Verstehen und verstanden werden

Vertiefungswochenende zur Gewaltfreien Kommunikation, 27. bis 29.10. in Weil der Stadt

Um die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) im Alltag in Fluss zu halten, benötigen wir Ausdauer und Übung. Daher gibt dieses Wochenende die Möglichkeit zur gemeinsamen Auffrischung und Vertiefung. Es richtet sich an alle, die mit den Grundlagen der GFK vertraut sind.

Ein Schwerpunkt ist der Austausch über bisherigen Erfahrungen aus. Es soll ein Bewusstsein über eigene Hemmnisse und Ängste geschaffen werden; sogenannte „Empathie-Lücken“. Erlebte oder noch bevorstehende Gesprächssituationen können eingebracht werden, um Konfliktgespräche zu üben. Der zweite Schwerpunkt des Wochenendes liegt auf dem gemeinsamen Ausprobieren neuer Übungen und Methoden zu den 4 Schritten der GFK, sowie weiterer Schlüsselunterscheidungen.

Insgesamt trägt das Wochenende dazu bei, die Verbindung zu sich selbst und der Gruppe zu spüren, durch Entschleunigung aus dem Alltagsstress herauszutreten sowie Sicherheit und Freude im Umgang mit der GFK zu erlangen.

Das Seminar kann für die Anerkennung beim Fachverband für Gewaltfreie Kommunikation (www.fachverband-gfk.org) angerechnet werden.

Referentinnen: Flora Lehmann und Heidi Kaufmann

Organisatorisches

Termin: 27.10.17 bis 29.10.17
Ort: Landesakademie für Jugendbildung, Malersbuckel 8, 71263 Weil der Stadt

Kosten: 275 € (inkl. Seminargebühr, Imbiss bei Anreise, Mittagessen, Kaffee und Kuchen) ggf. zzgl. Unterkunft

Zielgruppe: Dieses Seminar richtet sich an alle, die in den letzten zwei Jahren an mindestens einem 2-3tägigen Einführungsseminar in Gewaltfreier Kommunikation teilgenommen haben.

Information und Anmeldung

http://www.jugendbildung.org/gewaltfreie-kommunikation/seminar/show/Veranstaltung/verstehen-und-verstanden-werden.html

Kontakt: Landesakademie für Jugendbildung
Eva Will // 07033 52690, will@jugendbildung.org