Sagen, was Sache ist! Austausch mit dem Sozialausschuss

Im Rahmen des Programms “Was uns bewegt”, am 18.10. für Jugendliche von 14 bis 21 Jahren.

Das Abschlusskommuniqué des Jugendlandtags 2017 lädt die Teilnehmer*innen zu weiterführenden Austauschtreffen mit Ausschüssen des Landtags ein. Nun dürfen wir 15 Jugendliche zum 3. Austauschtreffen mit dem Ausschuss für Soziales und Integration am 18. Oktober 2018 im Landtag in Stuttgart einladen. Die Austauschtreffen richten sich zwar primär an die Teilnehmer*innen des Jugendlandtags, stehen prinzipiell aber auch interessierten Jugendlichen aus den Mitgliedsorganisationen des LJR und den Stadt- und Kreisjugendringen offen. Bereits im Mai haben sich 10 Jugendliche zum Austausch mit dem Ausschuss für Kultus, Jugend und Sport getroffen, im September durften wir mit dem Ausschuss für Inneres, Digitalisierung und Migration diskutieren.

Programm

Diesen Ablauf haben wir für den Tag vorgesehen:
10:00 Uhr – Treffen im Landtag von Baden-Württemberg
10:00-12:30 Uhr – Vorbereitung auf das Gespräch: Blick auf die Themen des Jugendlandtags und des Ausschusses
12:30-14:00 Uhr – gemeinsames Mittagessen und Austauschtreffen mit den Mitgliedern des Ausschusses für Soziales und Integration
14:00-16:00 Uhr – Teilnahme an der regulären Sitzung des Ausschusses. Wir dürfen als Gäste anwesend sein und die Debatte live verfolgen.
Bis ca. 17:00 Uhr – Gemeinsame Auswertung und Abschied.

Organisatorisches

Zur Anmeldung bitten wir um eine eMail mit dem Betreff „Anmeldung zum Austauschtreffen am 18.10.2018“ an krickl@ljrbw.de. 
Finaler Anmeldeschluss ist der 08. Oktober 2018.

Die Anmeldung per eMail muss enthalten:

  • Name und Vorname
  • Vollständige Adresse (PLZ, Ort, Straße, Hausnummer)
  • Geburtsdatum
  • Telefonnummer
  • eMailadresse
  • Verband/Ring, aus dem der/die Teilnehmer*in kommt

Für die Anmeldung gelten unsere Datenschutzbedingungen.

Für Verpflegung und Getränke ist gesorgt, Fahrtkosten können erstattet werden. Die Veranstaltung richtet sich an Jugendliche zwischen 14-21 Jahren. Da die Teilnehmerplätze sehr begrenzt sind, bitten wir um schnelle Rückmeldung.

Direkt nach dem Anmeldeschluss erhalten die Interessierten eine Teilnahmebestätigung (oder eine Absage) zusammen mit einem Infopaket zur Vorbereitung. Auch eine Bitte um Schulbefreiung wird dem Infopaket beigelegt sein.

Bei Fragen ist Projektreferent Alexander Krickl unter Tel. 0711/16 447-21 oder krickl@ljrbw.de erreichbar.