Alle Beiträge von Anja Mütschele

Anja ist Bildungsreferentin für Verbandliche Kinder- und Jugendarbeit bei der Akademie der Jugendarbeit Baden-Württemberg e.V.

Qualifizierung in der Arbeit mit jungen Geflüchteten – NEUE TERMINE

In der Qualifizierungsreihe der Akademie der Jugendarbeit gibt es neue Termine: weitere Basismodule sowie weitere vertiefende Wahlmodule für pädagogische Mitarbeitende in der Kinder- und Jugendarbeit sowie der Jugendsozialarbeit, die sich speziell für die Arbeit mit geflüchteten jungen Menschen fortbilden wollen oder sich sogar als Trainer*innen für Engagierte weiterqualifizieren möchten. Weiterlesen…

Jetzt für den SINUS-Fachtag 2016 anmelden!

“Wie ticken Jugendliche 2016 – Die aktuelle Sinus-Jugendstudie weitergedacht”

Im April 2016 ist die neue SINUS-Jugendstudie erschienen und damit eine wichtige, qualitative Grundlagenstudie: Anschaulich werden die Lebenswelten von 14 bis 17-jährigen Jugendlichen in Deutschland beschrieben. Wie denken, fühlen und lernen junge Menschen 2016, wie gestalten sie ihren Alltag, wo finden sie Sinn, Chancen und Anerkennung? Zentrales Anliegen des Fachtages ist es, die Forschungsergebnisse für die Praxis der Jugendarbeit handhabbar zu machen. Weiterlesen…

Arbeit mit geflüchteten jungen Menschen

“Basisqualifizierung Plus” und “Train the Trainer” der Akademie der Jugendarbeit

Es sind vor allem junge Menschen, die im letzten Jahr in Baden-Württemberg Zuflucht gesucht haben. Sie befinden sich in Lebenslagen, die von vielfältigen Herausforderungen geprägt sind. Die Akademie der Jugendarbeit bietet in 2016 verschiedene Fortbildungsmöglichkeiten an, die für die Arbeit für und mit jungen Geflüchteten fit macht. Im Vordergrund steht dabei jeweils, die eigene Handlungssicherheit zu stärken. Der Einstieg ist fortlaufend möglich.

Weiterlesen…

Basisqualifizierung Plus: Arbeit mit jungen Geflüchteten

Aufbaumodul und Train the Trainer-Qualifizierung, Fortbildung ab 13.04.2016

Es sind vor allem junge Menschen, die im letzten Jahr in Baden-Württemberg Zuflucht gesucht haben. Sie befinden sich in Lebenslagen, die von vielfältigen Herausforderungen geprägt sind. Und sie sind vor allem KINDER und JUGENDLICHE; mit Stärken und Schwächen, mit Träumen, Ängsten, Ideen und Zielen. Kinder und Jugendliche, die auf der Suche sind nach einer Zukunft für sich und einer Perspektive jenseits von Krieg und Gewalt.

Die Akademie der Jugendarbeit erweitert ihre Basisqualifizierung in der Arbeit mit geflüchteten jungen Menschen um weitere Schulungsangebote: Zum Einen gibt es weitere Fortbildungstage für pädagogische Mitarbeitende im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit, die sich speziell für die Arbeit mit geflüchteten jungen Menschen vertiefend fortbilden wollen. Zum anderen ist es mit zusätzlichen Fortbildungsbausteinen möglich, sich als Trainer*innen für Engagierte weiter zu qualifizieren. Weiterlesen…

Inklusion konkret: Menschen mit Behinderung

Jetzt als Veranstalter*in kostenfrei Mobil-Angebote buchen!

Inklusion ist ein Menschenrecht – so steht es in der UN-Behindertenrechtskonvention, die Deutschland im Jahr 2009 unterzeichnet hat. Doch was heißt das für die Kinder und Jugendarbeit? Buntgemischte Gruppen sind zunächst vor allem Eines: Anregung und Lernfeld für alle Beteiligten.

Die Akademie der Jugendarbeit möchte mit speziellen Formaten dazu beitragen, dieses Lernfeld als Bereicherung zu erleben. Deshalb kann in 2016 das Fortbildungsformat “Akademie mobil” zum Thema “Inklusion”, Schwerpunkt Menschen mit Behinderung, kostenfrei angeboten werden. Weiterlesen…

Wir zeichnen es auf den Punkt! Grafische Visualisierung als Methode für die Arbeit der Bildungsreferent*innen

BiRef-Fachtag am 11. Mai 2016 in Heidelberg

Auf unserem diesjährigen Bildungsreferent*innentag wollen wir uns einer kreativen und noch wenig verbreiteten Methode des Protokollierens widmen: der grafischen Visualisierung. Damit trainieren wir etwas, das jenseits von klassischen Ergebnisprotokollen liegt. Eine humorvolle punktgenaue Illustration eines Ergebnisses,  beispielsweise der letzten Vorstandssitzung, spricht dabei nicht nur das Gedächtnis der Teilnehmenden direkt an, sondern motiviert die „Lesenden“ zu tatkräftiger Umsetzung.

Grafische Visualisierung ist die Kunst, Inhalte zeichnerisch auf den Punkt zu bringen! Für dieses Workshop-Training brauchen wir keine besonderen künstlerischen Begabungen und erproben trotzdem Fertigkeiten und Fähigkeiten des Visualisierens. Weiterlesen…

Save the Date: Gespannt auf die neue Sinus Jugendstudie?

Fachtag am 11.07.2016 in Filderstadt

Peter Martin Thomas, Mitautor der Sinus Jugendstudie, präsentiert die zentralen Ergebnisse. Diese werden im Anschluss um weitere Erkenntnisse aus der Jugendforschung ergänzt. Am Nachmittag sollen in Workshops aktuelle Jugendthemen vertieft und Fragen nach den Konsequenzen für die Jugendarbeit und für ihre Praxis gestellt werden. Weitere Infos folgen in Kürze auf der Homepage der Akademie.

Train the trainer: Streetdance

Qualifizierung von Tanzbegeisterten für das Training von Streetdance-Gruppen im April 2016 in Heidelberg

Viele Mädchen und Jungen tanzen gern und haben Spaß am Ausprobieren von eigenen
Improvisationen zwischen den verschiedenen Tanzstilen oder Tanzrichtungen. Für die
Gründung einer eigenen Tanzgruppe aber braucht es Trainer*innen, die eine
kleine Gruppe anleiten und betreuen können. Sie sollten sich mit unterschiedlichen Tanzstilen auskennen, Choreografien gestalten und eine Gruppe leiten können.
Dazu bieten wir eine Qualifizierung an, bei der den Teilnehmenden durch erfahrene
Referent*innen aus der Praxis die Grundlagen für die Leitung einer Tanzgruppe vermittelt
werden. Weiterlesen…

Noch Plätze frei! Basisqualifizierung “Arbeit mit geflüchteten jungen Menschen”

Fortbildung am 29.02. für Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit sowie der Jugendsozialarbeit

Ziel der Fortbildung ist, die Handlungssicherheit der Fachkräfte in der Arbeit mit geflüchteten jungen Menschen zu stärken. Sie bietet dazu sowohl rechtliches Grundlagenwissen als auch zu Fragen der kulturellen Sensibilisierung sowie Anregungen für die Praxis. Es sind noch Restplätze für Fachkräfte frei, die nicht Teilnehmer*innen am Förderprogramm “Neue Zielgruppen – Junge Flüchtlinge” sind. Mehr Infos auf http://www.jugendakademie-bw.de oder im Flyer.