Jetzt aktiv einmischen – im Jugendhilfeausschuss

Fortbildung, 28.11. in Sigmaringen

Beteiligung wirkungsvoll gestalten – Themen, Angebote und erfolgreiche Kinder- und Jugendarbeit im Jugendhilfeausschuss vor Ort wirkungsvoll vertreten.

Der Jugendhilfeausschuss ist ein einzigartiges Gremium: Er hat umfassendes Beschlussrecht, ist Teil des Jugendamtes und zu zwei Fünfteln mit Fachleuten und Bürger*innen besetzt, die berufen werden und nicht dem Kreistag angehören. In der Praxis stellt die Arbeit im Jugendhilfeausschuss die handelnden Akteure häufig vor große Herausforderungen: nicht immer gelingt eine gleichberechtigte Einbindung dieser Fachleute und Bürger*innen in die Planung und Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe.

Das Seminar bietet neuen und erfahrenen Mitgliedern in Jugendhilfeausschüssen fachlichen Austausch, Unterstützung und Anregungen zur aktiven Gestaltung, um Jugendhilfeausschüsse als wertvolle Instrumente der Planung und Sicherung von Kinder- und Jugendhilfe zu stärken.

Dabei werden folgende Fragen im Vordergrund stehen:

  • Wie kann ich als Mitglied aktiv Themen setzen?
  • Wie kann ich Anliegen meiner Organisation sichtbar(er) machen?
  • Auf welche rechtlichen Grundlagen kann ich mich berufen?
  • Wie kann eine wirkungsvolle Beteiligung im Jugendhilfeausschuss aussehen?
  • Wie gewinne ich Verbündete und erreiche sachorientierte, fachlich begründete Beschlüsse?

Referent: Prof. Dr. Jan Kepert, Professor der Hochschule Kehl, Fakultät Rechts-und Kommunalwissenschaften.

Kooperation: Landesjugendring Baden-Württemberg

Termin: 28.11.2019, 16:00 bis 20:00 Uhr

Infos und Anmeldung: https://jugendakademie-bw.de/veranstaltungen/veranstaltungsuebersicht/event/93-exklusiv/42-jetzt-aktiv-einmischen-im-jugendhilfeausschuss.html