Alle Beiträge von Karoline Gollmer

Karoline ist Referentin für Öffentlichkeitsarbeit und Medien.

Cyber-Mobbing – neu, oder doch nicht?

Fortbildung, am 02.10. in Weil der Stadt

Was tun bevor Cyber-Mobbing entsteht? Und was bei Verdacht auf Cyber-Mobbing? Mobbing ist nicht neu, wird aber durch die sozialen Medien extrem verstärkt und kann zu schweren Krisen führen. Daher muss Cyber-Mobbing auch in Verbindung mit klassischem Mobbing betrachtet werden. Ziele der Fortbildung sind die präventive Arbeit, das Erkennen von Cyber-Mobbing sowie Reaktionstipps im Cyber-Mobbingfall. Weiterlesen…

Akademie der Jugendarbeit: Seminarempfehlungen

Neuauflage des LAGJ-Workshops „Jungenarbeit trifft Sexualpädagogik“ am 18.07. in Heidelberg

Der Workshop dient der spielerischen Einführung von Multiplikator*innen in die ganzheitliche sexualpädagogische Arbeit mit Jungen*. Sexualität wird im Workshop nicht auf Wissen über körperliche Entwicklungen, Geschlechtsverkehr und Verhütung reduziert. Vielmehr werden auch Aspekte von Identität, Beziehung, Lust wie auch die Gesamtheit von Verhaltensweisen, Lebensäußerungen, Empfindungen und Interaktionen erkundet.

Information und Anmeldung bei der LAG Jungenarbeit: www.lag-jungenarbeit.de

Fortbildung “LSBTTIQ-Jugendliche stärken!”, 11.-12.09. in Gültstein

Transferveranstaltung des KVJS-Modellprojekts „Andrej ist anders und Selma liebt Sandra“. Die Fortbildung hat zum Ziel, für die Lebenslagen von jungen Menschen, die sich nicht den normativen Erwartungen der geschlechtlichen Identität oder sexuellen Orientierung zuordnen, zu sensibilisieren und dazu beizutragen, dass diese in der Kinder- und Jugendhilfe einen sicheren Raum finden können.

Information und Anmeldung beim KVJS: www.kvjs.de/fortbildung/

Kinderrechte ins Grundgesetz

Pressemitteilung der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ vom 23.05.2019

Aus Anlass von 70 Jahren Grundgesetz bestärkt die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe – AGJ ihre Forderung, die Kinderrechte in die Verfassung aufzunehmen. Die Vorsitzende dieses Zusammenschlusses von mehr als 100 bundeszentralen Verbänden und Institutionen der Kinder- und Jugendhilfe, Prof. Dr. Karin Böllert, erklärte anlässlich der heutigen Feierlichkeiten: „Kinder haben eigene Rechte. Sie müssen darin gestärkt werden, diese einzufordern. Die Aufnahme von Kinderrechten in die Verfassung würde die subjektiven Rechte von jungen Menschen an zentraler Stelle stärken.“ Weiterlesen…

Klimapolitik ist Zukunftspolitik

Der DBJR-Vorstand hat am 9. Mai 2019 die Position „Klimapolitik ist Zukunftspolitik“ beschlossen

Der Klimawandel bewegt junge Menschen, sie sind aktiv, sie engagieren sich in Gruppen oder gehen auf die Straße. Hunderttausende Kinder und Jugendliche machen seit Monaten in Deutschland und weltweit durch die „Fridays for Future“-Schulstreiks Druck auf die Politik. Neu und bemerkenswert sind die Formen und die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit. Das Interesse junger Menschen selbst am Klimaschutz besteht bereits seit Jahren. Weiterlesen…

Jugendliche in die Parlamente!

Landesjugendring Baden-Württemberg fordert: Wahlrecht ab 14 auf allen Ebenen

Mannheim, 05.05.2019. Die Vollversammlung des Landesjugendrings hat am Sonntag gefordert, sowohl das aktive als auch das passive Wahlrecht auf allen politischen Ebenen auf 14 Jahre zu senken. Den Vertreterinnen und Vertretern der Jugendverbände geht es dabei darum, dass Jugendliche Verantwortung in den Parlamenten übernehmen können Weiterlesen…

Vorstandswahlen im Landesjugendring Baden-Württemberg

Reiner Baur neuer Vorsitzender

Mannheim, 05.05.2019. Die Vollversammlung des Landesjugendrings wählte am Sonntag ihren Vorstand. Neuer Vorsitzender des Vereins ist Reiner Baur. Der 43-jährige Geschäfts­führer der BUNDjugend ist bereits seit 10 Jahren als stellvertretender Vorsitzender im Landesjugendring aktiv. Er tritt die Nachfolge von Kerstin Sommer an, die nach sechs Jahren als Vorsitzende des Landesjugendrings und 14 Jahren im Vorstand feierlich verabschiedet wurde. Weiterlesen…

Politik muss Forderungen von Schüler*innen ernst nehmen

Landesjugendring Baden-Württemberg solidarisiert sich mit der Bewegung „Fridays for Future“

Mannheim. Die Vollversammlung des Landesjugendrings gab am Sonntag eine Solidaritätserklärung mit der Bewegung „Fridays for Future“ ab. Für die Jugendverbände ist klar: Das Engagement der jungen Menschen, die sich selbstständig organisieren, ihre Meinung vertreten und politische Verantwortung übernehmen, ist ernst zu nehmen und zu unterstützen. Weiterlesen…

Jugendliche aktiv mitgestalten lassen – auf allen Ebenen!

Zumeldung zur Pressemitteilung des Landtags von Baden-Württemberg „Erstwählerkampagne zur Kommunalwahl 2019 – Präsidentin Aras: ‚Deine Stimme zählt‘“

Stuttgart, 02.05.2019. “Kommunalwahl und Europawahl sind auf unterschiedlichen Ebenen gleicher­maßen wichtige Weichenstellungen für jeden von uns”, erklärte Landtagspräsidentin Aras heute und rief damit Jugendliche auf, ihre Stimme abzugeben. Sie ist Schirmherrin der Erstwähler­kampagne des Bündnisses “Wählen ab 16”, dem auch der Landesjugendring angehört. “Jugendliche wollen aktiv mitgestalten”, erklärt Kerstin Sommer, Vorsitzende des Landes­jugendrings, “das zeigen nicht nur die jungen Engagierten bei der Erstwähler*innen-Kampagne oder bei ‚Fridays for Future‘ eindrucksvoll.” Weiterlesen…

Juleica Denkfabrik: Antragssystem, Qualitätskriterien, Kommunikation

Für Akteur*innen im Juleica-Prozess, 10.09. in Berlin

Der DBJR entwickeln die Jugendleiter*innen-Card Juleica weiter. Knapp 20 Jahre nach der Einführung und zehn Jahre nach Beginn des Online-Verfahrens müssen die bundesweiten Rahmenbedingungen verbessert, der Stellenwert der Juleica gesichert und weiter gefördert werden. Ein großer Meilenstein, der die drei Säulen der Weiterentwicklung (Antragssystem, Qualitätskriterien, Kommunikation) verbinden soll, wird die DENKFABRIK JULEICA sein. Das Format richtet sich an alle Akteur*innen im Juleica-Prozess, die so die Möglichkeit haben, ihre Rückmeldungen, Anregungen und Wünsche in den Weiterentwicklungsprozess einzubringen und ihn aktiv mitzugestalten. Weiterlesen…