Kurz geklärt: Übermittlung von Meldedaten an Jugendverbände

Informationen, z.B. zu Kampagnen wollen weit gestreut sein – wann kann eine sog. Gruppenauskunft beantragt werden?

Die rechtliche Grundlage für die Erteilung von Gruppenauskünften ist § 46 Bundesmeldegesetz. Darin ist geregelt, wann eine Gruppenauskunft gegeben werden darf (wenn sie im öffentlichen Interesse liegt) und welche Daten dann weitergegeben werden.

Verbände müssen sich daher an das zuständige Meldeamt wenden und dort einen Antrag auf Gruppenauskunft stellen. Der Antrag muss begründet sein und das öffentliche Interesse muss nachgewiesen werden. Dann entscheidet die jeweils die zuständige Meldebehörde.