Archiv der Kategorie: Nachhaltigkeit

20. bis 30. September: Bundesweite Aktionswoche des bürgerschaftlichen Engagements

Nutzt den Engagement-Kalender und andere Kampagnen-Instrumente, um eure Angebote zu platzieren

Die Woche des bürgerschaftlichen Engagements ist eine bundesweite Aktionswoche vom 20. bis 30. September. Sie macht die Vielfalt und Bedeutung von Engagement sichtbar und erhält eine besondere mediale Aufmerksamkeit in Bund und Ländern. Die Woche des bürgerschaftlichen Engagements wird von verschiedenen Kampagnen-Instrumenten begleitet, bei denen Vereine und Verbände mitmachen und ihre Angebote platzieren können. So zum Beispiel der Engagement-Kalender, in den ab dem 2. April Feste, Workshops, Projekte oder Tag der offenen Türen eingetragen werden können. Weiterlesen…

Netwalk – Kochen, Essen, Wandern, Austauschen und Inspirieren lassen

Seminar, 19 bis 21. April in Münsingen

Jetzt anmelden zum Netwalk 2024 – ein Seminar, das sich dem Thema des nachhaltigen Kochens auf Ferienfreizeiten widmet. Zielgruppe sind verantwortliche Küchenmitarbeitende in der Kinder- und Jugendarbeit. Unser Programm konzentriert sich auf den Austausch von Erfahrungen sowie auf praktische Tipps und Anregungen für eine schmackhafte, nachhaltige und umsetzbare Verpflegung in Gruppen. Weiterlesen…

N-Challenges: N-blick ins Projekt

Halbzeit: Rückblick und Ausblick auf unsere Challenges

„N-Challenges – Weil nicht alles auf Bäumen wächst“ bietet praxisnahe Materialien, um das Thema Nachhaltigkeit ansprechend in die Kinder- und Jugendarbeit oder Jugendsozialarbeit integrieren zu können. Zu jedem Thema gibt es Hintergrundinfos, Impulse zum Thema auf unterschiedlichen Ebenen, Tipps und Tricks inklusive Ideen für Gruppenstunden sowie Share-Pics für Social Media. Klingt interessant? Alle Materialen sind auf unserer Homepage zu finden. Damit ihr eine Vorstellung bekommt, was in unserem Projekt so geht, haben wir euch in diesem Beitrag eine kleine Rundschau zusammengestellt. Weiterlesen…

DEATER Schulungen – Kochen für große Gruppen

Gruppenverpflegung kompakt, einstündige Online-Schulung an verschiedenen Terminen

Mit der Verpflegung steht und fällt jede Freizeit, aber die Anforderungen an die Freizeitküche sind in den letzten Jahren enorm gestiegen. Das Essen soll lecker, günstig und am besten klimafreundlich sein. Dabei müssen Hygienevorschriften und besondere Essenswünsche berücksichtig werden. In der Schulung wird das Planungstool DEATER vorgestellt, mit dem sich Gruppenverpflegung – von der Planung über den Einkauf bis hin zur Umsetzung – so einfach wie noch nie umsetzen lässt. Weiterlesen…

Neues Jahr, neue n-Challenge: durch Leihen und Tauschen nachhaltiger konsumieren

Die Materialien sind jetzt online – mitmachen lohnt sich!

Um Konsumgüter zu produzieren, zu transportieren und zu verkaufen werden Ressourcen benötigt und es werden Treibhausgase freigesetzt. Trotzdem bleiben die meisten Dinge im Alltag unbenutzt liegen. Leihen und tauschen, teilen und gebraucht kaufen kann dabei wichtig sein, damit weniger Dinge hergestellt und transportiert werden – dadurch werden Ressourcen geschont, Treibhausgasemissionen vermieden und die Umweltbelastung kann verringert werden. Weiterlesen…

Adventskalender-Challenge zum Thema Konsum

Die zweite n-Challenge startet im November. Seid dabei!

Weihnachtszeit ist Konsumzeit – das nehmen wir als Anlass, eine nachhaltigere Perspektive aufzuzeigen und zum Nachdenken anzuregen. Ab November liefern wir weihnachtliche Fakten und Impulse, die in der Gruppe oder auch allein umgesetzt werden können. Ziel ist, das eigene Konsumverhalten zu reflektieren: Was können wir/kann ich besser machen? Wo können wir nachhaltiger agieren? Weiterlesen…

n-Challenges – Evangelische Jugend Stuttgart nimmt teil und stellt sich vor

So kann ein Verbundprojekt aussehen

Die Evangelische Jugend Stuttgart (EJUS) ist mit Ortsjugendwerken, Freizeiten, Ferienwaldheimen, Schüler*innen-Café, Kletterhalle und Schulsozialarbeit vielfältig aufgestellt. Mit dem Projekt soll am Thema Nachhaltigkeit konkreter gearbeitet werden, denn auch hier passiert schon viel. Der Fokus liegt darauf, die Lücke zwischen dem Wissen um nachhaltigem Handeln und dem tatkräftigen Tun zu begleiten und zu schließen. Weiterlesen…

Zukunftsangst und Ohnmacht? – Wie junge „Change Agents“ im Klimaschutz wirken können.

Seminar der Reihe „Klima und Kommunikation – K2“, 25.11. in Stuttgart

Damit das eigene Engagement Früchte tragen kann, stellen wir uns die Frage, wie wir uns beruflich und auch ehrenamtlich für den Klimaschutz engagieren können? Wie kommen wir in der Gesellschaft als „Change Agents“ an, wo stoßen wir an Grenzen, wie kommen wir in einen gelungenen Dialog und können unsere Wirkung sogar noch erhöhen? Weiterlesen…

n-Challenges – Naturfreundejugend Baden nimmt teil und stellt sich vor

So kann ein Verbundprojekt aussehen

Die Naturfreundejugend Baden engagiert sich im Bereich der Kinder- und Jugendfreizeiten, der Ausbildung von Jugendleiter*innen und Teamer*innen, der Ausbildung im Bereich Natursport, sowie der Organisation und Durchführung von Kinder- und Jugendwochenenden für eine sozial und ökologisch gerechte Welt. Mit dem Projekt soll am Thema Nachhaltigkeit konkreter gearbeitet werden. Weiterlesen…

DBJR sucht Jugenddelegierte*n für nachhaltige Entwicklung für 2024 und 2025

Gemeinsam mit dem Bundesumweltministerium trifft der Deutsche Bundesjugendring die Vorauswahl. Bis 8.10. bewerben!

Aufgabe der Jugenddelegierten ist insbesondere, die Interessen junger Menschen beim High-Level Political Forum on Sustainable Development (HLPF) einzubringen. Das HLPF tagt einmal jährlich (üblicherweise im Juli) in New York/USA. Während des etwa zehntägigen HLPF beraten die Staaten über die Umsetzung der 2030-Agenda und der damit verbundenen 17 Ziele für Nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs). Zur Vor- und Nachbereitung sowie zur Vernetzung ist die Teilnahme der Jugenddelegierten an, und Mitorganisation von diversen Veranstaltungen vorgesehen. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit dem DBJR. Weiterlesen…