Salafismus unter Jugendlichen in Deutschland

“Licht ins Dunkel bringen” – Fachtag am 06.07. ab 10:00 Uhr in Stuttgart

Salafismus in seinen unterschiedlichen Formen stellt Demokratie und politische Bildung vor besondere Herausforderungen: In Medienberichten tauchen junge Frauen bzw. Männer auf, die sich von der Auslegung dieser fundamentalistischen Form des Islams angezogen fühlen. Sie sind extreme Beispiele, die in den Medien vorgestellt werden. Doch wie greifen Jugendarbeiter*innen im Alltag der außerschulischen Bildung aktuelle Geschehnisse unter dem Schlagwort “Salafismus” auf und wie werden sie von Jugendlichen verarbeitet? Was ist Aufgabe und Rolle der Kinder- und Jugendarbeit im Geflecht von demokratischem Handeln, Teilhabe und Prävention?

Dieser Fachtagung will sich vor allem aus dem Blickwinkel der Kinder- und Jugendarbeit und der politischer Bildung dem Thema annähern und Licht ins Dunkel der Debatten um Salafismus bringen. Die Tagung will differenzieren und Antworten darauf suchen, welche Rolle die Kinder- und Jugendarbeit im Bereich der demokratieorientierten Präventionsarbeit einnehmen kann.
Expert*innen aus den Medien und der Praxis der Kinder und Jugendarbeit werden dieses gesamtgesellschaftlich relevante Thema mit den Teilnehmer*innen erörtern.

In Workshops werden die folgenden Themen behandelt:

  1. Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und salafistische Ideologie
  2. Internet als Lockmittel und Ort der Radikalisierung
  3. Radikalisierungsverläufe
  4. Frauen und Mädchen in der salafistischen Szene

Zielgruppen: Die Tagung richtet sich an Haupt- und Ehrenamtliche aus der Jugendarbeit, Prävention und Pädagogik, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus muslimischen Gemeinden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der öffentlichen Verwaltung.

Kosten: 50,00 € inkl. Mittagessen

Mehr Infos und Anmeldung online auf der Homepage der Akademie der Jugendarbeit.