Leicht verständlich – Die Kunst der Leichten Sprache

Fortbildung am 01.12.2016 in Stuttgart

Leichte und einfache Sprache sind Sprachformen, die auf unterschiedliche Lesebedürfnisse eingehen. Davon profitieren vor allem Menschen, die (deutsche) Texte nur mit großen Schwierigkeiten lesen und verstehen können – weil sie z.B. nicht gut sehen können, Lernschwierigkeiten haben, neu nach Deutschland kommen oder funktionale Analphabeten sind. Aber auch alle anderen haben etwas davon, wenn z.B. Webseiten besser strukturiert, Nachrichten einfacher formuliert und Informationen leicht zugänglich sind.  Die Fortbildung vermittelt in einer Kombination aus Theorie und Praxis Antworten auf folgende Fragen:

  • Was ist Leichte Sprache und für wen ist Leichte Sprache gut?
  • Was habe ich oder die Institution, in der ich arbeite, von Leichter Sprache?
  • Wie sieht Leichte Sprache aus?
  • Was ist der Unterschied zwischen einfacher und Leichter Sprache?
  • Woran erkenne ich eine Sprachbarriere? Und wie vermeide ich sie?
  • Wie schreibe ich Texte so, dass sie besser zu verstehen sind?
  • Wie kann ich meine Öffentlichkeitsarbeit so anpassen, dass sich mehr Menschen angesprochen fühlen?
  • …und ist das alles wirklich nötig?

Eigenes Textmaterial (Websites, Flyer etc.) zum leicht-schreiben kann gern mitgebracht werden.

Organisatorisches

Ort: Stadtjugendring Stuttgart // Junghansstrasse 5, 70469 Stuttgart
Termin: 01.12.2016, 10 – 17:00 Uhr (inkl. Mittagspause)
Teilnehmende: 8 bis max. 12 Personen, Interessierte und Skeptiker*innen sind herzlich willkommen!
Referentin: Charlotte Hübsch ist studierte Linguistin. Sie war sieben Jahre in verschiedenen Funktionen für die Angebote des Trägerverbunds „Freiwilligendienste Kultur und Bildung“ der BKJ tätig und arbeitete in diesem Zusammenhang eng mit vielen Institutionen der Kultur und der Jugendbildung zusammen. Seit zwei Jahren beschäftigt sie sich professionell mit Leichter Sprache und bietet Übersetzungen und Fortbildungen in diesem Bereich an.

Die Fortbildung wird von der Akademie der Jugendarbeit in Kooperation mit dem Landesjugendring angeboten.

Anmeldung über die Akademie der Jugendarbeit: http://www.jugendakademie-bw.de