Fortbildung für Führungskräfte: Zwischen allen Stühlen

21. bis 23.10. in Untermarchtal

Führung zwischen zwei Positionen. Wie wird man den unterschiedlichen Anforderung gerecht und findet dabei seine eigene Führungsrolle? Leitungskräfte auf der mittleren Ebene in der Kinder- und Jugendarbeit befinden sich meist in einer „Sandwich“-Position zwischen ihren Mitarbeitenden und Vorgesetzten. Sie werden in dieser Position mit unterschiedlichen Erwartungen konfrontiert, sind Vorgesetzte und Untergebene zugleich. Dadurch geraten sie in ihrer Position oft unter Druck, weil sie sich in beide Richtungen behaupten müssen. Die Teilnehmenden erhalten Anregungen, wie sie den unterschiedlichen Anforderungen gerecht werden und sich dabei selbst gut steuern können. Wie finde ich Zeit für Führung zwischen vielen administrativen und organisatorischen Aufgaben, die gelöst werden müssen? Welche Strukturen können dabei helfen? In der Fortbildung werden typische Szenarien in „Sandwich“-Positionen reflektiert. Die Fortbildung unterstützt bei der Klärung von Rollen und Positionen auf der mittleren Leitungsebene.

Schwerpunkte:

  • Klärung und Reflexion der eigenen Führungsrolle und Situation
  • Selbstverständnis von Führung
  • Funktion und Aufgaben der mittleren Führungsebene
  • Konflikte aufgrund gegensätzlicher Erwartungen und vielfältiger Rollen
  • Gelungener Umgang mit unterschiedlichen Hierarchieebenen
  • Umgang mit Leistungs- und Erwartungsdruck

Referent: Michael Fischer, Dipl. Soz. Päd. (FH), Supervisor (DGSv, SG)

Termin: 21. Oktober 2019 bis 23. Oktober 2019 09:30 – 17:00, Kloster Untermarchtal · Margarita-Linder-Str. 8, 89617 Untermarchtal

Infos und Anmeldung: https://jugendakademie-bw.de/veranstaltungen/veranstaltungsuebersicht/event/92-veranstaltungen-2019/44-zwischen-allen-stuehlen