Jetzt Anmelden! Einführungskurs für neue Fachkräfte in der Kinder- und Jugendarbeit

Fortbildung, 15. bis 17. Oktober 2018 in Gültstein

Neu als Hauptamtliche*r in einem Jugendverband? Oder neugierig auf den Austausch mit Kolleg*innen in ähnlichen Arbeitsfeldern? Du möchtest dich in bestimmten Fragestellungen coachen lassen oder einen alten Hasen zu bestimmten Fragen interviewen? Dann ist diese Veranstaltungsreihe genau richtig für dich!

Die Akademie der Jugendarbeit bietet neuen Mitarbeiter*innen in der Jugendarbeit Qualifizierungsseminare für ihr jeweiliges Berufsfeld an, die den Einstieg erleichtern; sei es offene, mobile, kommunale oder verbandliche Kinder- und Jugendarbeit. Die Einführung für die verbandliche Jugendarbeit umfasst ein Seminar, das an drei Tagen im Oktober stattfindet. Die übrigen Einführungen sind zweiteilig und finden an jeweils drei Tagen im April und Oktober statt. Die Einführungskurse vermitteln einen umfassenden Überblick über die jeweiligen Arbeitsbereiche und deren Schnittstellen. Praxisthemen der Teilnehmer*innen werden aufgegriffen und mit Theorien der Kinder- und Jugendarbeit verknüpft. Für jedes der vier Arbeitsfelder gibt es spezifische Kleingruppen, die von Referent*innen mit langjähriger Praxiserfahrung geleitet werden.

Arbeitsfeldübergreifende Workshops, bspw. zu rechtlichen Fragen, Öffentlichkeitsarbeit, etc., mit Teilenehmenden aus anderen Abeitsfeldern runden die Veranstaltungen ab. Damit wird den Teilnehmenden der Blick über den Tellerrand ermöglicht – zur Profilschärfung des eigenen Arbeitsfeldes und für Einblicke in angrenzende Arbeitsbereiche und die daraus resultierenden Kooperationsmöglichkeiten im Alltag.

Die detaillierte Auflistung der Themen, die bei den anderen Arbeitsfeldern bearbeitet werden, finden sich unter www.jugendakademie-bw.de/einfuehrungskurs.

Inhalte

Der Kurs bietet eine Einführung in die verbandliche Jugendarbeit sowie in die Arbeit der Stadt- und Kreisjugendringe. Die Jugendverbände in ihrer Unterschiedlichkeit werden vorgestellt und die Aufgaben der Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände (also Jugendringe), werden grundlegend erläutert.

Neben unterschiedlichen Zugängen und Arbeitsformen der Verbände und der Jugendringe sind zentrale Themen des Einführungskurses:

  • Jugendpolitische Interessenvertretung: Strukturen, Wahl- und Delegationsprinzip, Jugendhilfeausschüsse, Partizipation von Mädchen und Jungen, Strategien der Interessenvertretung, Anforderungen an die
  • hauptamtlichen Mitarbeiter*innen zwischen „Frontfrau” bzw. „-mann” oder Hintergrundmitarbeiter*in”
  • Verhältnis zwischen Hauptamt und Ehrenamt: freiwilliges und ehrenamtliches Engagement junger Menschen als Basis für die Arbeit der Jugendverbände, gelingende Zusammenarbeit, Aufgabenklärung, Qualifizierung Ehrenamtlicher, Anerkennungskultur
  • Rechtliche Grundlagen und Verortung in Stadt-, bzw. Landkreisen, Jugendhilfeausschüssen, Trägern, Landesverbänden, Jugendringen
  • Jugendverbände: Zusammenspiel mit den öffentlichen und kommunalen Strukturen sowie den Landesverbänden
  • Sitzungskultur: altersgemäße und kreative Gestaltung von Sitzungen, Arbeitsgruppen, Planungsrunden und Mitgliederversammlungen, Strategien motivierender Beteiligung, themen- und  zielgruppengerechte Methoden für unterschiedliche Gremien

Darüber hinaus finden arbeitsfeldübergreifende Workshops zu Öffentlichkeitsarbeit, Rechtsfragen, brenzligen Situationen, sozialräumlichen Konzeptentwicklungen, Kinderschutz, Interkultureller Arbeit, Gender uvm. statt.

Zielgruppe

Neue hauptamtliche Mitarbeiter*innen der Jugendverbände sowie der Stadt- und Kreisjugendringe

Referent*innen

Anja Mütschele, Dipl. Pädagogin, Bildungsreferentin Akademie der Jugendarbeit,
Thomas Schmidt, Dipl. Pädagoge, Bildungsreferent Landesjugendring Baden-Württember

Kooperationspartner

Landesjugendring Baden-Württemberg e.V.

Mehr Infos und Buchen

https://www.jugendakademie-bw.de/buchen/event/0/43-akademie-exklusiv/103-einfuehrungskurs-verbandliche-oktober-2018