Änderungen bei Erste Hilfe-Kursen für die Jugendleiter*innen-Ausbildung

Sachstand der Entwicklungen

Die Hilfsorganisationen, welche die Bundesarbeitsgemeinschaft Erste Hilfe bilden, haben ihre Gemeinsame Grundsätze zur Aus- und Fortbildung in Erster Hilfe zum 01. Januar 2015 überarbeitet und Anfang Februar veröffentlicht. Die bisherige Erste-Hilfe-Ausbildung wurde hierbei einer gründlichen pädagogischen Überarbeitung unterzogen. Ziel ist es, den Kurs praxisgerechter und somit auch für die Teilnehmer*innen ansprechender zu gestalten.

Dies brachte erfreulicherweise eine deutliche Reduzierung des Zeitumfanges mit sich, bei nahezu gleichem thematischen Umfang.
Die neue, ab dem 01. April 2015 in Kraft tretende Erste-Hilfe-Grundausbildung ist somit als gleichwertig zum bisherigen 16-stündigen Erste-Hilfe-Kurs anzusehen. Das Lehrgangsangebot “Lebensrettende Sofortmaßnahmen” wird aller Voraussicht nach zum 01. April 2015 gestrichen werden, da es als Grundlage zum Erwerb der Fahrerlaubnis dann in der Fahrerlaubnisverordnung nicht mehr vorgesehen sein wird.

Der zeitliche Umfang der neuen Erste-Hilfe-Grundausbildung beträgt 9 UE (à 45 Minuten). Eine Überarbeitung der Richtlinien/Länderregelungen zur Juleica wird im Laufe des Jahres stattfinden.

Für Rückfragen stehen Brigitte Gonser und Thomas Schmidt in der Landesjugendring-Geschäftsstelle zur Verfügung. Hier geht’s zu den Kontakten.