Einführungskurs für neue Fachkräfte in der Verbandlichen Jugendarbeit

Zweiteiliges Seminar, Start 18. bis 20. Februar 2019 in Gültstein

Der Kurs bietet eine Einführung in die verbandliche Jugendarbeit sowie in die Arbeit der Stadt- und Kreisjugendringe. Die Jugendverbände in ihrer Unterschiedlichkeit werden vorgestellt und die Aufgaben der Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände (also Jugendringe), werden grundlegend erläutert. So erleichtert er den Einstieg in die verbandliche Kinder- und Jugendarbeit und vermittelt neben Grundlagen auch Kontakte. So erhalten Berufeinsteiger*innen einen umfassenden Überblick über ihre jeweiligen Arbeits­bereiche und deren Schnittstellen. Praxisthemen der Teilnehmenden werden aufgegriffen und mit Theorien der Kinder- und Jugendarbeit verknüpft.

Für jedes der vier Arbeitsfelder: verbandliche, offene, mobile und kommunale Kinder- und Jugendarbeit; gibt es spezifische Kleingruppen, die von Referent*innen mit langjähriger Praxiserfahrung geleitet werden. Aber auch der Austausch mit Kolleg*innen in ähnlichen Arbeitsfeldern kommt nicht zu kurz! Das ermöglicht den Teilnehmenden den Blick über den Tellerrand – zur Profilschärfung des eigenen Arbeitsfeldes und für Einblicke in angrenzende Arbeitsbereiche und die daraus resultierenden Kooperationsmöglichkeiten im Alltag. Frei wählbare, arbeitsfeld­übergreifende Workshops, bspw. zu rechtlichen Fragen­, Öffentlichkeits­arbeit, Social Media etc. runden die Veranstaltungen ab.

Neues Konzept: umfassende Einführung in fünf Tagen

Die Einführung umfasst zwei Seminarblöcke á zwei Tage und einen Grundlagentag. Für Kurseinsteiger*innen beginnt der Einführungskurs mit dem Grundlagentag und dem ersten Seminarblock (=drei Tage). Der zweite Block umfasst zwei Tage. Der Grundlagentag findet halbjährlich statt, der Start ist also jederzeit möglich­. Die Seminarblöcke unterscheiden sich im ersten und zweiten Halbjahr; sie werden jeweils jährlich wiederholt und können in beliebiger Reihenfolge besucht werden.

Zielgruppe: Neue hauptamtliche Mitarbeiter*innen der Jugendverbände sowie der Stadt- und Kreisjugendringe

Referent*innen: Anja Mütschele, Dipl. Pädagogin, Bildungsreferentin Akademie der Jugendarbeit, Thomas Schmidt, Dipl. Pädagoge, Bildungsreferent Landesjugendring Baden-Württemberg

Inhalte

Die Beschäftigung mit der eigene Rolle und der eigenen Organisation erleichtert den Einstieg ins neue Arbeitsfeld. Abhängig von Bedarfen und Vorwissen der Teilnehmenden arbeiten wir in unterschiedlicher Intensität und methodisch vielfältig an folgenden Themen:

Grundlagentag

Beim Grundlagentag geht es um den gesetzlichen Auftrag und daraus abgeleitete Ziele der Jugendverbandsarbeit und ihrer Organisationen. Darüber hinaus beinhaltet der Grundlagentag arbeitsfeldübergreifend:

  • Vortrag von Dr. Ulrich Bürger (KVJS) zu „Demographischem Wandel­ – Heraus­forderungen für die Kinder- und Jugendarbeit und Jugendsozial­arbeit“;
  • Grundlageneinheit zum Thema Partizipation, die von der Servicestelle Kinder – und Jugendbeteiligung Baden-Württemberg gestaltet wird

Seminarblock 1. Halbjahr

⇒ 18. bis 20. Februar 2019 >> direkt zum Termin

  • Arbeitsprinzipien und Arbeitsformen, Pädagogische Haltung, Methoden und Zielgruppen (Grundlagen bzw. Vertiefung)
  • Vereinsrecht, Rechtliches

Darüber hinaus arbeitsfeldübergreifende Workshops zu Öffentlichkeitsarbeit, Rechtsfragen, brenzligen Situationen, Mädchen*-Arbeit, Jungen*-Arbeit, uvm.

Seminarblock 2. Halbjahr

⇒ 07. bis 09. Oktober 2019 >> direkt zum Termin

  • Organisationsstrukturen sowie meine Rolle in der Organisation
  • Arbeitsprinzipien und Arbeitsformen, Pädagogische Haltung, Methoden und Zielgruppen (Grundlagen bzw. Vertiefung)

Darüber hinaus arbeitsfeldübergreifende Workshops zu Öffentlich­keits­arbeit, Rechtsfragen, brenzligen Situationen, Social Media, Gender uvm.

Weitere Infos: www.jugendakademie-bw.de/einfuehrungskurs.html#Verbandliche_JA