Alle Beiträge von Nikolaj Midasch

Niko ist Koordinator für das Programm "Wir sind Dabei III" und betreut den Themen des Fachbereich "Weltoffene Jugendarbeit".

Online-Antragsberatung für „Wir sind dabei!“

Wertstätten der Demokratie – von der ersten Idee zum fertigen Antrag, am 30.09. von 16:15 bis 18:15 Uhr via Zoom.

Von der ersten Idee zum fertigen Antrag ist es nicht immer leicht. Wir unterstützen euch! In zwei Runden präsentieren wir euch den Programmablauf und eure möglichen Zugänge anschaulich. Danach beantworten wir eure Fragen. Weiterlesen…

Wir sind dabei! – Wertstätten der Demokratie

Neues Förderprogramm für Jugendgruppen und Träger der Kinder- und Jugendarbeit

Demokratische Werte werden zunehmend in Frage gestellt und angegriffen. Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit wird immer unverhohlener zu einer Meinung relativiert. Im Rahmen des Programms „Wir sind dabei! – Wertstätten der Demokratie“ sind Jugendgruppen, Jugendverbände, Jugendhäuser und weitere Träger der Kinder- und Jugendarbeit aufgerufen, dem etwas entgegensetzen. Kreativ, mit Standpunkt, aber zugleich einladend zur konstruktiven Diskussion jenseits von Belehrung. Continue reading

Save the date: “Development Innovation Camp”

Veranstaltung des Netzwerks „Junges Engagement für die Eine Welt Baden Württemberg“, 13. bis 15.11. in Ulm

Als junger Mensch ist es nicht immer einfach, sich in Strukturen der Eine-Welt-Arbeit einzufinden und in diesen eine erfüllende Aufgabe zu finden. Mit dem Development Innovation Camp wollen wir helfen, die Eine-Welt-Arbeit in Baden-Württemberg einladender für junge Menschen zu machen. Zusammen wollen wir Ideen entwickeln, was wir selbst an neuen Ideen in das Themenfeld bringen können und wie wir diese erfolgreich umsetzen können. Weiterlesen…

Neue Online-Schulung für ehrenamtlich Aktive

„BE MORE. Community“ für Vorstände, Mandats­träger*innen, Jugendleiter*innen bald auch auf Deutsch verfügbar

Die „BE MORE. Community“ ist eine Web-Plattform für junge Menschen, die in Jugendverbänden oder anderen Jugendorganisationen Verantwortung übernehmen und ihren Verband weiterentwickeln möchten. Die vier Online-Kurse vermitteln Basics zu den Themen „Organisationsgrundlagen“, „Mitglieder“, „Führung“ und „Öffentliche Beziehungen“. Die Besonderheit: BE MORE ist ein internationales Kooperationsprojekt. Der Austausch von jungen Aktiven aus ganz Europa ermöglicht einen Blick weit über den Tellerrand des eigenen Verbandslebens. Weiterlesen…

Reminder: Fachtag “Ehrenamt führt”

Vorstandsarbeit im Jugendverband aufnehmen oder hauptamtlich junge Vorstände begleiten, am 28.01.2020 in Stuttgart

Es sind noch Plätze frei! Auf dem Fachtag geht es um sicheres Steuern und Führen in Jugendverbänden – ehrenamtlich, hauptamtlich und an den Schnittstellen. Er richtet sich an junge ehrenamtlich gestaltende Personen aus den Jugendverbänden und –ringen (Vorstände, Aktive aus Ortsgruppen, Gruppenleitungen, Juleica-Kursleiter*innen, …) und hauptamtlich Aktive in den Verbänden und Ringen (Geschäftsführungen, Bildungsreferent*innen, …).

Mehr Infos bei der Akademie der Jugendarbeit: https://jugendakademie-bw.de/veranstaltungen/veranstaltungsuebersicht/event/96-veranstaltungen-2020/69-fachtag-ehrenamt-fuehrt.html

Fachtag „Ehrenamt führt.“

Neu im Vorstand? Um sicher und gut im Amt anzukommen oder als Hauptamtlicher junge Vorstände beim Einstieg zu begleiten, ist dieser Fachtag am 28.01.2020 in Stuttgart  genau das Richtige!

In den Kinder- und Jugendverbänden sind es in aller Regel junge ehrenamtliche Vorstände, die für richtungsweisende Entscheidungen zuständig sind. Nicht selten gibt es erfahrenes, gut ausgebildetes Hauptamt. Zugleich wechseln die handelnden Personen in Ehren- und Hauptamt häufig. Die Art der Zusammenarbeit und Entscheidungsfindung muss in jeder Konstellation neu austariert werden. Rollenkonfusion oder gar Rollenkonflikte in Kinder- und Jugendverbänden sind keine Seltenheit. Auf dem Fachtag geht es um sicheres Steuern und Führen in Kinder- und Jugendverbänden – ehrenamtlich, hauptamtlich und an den Schnittstellen beider Sphären: Weiterlesen…

Internationale Jugendarbeit: Engagiert. Vernetzt. Empowered.

Fachforum für Jugendverbände und –ringe in Baden-Württemberg, 20.03. in Stuttgart

Während das Thema Internationale Jugendarbeit für einige Verbände ein Dauerbrenner der eigenen Jugendarbeit ist, ist es in anderen Verbänden um das Thema in den letzten Jahrzehnten ruhiger geworden. Wir vom Fachbereich Weltoffene Jugendarbeit sehen, dass hier einiges wieder im Entstehen ist und dass Bedarf nach Austausch und Beantwortung von Fragen zu nehmen. Weiterlesen…

Aktiv Together: Selbstorganisation stärken

Wochenend-Seminar für junge Geflüchtete und Begegnungsmesse für Fachkräfte, 23.-25.06.2018 in Würzburg

Die Veranstaltung wurde abgesagt.

Von Samstag bis Sonntag können junge Geflüchtete mehr über selbstorganisierte Jugendarbeit lernen und sich anschließend am Montag mit Fachkräften der Kinder- und Jugendarbeit austauschen. Die Veranstaltung ist für junge Geflüchtete kostenlos, Fahrtkosten werden übernommen. Weiterlesen…

Aktiv together – Austauschen, Vernetzen, Selbermachen

Selbstorganisation stärken. Skills Training und Fachtag vom 23. bis 25.06.2018 in Würzburg

Die Veranstaltung will Selbstorganisationen junger Menschen mit und ohne Fluchterfahrung die Möglichkeit geben, sich zu vernetzen und sich mit Fachkräften der Jugendarbeit auszutauschen. Gemeinsam mit dem KVJS Landesjugendamt Baden- Württemberg und dem Bayerischen Jugendring wollen wir so die Selbstorganisation in der Jugendarbeit von und für junge Menschen mit Fluchterfahrung stärken. Weiterlesen…

“Wir sind dabei!” – Interessenbekundung läuft noch!

Das Programm für die Baden-Württemberg Stiftung ist wieder da, mit neuem Schwerpunkt!

Wir fördern und begleiten Träger der Jugendarbeit bis Ende 2019 auf ihrem weiteren Weg. Genauer richtet es sich an solche, die sich hin zu einer Jugendarbeit entwickeln wollen, die offen und einladend für alle ist – unabhängig von Zuschreibungen zu Gender, Religion, sexueller Orientierung, ethnischer Herkunft, Migrations- oder Fluchterfahrung, Behinderung, Bildungsbenachteiligung, usw.

Antragstellende Träger können auch auf Kreis-, Orts, oder einer ganz anderen Ebene angesiedelt sein. Wir als Programmfachstelle freuen uns, wenn ihr uns bald für alle weiteren Infos anruft – euer Anruf ist bereits der erste Schritt zur Teilnahme am Programm.

Die Deadline für eine kurze Interessensbekundung ist der 21.05.2017. Eure Ideen könnt ihr danach bis zum 10.09.2017 weiter ausarbeiten.

Mehr Infos zum Programm gibt es hier: www.ljrbw.de/wir-sind-dabei