Alle Beiträge von Karoline Gollmer

Karoline ist Referentin für Öffentlichkeitsarbeit und Medien beim Landesjugendring.

Seminarempfehlungen

Online-Fachaustausch „Suizid im Jugendalter – (K)ein Thema für die Jungen*arbeit?!“ am 08.07.

Ein Austausch für Fachkräfte, die bereits Erfahrungen mit Suizidgedanken von Jungen* bzw. jungen Männern* im Kontext ihrer Arbeit machen mussten oder sich informieren wollen, um auf solche Situationen besser vorbereitet zu sein. Ein Angebot des Kompetenzzentrums Jungen- und Männergesundheit BW, SOWIT Tübingen und der LAG Jungen*arbeit BW.

Mehr Infos und Anmeldung bei der LAG Jungen*arbeit BW: https://www.lag-jungenarbeit.de/austauschtreffen-suizidalitaet/

Der Störenfried – mein Freund?! Fortbildung für (ehrenamtlich) in der Ganztagsschule Tätige, 09.07. bis 10.07. in Weil der Stadt

Patentrezepte gibt es nicht, wohl aber Hilfsmittel, wie Jugendbegleiter*innen und andere an Ganztagsschulen Tätige mit schwierigen Kindern und Jugendlichen umgehen können. Die Teilnehmenden lernen mit ungewöhnlichen und unerwarteten Situationen in der Gruppe umzugehen. Die vielfältigen Handlungsmöglichkeiten geben Sicherheit für die praktische Arbeit. Alle Übungen können in der eigenen Gruppe an der Schule eingesetzt werden.

Mehr Infos und Anmeldung bei der Landesakademie für Jugendbildung: https://www.jugendbildung.org/ganztagsschule

BE(nach)TEILIGUNG

Online-Qualifikation zur Beteiligung benachteiligter junger Menschen, am 05.07. via Zoom

Passende Konzepte, verlässliche Strukturen und Settings, die Optionen zur Beteiligung von benachteiligte junge Menschen bieten, stehen im Mittelpunkt dieser eintägigen Qualifikation. Denn die Praxis zeigt, dass sich Benachteiligung auswirkt, auf das Einbringen in politische Beteiligungsprozesse und ein Engagement in Vereinen und Verbänden. Weiterlesen…

Barcamp #JugendgerechteNetzwerke am 29.05.

Auftakt „Jugendgerechte Soziale Netzwerke“ – ein Projekt  zu Social Digital Responsibility

Der Deutsche Bundesjugendring will mit jungen Verbraucher*innen Forderungen und Leitlinien für soziale Netzwerke und Plattformen entwickeln. Zum Projektauftakt lädt er zu einem digitalem Barcamp am 29.05.2021 von 09:00-16:30 Uhr ein. Es bietet jungen Menschen zwischen 16 und 27 einen offenen Raum, um über Erfahrungen mit und Erwartungen an soziale Netzwerke und Plattformen zu diskutieren. Weiterlesen…

Seminarempfehlungen

Alles Lüge? Vom Umgang mit Verschwörungsmythen in der pädagogischen Arbeit – Digitale Jahrestagung der Aktion Jugendschutz am 14.07.

Pädagogische Fachkräfte in Jugendhilfe, Jugendsozialarbeit und Schule sind gefordert, Gefähr­dungen zu erkennen und sich positionieren zu können: Es geht um Schutz vor manipulierenden und demokratiefeindlichen Mythen. Es gilt, alle Heranwachsenden zu kritischem Denken und zu aktivem Mitgestalten zu befähigen. Last not least sind Möglichkeiten zu entwickeln, wie mit jungen Menschen, die sich mit Verschwörungsmythen anzufreunden beginnen, angemessen umzugehen ist.

Mehr Informationen bei der Aktion Jugendschutz: www.ajs-bw.de/veranstaltungen

Große Krise?! Kinder und Jugendliche im Verein gut begleiten – 10. bis 11.07. in Weil der Stadt

Traumakompetenz für Gruppenleitungen im Ehrenamt: Nicht erst durch die Corona-Krise wird deutlich, dass Kinder und Jugendliche immer wieder Krisen durchlaufen. Das Seminar sensibilisiert für die Ursachen und Folgen von Krisen und zeigt den Umgang damit auf.

Mehr Informationen bei der Landesakademie für Jugendbildung: www.jugendbildung.org/juleica

Anti-Gewalt-Training – sechsteilige berufsbegleitende Ausbildung – Beginn 24.10. in Weil der Stadt

In der Ausbildung zum*r Anti-Gewalt-Trainer*in geht es um Lösungsansätze zum Umgang mit Gewalt und für die Präventionsarbeit. Wir bündeln fachübergreifenden Methoden zu einem praktikablen und erfolgreichen konfrontativen Arbeitsstil, der sogleich in der eigenen Praxis umgesetzt und angewandt werden kann.

Mehr Informationen bei der Landesakademie für Jugendbildung: www.jugendbildung.org/anti-gewalt-training-fachkraft-fuer-gewaltpraevention

#jugendgehtbaden: Perspektive Sommerfreizeiten 2021

Jugendverbände starten Kampagne für Ferienfreizeiten – damit der Sommer für Kinder und Jugendliche nicht ins Wasser fällt

Stuttgart, 06.05.2021. Auch in diesem Jahr wollen die Jugendverbände und -ringe in Baden-Württemberg mit ihren Gruppenangeboten und Sommerfreizeiten Kindern und Jugendlichen eine Auszeit vom (Corona-)Alltag bieten. Und wieder steht in der Diskussion um Öffnungsschritte Planungssicherheit für solche Angebote hintenan. Mit der Gebärde für „zelten“ und dem Hashtag #jugendgehtbaden machen die Jugendverbände und der Landesjugendring darauf aufmerksam, dass es jetzt konkrete Öffnungsperspektiven für die Kinder- und Jugendarbeit braucht. Weiterlesen…

Impfung und Ehrenamt

Deutscher Bundesjugendring (DBJR) fordert bundesweit einheitliche Umsetzung der Coronavirus-Impfverordnung

Zur Position beim DBJR 🔗

Angebote der Jugendverbandsarbeit leisten einen integralen Beitrag für die Bildung, demokratische Teilhabe und Chancengleichheit junger Menschen in Deutschland. Anders als in der formalen Bildung wird dabei ein großer Teil der Arbeit von ehrenamtlichen Mitarbeitenden übernommen, ohne deren Hilfe und Unterstützung viele Angebote in der Projektarbeit und offenen Arbeit, aber auch Ferienfreizeiten und Zeltlager nicht umsetzbar wären. Weiterlesen…

Seminarempfehlungen

Grundlagen der Erlebnispädagogik, 10. bis 13.06. in Weil der Stadt

Erlebnispädagogische Elemente in der beruflichen oder ehrenamtlichen Tätigkeit einzusetzen ist längst eine bewährte Bereicherung der Arbeit mit Gruppen. Sie fördern die Zusammenarbeit, das Vertrauen innerhalb der Gruppe und die Lösung von Konflikten. Gemeinsam verschaffen wir uns an diesem Wochenende einen Überblick und Einstieg in die Erlebnispädagogik. Der Schwerpunkt liegt auf dem Kennenlernen und aktiven Ausprobieren von erlebnispädagogischen Aktionen.

Mehr Informationen bei der Landesakademie für Jugendbildung: https://www.jugendbildung.org/erlebnispaedagogik

Mädchen*konferenz, 01. bis 03.07. in Stuttgart

Das Projekt „You matter! Mädchen*_Power_Politik“ macht auf die Vielfalt von mädchen*spezifischen Lebenswelten aufmerksam. Die landesweite Mädchen*konferenz, die im Rahmen dieses Projekts stattfindet, gibt Mädchen* und junge Frauen* die Möglichkeit, als Sprecherinnen und Workshopleiterinnen aufzutreten, Raum für Austausch und Empowerment und ermöglicht eine landesweite Vernetzung.

Mehr Infos auf der Projekthomepage:https://www.you-matter.blog/

Vorstandswahlen im Landesjugendring Baden-Württemberg

Alexander Strobel neuer Vorsitzender

Stuttgart, 18.04.2021. Die Vollversammlung des Landesjugendrings wählte am Sonntag ihren Vorstand. Neuer Vorsitzender des Vereins ist Alexander Strobel. Der 46-jährige ist Landesreferent im Evangelischen Jugendwerk in Württemberg (EJW) und seit 2019 stellvertretender Vorsitzender des Landesjugendrings. Er tritt die Nachfolge von Reiner Baur an, der nach zwölf Jahren im Geschäftsführenden Vorstand des Landesjugendrings, davon zwei Jahre als Vorsitzender, feierlich verabschiedet wurde. Weiterlesen…

Zahlen, Daten, Fakten zur Entwicklung des freiwilligen Engagements in Deutschland

Erste Ergebnisse des 5. Deutschen Freiwilligensurveys liegen vor

Bmfsfj_presse_text. Alle fünf Jahre werden in Deutschland Daten zum freiwilligen Engagement erhoben. Erste Ergebnisse des 5. Deutschen Freiwilligensurveys, der das Engagement im Jahr 2019 abbildet, liegen nun in einem Kurzbericht vor. Die Ergebnisse zeigen, dass das freiwillige Engagement in Deutschland stabil auf einem hohen Niveau ist. Weiterlesen…

Mein Partner auf vier Pfoten

Der Hund als Begleiter in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Fortbildung am 25.06. in Stuttgart

Den eigenen Hund in die Kinder- und Jugendarbeit mit einzubinden, finden sicherlich die meisten Hundebesitzer*innen reizvoll. Und dass dies pädagogisch sinnvoll ist, zeigen diverse Studien. In dieser Veranstaltung wird aufgezeigt, wie das gelingen kann und welche Voraussetzungen dafür benötigt werden. Weiterlesen…