Akademie der Jugendarbeit: Seminarempfehlungen

Anmeldungsstart für VIII. Durchgang der Weiterbildung zum Jungenarbeiter*, ab 10.10.

Diese besondere Qualifikation mit 7 Modulen schließt eine Lücke im Ausbildungs-Kanon von Sozialarbeitern*, Erziehern* und Lehrern*. Interessierte Fachmänner* können sich innerhalb eines knappen Jahres fachliches Handwerkszeug, Arbeitsweisen und intersektionale Grundlagen für die pädagogische Arbeit mit Jungen* und männlichen* Jugendlichen aneignen. Eine Vielzahl von Trainer*innen vermittelt die breit gefächerten Inhalte, z.B. in den Bereichen Gesundheit, neue Medien, Vielfalt der Geschlechter, Gewaltprävention und geschlechterbewusste Arbeit mit geflüchteten Jungen*/jungen Männern* methodenreich.

Information und Anmeldung bei der LAG Jungenarbeit: www.lag-jungenarbeit.de

Keine Angst vor Zahlen – Das kleine 1×1 für (neue) Finanzverantwortliche, 20. bis 22.11. in Gauting

Ehren- und Hauptamtliche in Vereinen, Verbänden oder anderen Non-Profit-Organisationen übernehmen mit ihrer Aufgabe häufig auch die Verantwortung für die Finanzen, z.B. als Vereinsvorsitzende (in Träger- oder Fördervereinen), als Mitglieder in Vorständen oder als Verantwortliche für Abteilungen oder Projekte. Um diese Aufgabe gut erfüllen zu können, vermittelt das Seminar kompaktes Wissen rund um die Zahlenwerke und das Finanzmanagement einer Non-Profit-Organisation.

Informationen und Anmeldung beim Institut für Jugendarbeit Gauting: www.institutgauting.de/seminare/2020-keine-angst-vor-zahlen/

Juleica auch für (Hör-)Behinderte: bundesweiter Workshop für junge Erwachsen, 27.09.-04.10. in Kaub

Als bundesweiter Selbsthilfeverband schwerhöriger und gehörloser Menschen wissen wir, dass die Situation hörgeschädigter Kinder und Jugendlicher „besonders“ ist. Deshalb finden wir, dass es eine Juleica-Ausbildung braucht, die das Heranwachsen von behinderten und nicht behinderten Kindern gleichermaßen unter die Lupe nimmt. Das ist das eine. Wir möchten uns daher mit dem Juleica-Curriculum vertraut machen und es unter dem besonderen Blickpunkt einer (hör-)behinderten Kindheit und Jugend reflektieren. Ziel ist die Ausbildung von Jugendleiter*innen mit einer besonderen Sensibilisierung und Qualifikation. Auch unser Workshop im September ist inklusiv angelegt.

Mehr Infos bei der DCIG e.V.: www./dcig.de/veranstaltungen/junge-selbsthilfe/