJS-BW: https://www.ajs-bw.de/veranstaltungen.html

Jungen* nach der Flucht: Ein Fachtag zur geschlechterbewussten Arbeit mit männlichen* Geflüchteten. 05.10. in Pforzheim

Was können Fachkräfte aller Geschlechter in diesem Kontext dazu beitragen, um Aspekte unterschiedlicher Zugehörigkeiten mit Entwicklungschancen für junge männliche* Geflüchtete zu verbinden? Der Fachtag wird mit 2 Vorträgen, 3 Workshops und einer Podiumsdiskussion Fachkräften Hinweise vermitteln, wie sie geflüchtete Jungen* und männliche* Jugendliche bei der Bewältigung ihrer Herausforderungen gut unterstützen können. Dabei bringt er Licht in die Vielfalt intersektionaler Verstehenshorizonte.

Mehr Infos bei der LAG Jungen*arbeit: https://www.lag-jungenarbeit.de/category/aktuelles

DBJR-Info: Änderungen im Transparenzregister

Aktuelle Infos auf Grundlage des Gesetzesentwurfs (vorbehaltlich Zustimmung des Bundesrats)

Der Bundestag hat über ein Transparenzregister- und Finanzinformationsgesetz entschieden. Neben neuen Regelungen zum Transparenzregister folgen weitere Änderungen für Vereine. Aus einer Informationsveranstaltung im Bundestag hat der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) wichtige Punkte notiert. Das Gesetz muss noch durch den Bundesrat. Aus dem Kreis der Länderkammer wurden bereits Änderungen angekündigt. Im Beitrag finden sich die aktuellen Informationen dennoch auf Grundlage des Bundestagsbeschlusses; der DBJR beobachtet die Entwicklungen weiter – wir halten euch auf dem Laufenden!

Weiterlesen…

Seminarempfehlungen

Online-Fachaustausch „Suizid im Jugendalter – (K)ein Thema für die Jungen*arbeit?!“ am 08.07.

Ein Austausch für Fachkräfte, die bereits Erfahrungen mit Suizidgedanken von Jungen* bzw. jungen Männern* im Kontext ihrer Arbeit machen mussten oder sich informieren wollen, um auf solche Situationen besser vorbereitet zu sein. Ein Angebot des Kompetenzzentrums Jungen- und Männergesundheit BW, SOWIT Tübingen und der LAG Jungen*arbeit BW.

Mehr Infos und Anmeldung bei der LAG Jungen*arbeit BW: https://www.lag-jungenarbeit.de/austauschtreffen-suizidalitaet/

Der Störenfried – mein Freund?! Fortbildung für (ehrenamtlich) in der Ganztagsschule Tätige, 09.07. bis 10.07. in Weil der Stadt

Patentrezepte gibt es nicht, wohl aber Hilfsmittel, wie Jugendbegleiter*innen und andere an Ganztagsschulen Tätige mit schwierigen Kindern und Jugendlichen umgehen können. Die Teilnehmenden lernen mit ungewöhnlichen und unerwarteten Situationen in der Gruppe umzugehen. Die vielfältigen Handlungsmöglichkeiten geben Sicherheit für die praktische Arbeit. Alle Übungen können in der eigenen Gruppe an der Schule eingesetzt werden.

Mehr Infos und Anmeldung bei der Landesakademie für Jugendbildung: https://www.jugendbildung.org/ganztagsschule

BE(nach)TEILIGUNG

Online-Qualifikation zur Beteiligung benachteiligter junger Menschen, am 05.07. via Zoom

Passende Konzepte, verlässliche Strukturen und Settings, die Optionen zur Beteiligung von benachteiligte junge Menschen bieten, stehen im Mittelpunkt dieser eintägigen Qualifikation. Denn die Praxis zeigt, dass sich Benachteiligung auswirkt, auf das Einbringen in politische Beteiligungsprozesse und ein Engagement in Vereinen und Verbänden. Weiterlesen…

Barcamp #JugendgerechteNetzwerke am 29.05.

Auftakt „Jugendgerechte Soziale Netzwerke“ – ein Projekt  zu Social Digital Responsibility

Der Deutsche Bundesjugendring will mit jungen Verbraucher*innen Forderungen und Leitlinien für soziale Netzwerke und Plattformen entwickeln. Zum Projektauftakt lädt er zu einem digitalem Barcamp am 29.05.2021 von 09:00-16:30 Uhr ein. Es bietet jungen Menschen zwischen 16 und 27 einen offenen Raum, um über Erfahrungen mit und Erwartungen an soziale Netzwerke und Plattformen zu diskutieren. Weiterlesen…

Seminarempfehlungen

Alles Lüge? Vom Umgang mit Verschwörungsmythen in der pädagogischen Arbeit – Digitale Jahrestagung der Aktion Jugendschutz am 14.07.

Pädagogische Fachkräfte in Jugendhilfe, Jugendsozialarbeit und Schule sind gefordert, Gefähr­dungen zu erkennen und sich positionieren zu können: Es geht um Schutz vor manipulierenden und demokratiefeindlichen Mythen. Es gilt, alle Heranwachsenden zu kritischem Denken und zu aktivem Mitgestalten zu befähigen. Last not least sind Möglichkeiten zu entwickeln, wie mit jungen Menschen, die sich mit Verschwörungsmythen anzufreunden beginnen, angemessen umzugehen ist.

Mehr Informationen bei der Aktion Jugendschutz: www.ajs-bw.de/veranstaltungen

Große Krise?! Kinder und Jugendliche im Verein gut begleiten – 10. bis 11.07. in Weil der Stadt

Traumakompetenz für Gruppenleitungen im Ehrenamt: Nicht erst durch die Corona-Krise wird deutlich, dass Kinder und Jugendliche immer wieder Krisen durchlaufen. Das Seminar sensibilisiert für die Ursachen und Folgen von Krisen und zeigt den Umgang damit auf.

Mehr Informationen bei der Landesakademie für Jugendbildung: www.jugendbildung.org/juleica

Anti-Gewalt-Training – sechsteilige berufsbegleitende Ausbildung – Beginn 24.10. in Weil der Stadt

In der Ausbildung zum*r Anti-Gewalt-Trainer*in geht es um Lösungsansätze zum Umgang mit Gewalt und für die Präventionsarbeit. Wir bündeln fachübergreifenden Methoden zu einem praktikablen und erfolgreichen konfrontativen Arbeitsstil, der sogleich in der eigenen Praxis umgesetzt und angewandt werden kann.

Mehr Informationen bei der Landesakademie für Jugendbildung: www.jugendbildung.org/anti-gewalt-training-fachkraft-fuer-gewaltpraevention