Alle Beiträge von Karoline Gollmer

Karoline ist Referentin für Öffentlichkeitsarbeit und Medien beim Landesjugendring.

Seminarempfehlungen

AGJF ONLINE: Aufwachsen und Alltagserfahrungen von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung am 25.11.

Wer sich auf den Weg zu inklusiven Angeboten macht, merkt schnell, dass unser Wissen über den Alltag von Kindern und Jugendlichen mit Behinderung und ihr Aufwachsen ziemlich lückenhaft ist. Bei dieser Veranstaltung werden die Ergebnisse einer Befragung des DJI von 2.700 Jugendlichen mit Behinderung vorgestellt. Im Fokus der Befragung standen Fragen zu jugendrelevanten Themen wie Freizeitgestaltung, sozialen Beziehungen, und Autonomie.

Mehr Infos und Zugang bei der AGJF: https://www.agjf.de

Digitalisierung in der Jugendarbeit / Jugendsozialarbeit. Anschluss an hybride Lebenswelten. 29.11. online via Zoom

In der Fachveranstaltung sollen Prozesse und Ansätze der Digitalisierung und Digitalität in der Jugendarbeit/Jugendsozialarbeit im Mittelpunkt stehen, medienpädagogisch reflektiert sowie aktuelle Herausforderungen und Folgen für Adressat*innen und Fachkräfte diskutiert werden.

Mehr Infos und Anmeldung bei der AGJ: https://www.agj.de/veranstaltungen

Der Störenfried – mein Freund?! Fortbildung für (ehrenamtlich) in der Ganztagsschule Tätige, 14.1.2023 in Weil der Stadt

Patentrezepte gibt es nicht, wohl aber Hilfsmittel, wie Jugendbegleiter/innen und andere an Ganztagsschulen Tätige mit schwierigen Kindern und Jugendlichen umgehen können. Die Teilnehmenden lernen mit ungewöhnlichen und unerwarteten Situationen in der Gruppe umzugehen. Die vielfältigen Handlungsmöglichkeiten geben Sicherheit für die praktische Arbeit. Alle Übungen können in der eigenen Gruppe an der Schule eingesetzt werden.

Mehr Infos und Anmeldung bei der Akademie für Jugendbildung Weil der Stadt: https://www.jugendbildung.org/ganztagsschule

Fotos und Texte für Instagram-Account der Ehrenamt-Kampagne gesucht

Ihr seid gefragt! Aufruf des Deutschen Bundesjugendrings; Einsendungen bis 04.11.

Der Bundesjugendring startet eine deutschlandweite Kampagne zur (Wieder)Gewinnung jungen Engagements im Ehrenamt und im Verbandsleben. Die Kampagne soll zeigen, dass das Verbandsleben eine attraktive Möglichkeit der Freizeitgestaltung ist und Verbände Orte sind, an denen Freundschaft, Teilhabe, Gemeinschaft, Mitgestaltung und Abenteuer zu finden sind. Um das zu transportieren, benötigt er Bildmaterial! Weiterlesen…

Bildung für nachhaltige Entwicklung – mit Wirkung weiterkommen!

Seminar, 18.11. in Reutlingen

Nur weil ich in der Jugendarbeit etwas mache, wird die Welt davon doch nicht besser…oder doch? Im Seminar werden Forschungsergebnisse zu Wirkungen in der außerschulischen Jugendarbeit praxisverträglich vorgestellt und die Teilnehmenden erfahren, welche Handlungsmöglichkeiten sie haben, um planerisch vorankommen und ihre Ziele mit mehr Motivation und Sicherheit verfolgen zu können! weiterlesen…

Online-Impulse im November

Veranstaltungsreihe der bundesweiten Servicestellen Kinder- und Jugendbeteiligung startet in die 2. Runde

  • 08.11. von  09.30 Uhr bis 12.30 Uhr: Die Sehnsucht nach einem Geländer – zur Beteiligung junger Menschen im Verwaltungshandeln. Checklisten, Konzepte, Leitfäden aus der Praxis
  • 16.11. von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr: Nachhaltige Entwicklung? – Geht nur mit Beteiligung! Ideen für gute Jugendbeteiligung und Projekte, die unsere Gesellschaft verändern
  • 23.11. von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr: Strukturen im Wandel – wie können junge Menschen nachhaltig beteiligt werden?
  • 30.11. von 09.30 Uhr bis 11.30 Uhr: Kinderstädte – ein Ort zum (Gesellschaft er-)Leben

Infos und Anmeldung bei der Servicestelle Kinder-und Jugendbeteiligung BW: https://kinder-jugendbeteiligung-bw.de/vernetzung/impulsreihe/

Aktualisierung der Qualitätsstandards für Kinder- und Jugendbeteiligung

Was lange währt… Fachtag am 08.12.2022 in Berlin

Im Rahmen des Projektes zur Überarbeitung und Aktualisierung der „Qualitätsstandards für Kinder- und Jugendbeteiligung“ veranstaltet der DBJR einen Fachtag zur Vorstellung der Publikation, der sich an Vertreter*innen der Jugendverbände und -ringe richtet. Gemeinsam mit dem BMFSFJ wurden die Qualitätsstandards im Rahmen der Jugendstrategie der Bundesregierung erarbeitet und werden Mitte November veröffentlicht.

Der Fachtag ist am 08.12.2022 von 11:00 bis 16:00 Uhr in Berlin (bUm, Paul-Lincke-Ufer 21, 10999 Berlin). Hinweise zum Programm sowie Anmeldung bis 15.11.2022 über https://www.dbjr.de/formulare/an-g-qs-221208

Der Nahostkonflikt: Ein Thema für die Jugendarbeit?

Fortbildung, am 24.11. in Esslingen

Wenn der Israel-Palästina-Konflikt unter Jugendlichen Thema ist, fragen sich viele, ob und wie sie sich dazu verhalten sollen. Der Konflikt steht im Fokus gesellschaftlicher Auseinandersetzungen, es geht immer auch um Antisemitismus und viele wissen nicht, wann die Grenze zu menschenfeindlichen Einstellungen überschritten ist. Weiterlesen…

Frauen* auf Augenhöhe: Statusspiele der Kommunikation für Frauen* in Leitungsrolle(n)

Führungsnugget, 10.11. von 10 bis 14 Uhr

Als Führungskraft oder in der Leitungsrolle werden Frauen* in unterschiedlichsten Gremien und Sitzungen damit konfrontiert, dass es mitunter schwer ist, sich und das eigene Anliegen einzubringen. Die Klärung der Rangordnung ist oft die Bedingung dafür, das eigene Argument „an den Mann zu bringen“. In diesem Workshop lernen Frauen* Spielregeln der statusorientierten Kommunikation so anzuwenden, dass die Kommunikation auf Augenhöhe gelingt. Weiterlesen…

Inklusion in der Kinder- und Jugendarbeit als notwendiger Schritt für eine inklusiv gestaltete Zukunft

Jahrestagung der Kommunalen Jugendreferate, 16. bis 18.11. in Gültstein

Anlässlich des Beschlusses zum neuen Kinder- und Jugendstärkungsgesetz, der im § 11 SGB VIII die Kinder- und Jugendarbeit zu einem inklusiven Unterstützungssystem konstruiert, lädt der KVJS auch Hauptamtliche der Jugendarbeit zur Jahrestagung der Kommunalen Jugendreferate ein. Weiterlesen…

Seminarempfehlungen

Referent/in für Öffentlichkeitsarbeit – ein Lehrgang für ehrenamtlich in Vereinen, Initiativen und Organisationen Tätige, Start am 12.11. in Weil der Stadt

Der Lehrgang richtet sich speziell an Ehrenamtliche, die im weitesten Sinn mit interner und externer Öffentlichkeitsarbeit und Organisation zu tun haben oder die als Nachwuchskräfte einmal solche Funktionen übernehmen wollen. Der Lehrgang endet mit dem Zertifikat „Referent/in für Öffentlichkeitsarbeit“. Er besteht aus einem Grund- und fünf Spezialbausteinen. Die einzelnen Bausteine stehen auch Interessent*innen offen, die nur einzelne Themen besuchen wollen.

Mehr Infos bei der Landesakademie für Jugendbildung Weil der Stadt: https://www.jugendbildung.org/referentin-fuer-oeffentlichkeitsarbeit

LAGJM-Fachtag: Impulse für die Jungen*arbeit – Denkanstöße aus der Praxis, 24.11. in Mannheim

Der Fachtag startet mit einer grundlegenden Einführung mit praktischen Impulsen für ein modernes Verständnis von Jungen*arbeit. In 5 Workshops werden anschließend unterschiedliche Perspektiven aus der Praxis auf Jungen* und Jungen*arbeit aufgemacht. Ziel ist die Entwicklung und Vertiefung eines zeitgemäßen Verständnisses von Geschlecht, aber auch einer entsprechenden originellen eigenen Praxis von Jungen*arbeit.

Mehr Infos bei der LAG Jungen*- & Männer*arbeit BW: https://www.lag-jungenarbeit.de/ftimpulse22/

Im Rap ist alles erlaubt, oder? Fachtag am 1.12. in Mannheim

Deutsch-Rap ist eines der erfolgreichsten Popgenres des Landes. Dabei bewegt sich dieser Teil der Jugendkultur zwischen beeindruckender Reimkunst auf der einen und Abwertung („Dissen“) auf der anderen Seite. Wie wirken die im deutschsprachigen Gangsta-Rap enthaltene Frauen-, Homosexuellen-Feindlichkeit oder der Antisemitismus auf Mädchen und Jungen? Wann wird Rap „jugendgefährdend“ und erfordert eine Intervention? Welcher Gewinn liegt darin, mit Jugendlichen ihre eigenen Raps zu produzieren? Über Impulse von Expert:innen wollen wir mit Ihnen ins Gespräch kommen und (neue) Handlungsmöglichkeiten ausloten.

Mehr Infos bei der Aktions Jugendschutz: https://www.ajs-bw.de/veranstaltungen