Alle Beiträge von Gerlinde Röhm

Gerlinde ist Referentin für Vielfalt und Inklusion und das Projekt "Strukturaufbau Neuer Jugendorganisationen".

Q-Topia – Zukunftswerkstatt-Festival Queere Jugendarbeit

Kultur- und Bildungs-Festival zu queerer Jugendarbeit, sowie intersektionaler Kunst und Kultur der LGBTQ+ Szene, 04. und 05.09. in Stuttgart und online

An den zwei Tagen gibt’s Workshops, Shows, Vorträge, Kultur und Austauschmöglichkeiten zu Empowerment und Selbstorganisation. Neben Vernetzung und Festivalvibes soll auch Aufklärungsarbeit und Weiterbildungsmöglichkeiten für Menschen geboten werden, die in ihren Vereinen eine nicht-diskriminierende Kultur ausbauen wollen.

4. September, 12 bis 19 Uhr

Workshops, Vorträge, Flohmarkt und mehr im JH Degerloch
Ab 18 Uhr: Drag- und Poetry Slam im Merlin Stuttgart [nbsp]

5. September, 12 bis 21 Uhr

Workshops, Vorträge und offenes Rahmenprogramm im JH Degerloch

Weitere Infos folgen, oder folgt dem Festival auf Instagram: https://www.instagram.com/q.topia/

https://qtopiastuttgart.com/

Q-Topia – Zukunftswerkstatt-Festival Queere Jugendarbeit

04.09. bis 05.09.2021 in Stuttgart und online // Save the Date – und Gestaltungsmöglichkeit

An diesem Werkstattwochenende ist auch ein Workshop geplant, der sich gezielt an Mitgliedsverbände und Ringe wendet. Darin wollen wir Projekte und Kampagnen vorstellen, die bereits bei euch laufen/liefen, aber auch an Ideen arbeiten, wie nicht-diskriminierende Kultur in bestehenden Jugendorganisationen aussehen kann.  Wir freuen uns über alle Verbände und Ringe, die sich bereits in die Gestaltung des Workshops einbringen wollen. Meldet euch bei Gerlinde: roehm@ljrbw.de

Antisemitismus geht alle an!

Forum gegen Antisemitismus, 22.04.2020 in Stuttgart

Wann ist Kritik an Israel Antisemitismus? Und was hat das mit Verschwörungsmythen zu tun? Wie gehen wir mit Antisemitismus bei zugewanderten­ Jugendlichen um? Gemeinsam mit Dr. Michael Blume, Landes­beauftragter gegen Antisemitismus im Staatsministerium, wollen wir ausloten, welchen positiven­ Beitrag die Jugend­arbeit heute­ leisten und wie er uns dabei unterstützen kann. Weiterlesen…

Jugendbeteiligung inklusiv gestalten

Zugänge für junge Menschen mit geistiger Behinderung oder Lernschwierigkeiten, Werkstatt-Seminar, 05.02.-06.02. in Bad Boll

In etlichen Formaten der kommunalen Jugendbeteiligung bleiben die Ansprüche junger Menschen mit Behinderung ungehört, obwohl § 41a und die Behindertenrechtskonvention klar sagen: Junge Menschen mit geistiger Behinderung oder Lernschwierigkeiten benötigen zur Teilhabe an Politik mehr als nur einen rollstuhlgerechten Zugang.

Gesucht werden kreative Wege und neue Formate, eine Vernetzung vor Ort, zielgruppengerechte Infos zu Politik und Wahlen, Informationen in leichter Sprache und mehr. Jugendbeteiligung inklusiv gestalten: Diese Aufgabe liegt zwischen den Arbeitsfeldern Jugendarbeit, Behindertenhilfe und politischer Bildung. Weiterlesen…