Archiv der Kategorie: Inklusion und Vielfalt

Seminarempfehlungen

AGJF ONLINE: Aufwachsen und Alltagserfahrungen von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung am 25.11.

Wer sich auf den Weg zu inklusiven Angeboten macht, merkt schnell, dass unser Wissen über den Alltag von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung und ihr Aufwachsen ziemlich lückenhaft ist. Bei dieser Veranstaltung werden die Ergebnisse einer Befragung des DJI von 2.700 Jugendlichen mit Behinderung vorgestellt. Im Fokus der Befragung standen Fragen zu jugendrelevanten Themen wie Freizeitgestaltung, sozialen Beziehungen, und Autonomie.

Mehr Infos und Zugang bei der AGJF: https://www.agjf.de

Digitalisierung in der Jugendarbeit / Jugendsozialarbeit. Anschluss an hybride Lebenswelten. 29.11. online via Zoom

In der Fachveranstaltung sollen Prozesse und Ansätze der Digitalisierung und Digitalität in der Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit im Mittelpunkt stehen, medienpädagogisch reflektiert sowie aktuelle Herausforderungen und Folgen für Adressat*innen und Fachkräfte diskutiert werden.

Mehr Infos und Anmeldung bei der AGJ: https://www.agj.de/veranstaltungen

Der Störenfried – mein Freund?! Fortbildung für (ehrenamtlich) in der Ganztagsschule Tätige, 14.1.2023 in Weil der Stadt

Patentrezepte gibt es nicht, wohl aber Hilfsmittel, wie Jugendbegleiter/innen und andere an Ganztagsschulen Tätige mit schwierigen Kindern und Jugendlichen umgehen können. Die Teilnehmenden lernen mit ungewöhnlichen und unerwarteten Situationen in der Gruppe umzugehen. Die vielfältigen Handlungsmöglichkeiten geben Sicherheit für die praktische Arbeit. Alle Übungen können in der eigenen Gruppe an der Schule eingesetzt werden.

Mehr Infos und Anmeldung bei der Akademie für Jugendbildung Weil der Stadt: https://www.jugendbildung.org/ganztagsschule

Der Nahostkonflikt: Ein Thema für die Jugendarbeit?

Fortbildung, am 24.11. in Esslingen

Wenn der Israel-Palästina-Konflikt unter Jugendlichen Thema ist, fragen sich viele, ob und wie sie sich dazu verhalten sollen. Der Konflikt steht im Fokus gesellschaftlicher Auseinandersetzungen, es geht immer auch um Antisemitismus und viele wissen nicht, wann die Grenze zu menschenfeindlichen Einstellungen überschritten ist. Weiterlesen…

Inklusion in der Kinder- und Jugendarbeit als notwendiger Schritt für eine inklusiv gestaltete Zukunft

Jahrestagung der Kommunalen Jugendreferate, 16. bis 18.11. in Gültstein

Anlässlich des Beschlusses zum neuen Kinder- und Jugendstärkungsgesetz, der im § 11 SGB VIII die Kinder- und Jugendarbeit zu einem inklusiven Unterstützungssystem konstruiert, lädt der KVJS auch Hauptamtliche der Jugendarbeit zur Jahrestagung der Kommunalen Jugendreferate ein. Weiterlesen…

Verschwörungstheorien und Antisemitismus

Fortbildung der Reihe bündnis[&]bildung, 12.10. in Esslingen

Verschwörungstheorien sind im Mainstream angekommen und können nicht mehr belächelt werden. Was für viele von uns eine neue Erfahrung ist, ist für jüdische Menschen und jüdische Einrichtungen schon seit Jahrhunderten Realität. Verschwörungstheorien sind eng verwoben mit Antisemitismus. Was es mit Verschwörungstheorien im Allgemeinen auf sich hat, warum sie oft antisemitisch sind und was man tun kann, soll im Workshop thematisiert werden. Weiterlesen…

„Muss nur noch kurz die Welt retten“ – Engagement verändert

Die Fortbildungsreihe der Akademie greift verschiedene Themen rund um Ehrenamt und Jugendarbeit auf – neue Themen und Termine

Die Seminare betrachten Chancen, Barrieren und Herausforderungen, die eine pädagogische Begleitung von jugendlichem Engagement mit sich bringt. Egal ob es um WM und Menschrechte, Gewinnung und Bindung von ehrenamtlichen Mitarbeitenden oder einfach nur Welt retten mit Plan geht; einfach das passende Thema rauspicken und anmelden! Weiterlesen…

Seminarempfehlungen

AGJF ONLINE: Input Rechtsgutachten zur SGB VIII Reform, am 15.07. online

Ende April veröffentlichte die AGJF BW ein Rechtsgutachten zur SGB VIII Reform, das sie gemeinsam mit dem BdJA bei Prof. Dr. Jan Kepert in Auftrag gegeben hat. Damit einher ging das Positionspapier von AGJF BW, LAGO BW und BdJA. Seitdem sind die beteiligten Organisationen mit ihrer Basis und mit politischen Vertreter*innen darüber unermüdlich im Gespräch. Beim Input wird Prof. Dr. Jan Kepert das Gutachten juristisch einordnen und für Fragen zur Verfügung stehen.

Mehr Infos bei der AGJF: https://www.agjf.de/index.php/von-der-agjf.html

Sexuelle Bildungsarbeit mit schwulen und bisexuellen Männern, 25.10. online

Trotz ihrer fortschreitenden gesellschaftlichen Integration sticht ein nicht unwesentlicher Teil der schwulen und bisexuellen Männer im Vergleich zur heterosexuellen Mehrheit hervor. Sie haben beispielsweise spezifische Bedarfe in Bezug auf sexuelle Gesundheit, pflegen vielfältige Beziehungen oder sind in besonderem Maße cybersexuell aktiv. Der Workshop widmet sich schwulen und bisexuellen Männern als Zielgruppe von sexueller Bildungsarbeit. Neben einem Vortrag zur Konzeption sexueller Bildung und zur Situation schwuler und bisexueller Männer stehen der gemeinsame Fachaustausch und die Impulse für die eigene Arbeit mit der Zielgruppe im Mittelpunkt des Workshops.

Mehr Infos bei der LAG Jungen*- & Männer*arbeit BW: https://www.lag-jungenarbeit.de/sbschwulebisexmen/

No risk no fun? Riskanter Mediennutzung Heranwachsender wirksam begegnen; Jahrestagung der Aktion Jugendschutz am 20.09. im Hospitalhof Stuttgart

Das Jugendschutzgesetz wurde novelliert, um den Schutz der persönlichen Integrität von Kindern und Jugendlichen zu verbessern. Das allein reicht jedoch keineswegs aus. Notwendig sind pädagogische Angebote, die einen souveränen und selbstbestimmten Umgang mit digitalen Technologien und ihren Inhalten fördern. Ein zeitgemäßer Kinder- und Jugendmedienschutz wird nur durch die Befähigung von Kindern und Jugendlichen erfolgreich sein können. Auf der Jahrestagung diskutieren Expert*innen aus Wissenschaft und Praxis, in verschiedenen Foren können Einzelthemen vertieft werden.

Mehr Infos und Anmeldung über die AJS BW (Anmeldelink im Flyer): https://www.ajs-bw.de

70 Jahre Baden-Württemberg. Wer wir sind! Wer sind wir?

Veranstaltung zum 70-jährigen Jubiläum des Landes, 27.04.2022 im Hospitalhof Stuttgart

Am 25. April 2022 wird das Land Baden-Württemberg 70 Jahre alt. Der feierliche Anlass soll zwei Tage später genutzt werden, um zurückzublicken auf die gesellschaftlichen Erfolge des Landes, vor allem aber auch, um den Blick nach vorne zu richten: Wo steht unsere Gesellschaft heute? Wie wollen wir die Zukunft gestalten? Weiterlesen…

Queere Jugendliche in der Jugendarbeit

Offen für Alle? Ein Fachtag in der Weissenburg, 30. Mai in Stuttgart

Queere Jugendliche treten zwar in den letzten Jahren vermehrt als Zielgruppe der Jugendarbeit in den Blick, sind aber noch lange nicht fester Bestandteil aller Angebote. Angebote der Kinder- und Jugendarbeit haben das Ziel und den gesetzlichen Anspruch, für alle jungen Menschen offen zu sein – unabhängig von Geschlecht und sexueller Orientierung/Identität. Bei dieser Fachtagung wollen wir zur Auseinandersetzung mit der eigenen Haltung anregen und gemeinsame Antworten auf Fragen finden, mit denen sich Träger, Einrichtungen und Fachkräfte konfrontiert sehen. Weiterlesen…

Seminarempfehlungen

Weiterbildung Rassismuskritische Mädchen*arbeit, Juli 2022 bis Januar 2023 in Baden-Württemberg

Die Weiterbildung legt Fokus auf einer rassismus- und machtkritischen Arbeit mit Mädchen* und jungen Frauen* mit Rassismus- und/oder Fluchterfahrungen. Die Weiterbildung gliedert sich in drei Basismodule à drei Tage. Zusätzlich werden drei Vertiefungsmodule angeboten, von denen für die Zertifikatserlangung mindestens ein Vertiefungsmodul besucht werden muss.

Mehr Infos bei der LAG Mädchen*politik Baden-Württemberg: www.lag-maedchenpolitik-bw.de

Wie du und ich – Das sind wir! Inklusion und Medien, Medienpädagogischer Fachtag im Rahmen der Kinderfilmtage am 1. Juni in Stuttgart

Medien sind ein bedeutender Zugang zur Welt. Deshalb haben sie laut UN-Behindertenrechtskonvention eine zentrale Stellung bei der wirksamen Teilhabe an der Gesellschaft. Was bedeutet das für die Medienarbeit mit Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen? Wie funktioniert inklusive Medienarbeit? Antworten und Impulse dazu gibt es im Rahmen des medienpädagogischen Fachtags.

Mehr Infos bei den Stuttgarter Kinderfilmtagen: https://www.stuttgarter-kinderfilmtage.de/medienpaedagogischer-fachtag

Jugger in der Jugendarbeit, am 07.05. in Weil der Stadt

Bei Jugger sind Fairness, Teamgeist und Geschick gefragt. Rücksichtnahme und das „Aushalten-Können“ von kurzen Niederlagen werden in diesem temporeichen Spiel kombiniert mit Spaß und Strategie. Ob in der Gruppenstunde oder im Ferienlager, ob mit Schulklassen oder Jugendgruppen, Jugger ist flexibel spiel- und einsetzbar. Das Seminar vermittelt alle Grundlagen, um das Spiel mit Gruppen anleiten und auswerten zu können.

Mehr Infos bei der Landesakademie für Jugendbildung: https://www.jugendbildung.org/juleica

Seminarempfehlungen

Kostengünstige Wochenenden für Jugendgruppen und -beteiligungen, in Weil der Stadt (Termine nach Vereinbarung)

Mit unserem geförderten Programm “Aufholen nach Corona” können ehrenamtlich organisierte Jugendgruppen und -beteiligungen im Alter von neun bis 25 Jahren tage- oder wochenendweise die Vorzüge der Landesakademie für Jugendbildung genießen und sich dabei voll auf die eigenen Themen und Pläne stürzen – und das nahezu kostenlos! Die Landesakademie unterstützt dabei nach Kräften mit Verpflegung und Unterkunft, Material und Moderation. Wir wollen eure Gruppe stärken und euch bei Bedarf beim Pläne schmieden helfen.

Mehr Infos bei der Landesakademie für Jugendbildung: https://www.jugendbildung.org/aufholen-corona

Grundlagen der Erlebnispädagogik, 22.-24.04. in Weil der Stadt

Erlebnispädagogische Elemente in der beruflichen oder ehrenamtlichen Tätigkeit einzusetzen ist längst eine bewährte Bereicherung der Arbeit mit Gruppen. Erlebnispädagogik fördert die Zusammenarbeit, das Vertrauen innerhalb der Gruppe und die Lösung von Konflikten. Gemeinsam verschaffen wir uns an diesem Wochenende einen Überblick und Einstieg in die Erlebnispädagogik.

Mehr Infos bei der Landesakademie für Jugendbildung: https://www.jugendbildung.org/erlebnispaedagogik

Tagung „Reach out! Mädchen* erreichen – etwas für Mädchen* erreichen“

Wie müssen Angebote gestaltet sein, damit sie Mädchen* tatsächlich erreichen? Wie kann das politische Mandat aus der Arbeit mit Mädchen* und jungen Frauen* gut umgesetzt werden? Die Tagung hat zum Ziel, die verschiedenen Ebenen der Erreichbarkeit in der Mädchen*arbeit näher zu beleuchten und Handlungsmöglichkeitenzu entwickeln, um Mädchen*arbeit und -politik zu stärken.

Mehr Infos bei der LAG Mädchen*politik: https://www.lag-maedchenpolitik-bw.de/lag/lag-maedchenpolitik/Termine/