Neue Mitarbeiterin beim Landesjugendring: Miriam Ehret

Unsere Referentin für Nachhaltigkeit stellt sich vor

Mein Name ist Miriam Ehret. Seit Anfang April bin ich beim Landesjugendring als Referentin für Nachhaltigkeit aktiv. Neben meiner Tätigkeit beim LJR engagiere ich mich ehrenamtlich mit Geflüchteten für mehr Teilhabe in der Kommune. Zum Ausgleich bin ich gerne in der Natur unterwegs, treffe mich mit Familie und Freunden und koche – natürlich vegetarisch und am liebsten regional und ökologisch.

Nachhaltiges Handeln – was das bedeutet und wie wichtig es ist, wurde mir erst richtig während meiner Aufenthalte in Afrika bewusst. Gerade die Länder des globalen Südens sind verstärkt mit Herausforderungen wie Klimawandel, knapper werdenden Ressourcen oder Armutsbekämpfung konfrontiert. Die Lösungsansätze, die ich dort erlernen durfte, waren oft kreativ und kommunikativ.

Nur wenn wir gemeinsam Ressourcen gerechter verteilen, effizienter nutzen und unseren Verbrauch reduzieren, kommen wir der Vision eines zukunftsfähigen Lebens im Einklang mit Mensch und Natur näher. Unser großes Potential liegt in der aktiven Gestaltung und praktischen Auseinandersetzung mit Themen der nachhaltigen Entwicklung.

Wenn ihr Ideen und Anregungen rund um Themen, wie z.B. öko-fair-soziale Beschaffung, Ressourceneinsatz, Klima und Mobilität, habt oder Weiterbildungsmöglichkeiten und Beratung für Workshops benötigt, meldet euch sehr gerne bei mir.

Ich freue mich auf einen regen Austausch mit euch und natürlich auf eine „nachhaltige“ Zusammenarbeit!