Was bringt der neue §41a?

Verbindliche Jugendbeteiligung in der Gemeindeordnung Baden-Württemberg

Der § 41 a der Gemeindeordnung Baden-Württemberg regelt die Beteiligung von Kindern und Jugendichen an der Kommunalpolitik von Städten und Gemeinden in Baden-Württemberg. Zum 01.12.2015 traten weitreichende Änderungen in Kraft, die die Beteiligungsrechte von Kindern und Jugendlichen an der Kommunalpolitik deutlich stärken. Die Änderungen stehen im Zeichen einer grundlegenden Überarbeitung der Gemeindeordnung.

Der Landesjugendring hat hierzu einen Beitrag im Jugendwiki erstellt, in dem die wichtigsten Änderungen erläutert werden. Eine entsprechende Handreichung für die Stadt- und Kreisjugendringe ist in Arbeit, für 2016 wird außerdem eine Infoveranstaltung geplant.

Link zum Jugendwiki-Beitrag: https://jugendwiki.de/§41a_der_Gemeindeordnung_BW:_Beteiligung_von_Kindern_und_Jugendlichen