Alle Beiträge von Anja Mütschele

Anja ist Bildungsreferentin für Verbandliche Kinder- und Jugendarbeit bei der Akademie der Jugendarbeit Baden-Württemberg e.V.

Einführungskurs für neue Fachkräfte in der Verbandlichen Jugendarbeit

Zweiteiliges Seminar, Start 18. bis 20. Februar 2019 in Gültstein

Der Kurs bietet eine Einführung in die verbandliche Jugendarbeit sowie in die Arbeit der Stadt- und Kreisjugendringe. Die Jugendverbände in ihrer Unterschiedlichkeit werden vorgestellt und die Aufgaben der Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände (also Jugendringe), werden grundlegend erläutert. So erleichtert er den Einstieg in die verbandliche Kinder- und Jugendarbeit und vermittelt neben Grundlagen auch Kontakte. So erhalten Berufeinsteiger*innen einen umfassenden Überblick über ihre jeweiligen Arbeits­bereiche und deren Schnittstellen. Praxisthemen der Teilnehmenden werden aufgegriffen und mit Theorien der Kinder- und Jugendarbeit verknüpft. Continue reading

Jugend(verbands)arbeit in Gefahr – wie riskant ist Sicherheit?

Ermutigungen für Bildungs­referent*in­nen in der Kinder- und Jugendarbeit – BiRef-Fachtag 2019, 10.04.2019 in Stuttgart

Wie gestalten wir Frei- und Lernräume in einer Zeit der zunehmenden Sicherheitsdoktrin? Welche­ Verantwortung habe ich als Pädagog*in? Beim BiRef-Fachtag 2019 suchen wir gemeinsam mit dem Referenten Jürgen Einwanger (“Mut zum Risiko”) nach Antworten auf diese Fragen. Weiterlesen…

Professionelles Sprechen – Seminar mit Peter Martin Thomas

Gelungene Vorträge und Präsentationen halten, 28.11.2018 in Stuttgart

Ob als ehrenamtliche*r Vorsitzende*r einer Jugendorganisation, als hauptamtliche Fachkraft in einem Jugendhaus oder als Bildungsreferent*in eines Jugendverbands – viele pädagogische Fachkräfte sprechen und präsentieren regelmäßig vor kleinem oder großem Publikum. Daher lohnt es sich, neben der Methodenkompetenz auch die Fähigkeiten als Rednerin und Redner weiterzuentwickeln. Die Akademie der Jugendarbeit bietet in diesem Jahr einen eintägigen Workshop mit kurzen Impulsen, Übungen, Feedback und Austausch zum Thema „Professionelles Sprechen“ an. Weiterlesen…

Jugendarbeit mit jungen Geflüchteten – Aufbaumodule

Aufbauqualifizierung für pädagogische Mitarbeitende in der Kinder- und Jugendarbeit

Für die Weiterqualifizierung in der Arbeit mit jungen Geflüchteten – bis hin zum*zur Trainer*in – bietet die Akademie der Jugendarbeit verschiedene Aufbaumodule an, wie traumasensible Projektarbeit oder Arbeit mit ehrenamtlich Aktiven. Voraussetzung ist der Besuch der “Grundlagen in der Kinder- und Jugendarbeit mit jungen Geflüchteten” (Basisqualifizierung I). Weiterlesen

Jetzt noch anmelden! Einführung in die Jugendpolitischen Strukturen

Seminar, am 21.02.2018 von 16:00 bis 20:00 Uhr in Stuttgart

Die Jugendarbeitslandschaft in Baden-Württemberg, von der Gemeinde- bis zur Landesebene, hat komplexe Strukturen, die zunächst wenig durchschaubar scheinen. Um effektiv arbeiten und jugendpolitisch aktiv werden zu können, gibt diese Einführung einen Einblick in die verschiedenen Ebenen und Strukturen, sie benennt Personen als Akteur*innen und Ansprechpartner*innen. Weiterlesen…

Kletterschein Toprope

Kurs am 19. Oktober 2017 in Stuttgart

Der „Kletterschein Toprope“ – der in Kooperation mit der Evangelischen Jugend Stuttgart (Ejus) angeboten wird – richtet sich an Mitarbeiter*innen der Kinder- und Jugendarbeit, die noch keine besonderen Erfahrungen im Klettern haben oder diese noch nicht mit einer Prüfung bestätigt haben. Neben klettertechnischen Basics wird insbesondere die Sicherungstechnik in Toproperouten vermittelt. Weiterlesen…

Qualifizierungen in der Jugendarbeit mit und für junge Geflüchteten

Förderung von Akademie-Mobil-Seminaren durch den Aktionsfonds *Qualifiziert. Engagiert.*

Junge Menschen mit Fluchterfahrung sind eine Zielgruppe der Kinder- und Jugendarbeit mit eigenen Stärken, Interessen und Bedarfen. Sie stellen besondere Anforderungen an die Kinder- und Jugendarbeit und stehen persönlich vor spezifischen Herausforderungen, wie z.B. dem Spracherwerb. Sie zu unterstützen ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, bei der die Kinder- und Jugendarbeit einen wichtigen Beitrag leistet. Die Akademie unterstützt mit ihrem Mobil-Baustein die Qualifizierung von Fachkräften und Organisationen. Weiterlesen…

Irgendwas ist immer – Perspektivwechsel als Chance für eine lebendige Jugendverbandsarbeit

BiRef-Fachtag am 10. Mai in Stuttgart

Jugendverbandsarbeit ist von stetigem Wandel bestimmt: durch demographische Entwicklungen, kulturelle Vielfalt, vielfältigere Jugendkulturen, voranschreitende Digitalisierung, verdichtete Freizeit von Jugend durch Ganztagesschule und Studium, neue Partizipationsformate oder durch geänderte Förderbedingungen und Gesetze in der Jugendarbeit. Jugendverbände werden immer wieder aufs Neue gefordert, diese Dynamiken wohlwollend aufzugreifen aber auch Strukturen zu hinterfragen – und damit vertraute Standpunkte zu verlassen. Das öffnet den Blick, um in Richtung Zukunft planen zu können. Doch wie können nun so ein Perspektivwechsel und daraus resultierende Veränderungen in der spezifischen Struktur der Jugendverbände gelingen? Weiterlesen…

Auf den Hund gekommen…

Eintägige Fortbildung zum Thema Hundegestützte Pädagogik, 02.06. in Stuttgart

In einer eintägigen Veranstaltung der Akademie der Jugendarbeit geht die Referentin Stefanie Ehrlich grundlegenden Fragen des hundegestützten Arbeitens nach: Welche Möglichkeiten des hundegestützten Arbeitens bieten sich in den verschiedenen Arbeitsfeldern, z.B.: mobile Arbeit, offene Kinder- und Jugendarbeit an und wo liegen die Grenzen? Weiterlesen…