Alle Beiträge von Alexander Krickl

Alexander koordiniert das Programm "Was uns bewegt". Dazu ist er Referent für den Fachbereich Partizipation und Politische Bildung.

Das war der Kindergipfel 2018

Bunt und kreativ ging es am 09. Juni im Landtag zu

80 Kinder kamen am 9. Juni 2018 im Landtag zusammen, um Landespolitiker*innen zu sagen, was sie bewegt. Dabei wurde es bunt und kreativ: zusammen mit dem Landesverband der Kunstschulen wurden acht Themenworkshops vorbereitet, in denen die Kinder ihre Anliegen kreativ bearbeiten konnten. Dabei wurde getanzt, gemalt, gewerkt und gesprayt. Am Ende hatten die Kinder nicht nur gemeinsam diskutiert, was sie sich von der Landespolitik erwarten, sondern diese Forderungen auch in faszinierenden Kunstwerken ausgedrückt. Weiterlesen…

Einladung zum Austauschtreffen mit dem Ausschuss für Kultus, Jugend und Sport

Jugendliche von 14 bis 21 Jahren diskutieren mit Ausschussmitgliedern

Mit dem Ende des Jugendlandtags 2017 ist der Dialog noch nicht beendet. Im Abschlusskommuniqué hielten die Teilnehmer*innen und der Landtag verbindlich fest, dass weitere Treffen mit Landtagsausschüssen stattfinden sollen, in denen die Jugendlichen noch einmal mit den Fachpolitiker*innen ins Gespräch kommen können.

Das erste dieser Austauschtreffen findet am 17. Mai zusammen mit dem Ausschuss für Kultus, Jugend und Sport statt. Weiterlesen…

Kindergipfel 2018: jetzt anmelden

Die Voranmeldung zum 4. baden-württembergischen Kindergipfel am 09.06. läuft noch

100 Kinder zwischen 10 und 14 Jahren sind eingeladen, einen Tag lang – am 9. Juni 2018 – in den Landtag zu kommen und kreativ zu zeigen was sie wollen. Politiker*innen der Landtagsfraktionen nehmen daran teil und hören zu. Die Kinder können Fragen stellen, Wünsche äußern und Themen setzen.

Bis zum 06. April können sich Kindergruppen ab 3 Teilnehmer*innen (in Begleitung einer erwachsenen Betreuungsperson) anmelden. Weiterlesen

What’s next? Politische Bildung in Jugendverbänden und -ringen

Fachforen im März, in Ulm und Karlsruhe

Wie muss zeitgemäße politische Bildung – in Zeiten von Rechtspopulismus, Fake News und GroKo – in Jugendverbänden und -ringen aussehen? Was geschieht schon in den Mitgliedsorganisationen des LJR und was braucht es, um auch zukünftig junge Menschen für Demokratie und Mitbestimmung zu begeistern? Darüber will der Fachbereich „Partizipation und politische Bildung“ mit euch ins Gespräch kommen. Weiterlesen…

Das war der Jugendlandtag 2017

Fruchtbare Diskussionen und konkrete Forderungen

125 Jugendliche aus ganz Baden-Württemberg haben am Jugendlandtag 2017 teilgenommen. Vom 07. bis 08. November trafen sie sich im Landtag, um miteinander und mit Landtagsabgeordneten ihre Sicht der Dinge zu diskutieren und ihre Anliegen an die Politik heran zu tragen. Heraus kam ein Kommuniqué, das die Arbeit an den Forderungen der Jugendlichen sicherstellen soll. Weiterlesen…

“Was uns bewegt” Jugendkonferenzen

Erste Veranstaltungen in den Pfingstferien erfolgreich gelaufen

In den Pfingstferien fanden die ersten Jugendkonferenzen im Rahmen von „Was uns bewegt“ statt. Am 16. Juni hat die Landjugend Baden-Württemberg fünf Bundestagskandidat*innen nach Ulm eingeladen um mit ihnen die Anliegen junger Menschen zu diskutieren. Von „Förderung des Ehrenamtes“ bis „Revitalisierung unserer Ortskerne“ kamen dabei alle Themen zur Sprache, die die jungen Teilnehmer*innen interessierten.

Noch bunter wurde es gleich am nächsten Tag,  Weiterlesen…

Strukturaufbau neuer Jugendorganisationen

Ergebnisse des ZPJ-Programms

Nach 17 Monaten endet heute das Förderprogramm „Strukturaufbau neuer Jugendorganisationen“, das der der Landesjugendring im Rahmen des Zukunftsplans Jugend (ZPJ) durchgeführt hat. Seit Oktober 2015 wurden sechs neue Jugendverbände gefördert. Ziel war ar es, die Organisationen auf Landesebene zu etablieren. Dafür wurden Vorstände geschult, Juleica-Trainer*innen ausgebildet und ein Fachforum durchgeführt. Hinzu kamen die intensive Beratung der Vorstände in der gesamten Zeit sowie die Vernetzung nach innen und außen.

Mit einigem Erfolg: zwei Landesverbände wurden offiziell als e.V. eingetragen, drei haben die Anerkennung als freie Träger der Jugendhilfe bereits beantragt oder stehen kurz davor. Weiterlesen…