Akademie der Jugendarbeit: Seminarempfehlungen

Weiterbildung zum Jungenarbeiter*: erstes Modul ab 25.01.2018

Die Weiterbildung “Differenz- und geschlechterbewusstes Handeln mit Jungen* und jungen Männern*” (7 Module mit insgesamt 15 Tagen) zielt darauf ab, Sicherheit in Sinn, Zweck und Chancen von Jungenarbeit zu vermitteln, Unsicherheiten in der konkreten Arbeit mit Jungen* auszuhalten und diese konstruktiv und gewinnbringend zu nutzen. Achtung! Verlängerte Anmeldefrist!

Mehr Informationen und Anmeldung bei der LAG-Jungenarbeit Baden-Württemberg: www.lag-jungenarbeit.de/

“Mediation im Gemeinwesen, in Gruppen und Mehrparteiensystemen”, Seminar von 08.03. bis 10.03.2018

In der Mediation im Gemeinwesen, mit Gruppen oder anderen Mehrparteiensystemen kommen oft andere Methoden zur Anwendung als in den üblichen Mediationen zwischen zwei Konfliktparteien. Eine wesentliche Zielsetzung der Gemeinwesenmediation ist auch – durch die Bearbeitung der konkreten Konflikte – die Etablierung einer Kultur der konstruktiven Konfliktbearbeitung. Daher wird die gesellschaftspolitische Bedeutung der Mediation hier besonders deutlich. Zielgruppe: Mediator*innen mit mindestens 80 Stunden Grundausbildung in Mediation oder Personen mit einer vergleichbaren Qualifikation.

Information und Anmeldung bei der Landesakademie für Jugendbildung Weil der Stadt: www.jugendbildung.org/mediation

Sitzungs- und Gesprächsleitung, Seminar am 17.03.2018

Sie wollen die Vereinssitzungen effizient, gut geplant und gewinnbringend für alle gestalten? Dann sind Sie bei diesem Seminar richtig! Ein zentraler Punkt des Kurses: Gerade auch bei der Arbeit mit Ehrenamtlichen – und damit oftmals Gruppen mit sehr unterschiedlicher Zusammensetzung – ist die aktive Einbindung möglichst aller wichtig. In Kleingruppenarbeit können aktivierende Arbeitsmethoden ausprobiert werden.

Information und Anmeldung bei der Landesakademie für Jugendbildung Weil der Stadt: www.jugendbildung.org/vereinsmanagement