Konferenz der Landesjugendringe in Stuttgart

Sozialministerin Katrin Altpeter MdL zu Gast

Um sich über bundesweit relevante Themen auszutauschen und gemeinsame Positionen zu aktuellen Entwicklungen zu finden, kommen die Landesjugendringe aus ganz Deutschland zweimal im Jahr bei der Konferenz zusammen. Auf der Frühjahrskonferenz am 09. und 10.03. ist der Landesjugendring Baden-Württemberg Gastgeber. Dieses Mal wird es um aktuelle Themen wie Jugendarbeit für und mit jungen Flüchtlingen, Inklusion in Jugendverbänden, den Umgang mit politischen Bewegungen und Parteien wie Pediga und AfD sowie Fragen von BKiSchG, Juleica, Jugendhilfestatistik und Formen der Jugendbeteiligung gehen.

Die Ministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren wird am Montag zu Gast sein, um unter dem Oberthema “Zukunftsplan Jugend” mit der Konferenz über Ziele, Themen und Maßnahmen zur Stärkung der Kinder- und Jugendarbeit in BW zu sprechen.

Das Schwerpunktthema der Frühjahrskonferenz ist die Leitfrage, wie die Jugendarbeit junge Flüchtlinge willkommen heißen kann. Dazu werden verschiedene Aspekte beleuchtet: Wie kann eine Jugendpolitik für junge Flüchtlinge aussehen? Was bedeutet es, Jugendarbeit für und mit jungen Flüchtlingen zu machen? Was ist unter Jugendhilfepolitik für junge Flüchtlinge zu verstehen?
Dieses Thema ist zugleich auch für den Landesjugendring ein wichtiges Thema, s. dazu den entsprechenden Beschluss der letzten Vollversammlung. Hier wird der bundesweite Austausch wertvolle Anregungen für die Weiterentwicklung der eigenen Arbeit geben.