Novellierung des Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV)

Am 19.05. endete die erste Phase der Online-Konsultation zu den geplanten Neuerungen

Vom Moderationsteam heißt es, die Beiträge der Onlinekonsultation würden jetzt länderübergreifend ausgewertet und in einem Eckpunktepapier zusammengefasst. Dieses kann ab 16. Juni 2014 erneut vier Wochen lang unter www.jugendmedienschutz.sachsen.de diskutiert werden, bevor der Staatsvertragsentwurf verfasst wird. Ziel ist der Beschluss des Staatsvertrags 2014.

Die Regelungen des Staatsvertrages sind für Kinder, Jugendliche und alle weiteren Zielgruppen im Netz, für Medienproduktionen online und auch für die Medienpädagogik  bestimmend. Es geht dabei um ganz praktische Fragen, zum Beispiel wie Websites von Jugendlichen aus Medienprojekten veröffentlicht werden können, aber auch um die Freiheit und Vielfalt von Information und Kommunikation. Mehr Infos und Hintergründe zur Novellierung gibt es im Medienpädagogik Praxis-Blog.

Der Fachbereich Medien wird über konkrete Forderungen an den JMStV und/oder geplante Schritte informieren.