Archiv der Kategorie: aus dem DBJR

DBJR zum 16. Kinder- und Jugendbericht

Stellungnahme des DBJR-Vorstands zum 16. Kinder- und Jugendbericht sowie zur Stellungnahme der Bundesregierung, vom 25.01.2021

Gesamte Stellungnahme unter www.dbjr.de/artikel/zum-16-kinder-und-jugendbericht/

[…]

Fazit

Den Bericht sowie der Schwerpunkt Politische Bildung von Kindern und Jugendlichen sind für unsere zukünftige Arbeit äußerst relevant und werden für uns ein Referenzrahmen sein. Von der Stellungnahme der Bundesregierung zum Berichtsteil und den Folgerungen der Berichtskommission hätten wir uns deutlich mehr Zukunftsperspektive, Mut und Handlungswillen gewünscht. Insbesondere in Zeiten der beschriebenen Megatrends, politischen Umwälzungen und der Pandemie kommt der Handlungsfähigkeit und dem Gestaltungswillen der jungen kommenden Generation eine herausfordernde Rolle zu. Weiterlesen…

Deutscher Bundesjugendring sucht Digitales Material für „Juleica-Momente“

Methoden, Clips, gemeinfreie Bilder zum Thema Juleica und Ehrenamt

Die Covid19-Pandemie beeinträchtigt die Schulungen und damit den Erwerb der Juleica. Entsprechende Regelungen haben wir kommuniziert.* Der Deutsche Bundesjugendring will nun die nächsten Monate nutzen, immer wieder einen „Juleica-Moment“ zu veröffentlichen. Dazu braucht er Unterstützung: Gesammelt werden gute Methoden für digitale Schulungen, digitales Motivationsmaterial, Podcasts, Clips und gemeinfreie Bilder zum Thema Juleica und Ehrenamt. Weiterlesen…

Workshop zum 16. Kinder- und Jugendbericht

Angebot des Deutschen Bundesjugendrings, Termin steht noch nicht // Interessensbekundung gestartet

Der Bericht räumt der Kinder- und Jugendarbeit und darin der Jugendverbandsarbeit einen breiten Raum ein. Aus diesem Grund gibt der Vorstand des DBJR eine Stellungnahme zum Bericht ab. Darüber hinaus wollen wir unsere Mitgliedsorganisationen unterstützen, den Bericht für die eigene Arbeit nutzen zu können. Dazu planen wir einen (digitalen) Workshop, um allen Interessierten den Bericht in kurzer Form vorzustellen und Raum für Austausch zu bieten. Weiterlesen…

Werkstatt Jugendverbandliche Reisen am 02.02.2021

Angebot des Deutschen Bundesjugendrings, WebEx-Meeting

Schwerpunkte des Austausch sind Ferienfreizeiten und Corona, nachhaltige Ferienfreizeiten und queere Ferienfreizeiten. Die Werkstatt Jugendverbandliche Reisen richtet sich an Akteure aus Jugendverbänden und -ringen, die im Bereich Kinder- und Jugendreisen aktiv sind. Die Werkstatt findet am 02.02.2021 von 10:00 bis 14:00 Uhr statt.
Weiterlesen…

Deutscher Bundesjugendring: Neue Positionen

Die DBJR-Vollversammlung hat am 30./31.10 2020 Positionen zu u.a. Wahlter senken, Mobilität und Internationale Jugendarbeit beschlossen

 

Bundesweite Vergünstigung für Juleica-Inhaber*innen bei schaumstofflager.de

Deutscher Bundesjugendring präsentiert „Juleica-Vergünstigung des Monats“

Im Monat Oktober gibt es eine bundesweite Vergünstigung von www.schaumstofflager.de. Dort erhalten Inhaber einer Juleica alles für Schalldämmung und Lärmdämmung, Raumakustikoptimierung (Hall entfernen) und auch Schaumstoffe für Matratzen, Kissen oder als Bastelmaterial für Gruppenstunden. Die Berater*innen von Schaumstofflager stehen für Fragen rund um gute Akustik bei Videokonferenzen, digitalen Seminaren zur Verfügung – auch für Nachhall in Gruppenräumen oder bei Bandproben. Weiterlesen…

Datenbank mit Vergünstigungen für Juleica-Inhaber*innen aktualisiert

Die Datenbank für Juleica-Vergünstigungen ist auf den aktuellen Stand gebracht worden

Alle Vergünstigungen, die nach dem 01.01.2019 nicht mehr aktualisiert oder neu eingetragen wurden, sind nun gelöscht. Im Ergebnis können sich die Inhaber*innen der Jugendleiter*in-Card nun weiterhin auf über 1.000 Vergünstigungen und die dazugehörigen Einträge verlassen. Weiterlesen…

Information: Umgang mit dem Begriff „Webinar“

Deutscher Bundesjugendring (DBJR) zur Verwendung des geschützten Begriffes

Es kursieren Informationen, dass der Begriff „Webinar“ geschützt und deswegen mit Vorsicht einzusetzen ist. Das Bundesverwaltungsamt hat die Träger darüber informiert. In der Mail heißt es unter anderem: Der Begriff „Webinar“ ist seit 2003 beim Deutschen Patent- und Markenamt als Wortmarke eingetragen und bis 2023 geschützt. Die Nutzung dieser Marke ist im Netz und auch bei Bundesprogrammen weit verbreitet und es wird davon ausgegangen, dass der Markeninhaber aktuell (noch) nicht flächendeckend gegen die Nutzung vorgeht. Um kostenpflichtige Abmahnungen zu vermeiden, sollte darauf geachtet werden, den Begriff besser nicht mehr zu verwenden, insbesondere nicht in öffentlich zugänglichen Texten.

Alternative Begriffe sind: Digitales Meeting oder Online-Meeting, digitales Seminar oder Online-Seminar, sowie digitale Konferenz oder Online-Konferenz.

DBJR: Forderungen an die Deutsche EU-Ratspräsidentschaft 2020

Position des Deutschen Bundesjugendrings vom 07.07.2020

[…] Die Corona-Pandemie und die bereits abzusehende Krise sind aber auch ein guter Ausgangspunkt, um handlungsfähiger zu werden und am Ende gemeinsam gestärkt aus der Situation hervorzugehen. Wir erwarten, dass Deutschland im Sinne des im Koalitionsvertrag beschriebenen „neuen Aufbruch für Europa“ eine aktive, gestaltende Rolle einnimmt. Auch wenn die Möglichkeiten einer Ratspräsidentschaft begrenzt sind, hat sich nicht zuletzt in der Pandemie gezeigt, dass eine grundlegende Reform der EU notwendig ist. Europäische Herausforderungen brauchen europäische Lösungen: Daran möchte der DBJR mitarbeiten. Für die Ratspräsidentschaft hat der DBJR deshalb sechs politische Schwerpunkte gesetzt. Weiterlesen…