Förderprogramm „Vielfalt in Partizipation“ – 35 Projekte werden gefördert

Ausbau von Beteiligungsformen für junge Menschen aus dem Zukunftsplan Jugend

Das Förderprogramm „ViP“ unterstützt Projekte, die dem Ausbau und die Weiterentwicklung von Formen der Partizipation junger Menschen bis 27 Jahren beabsichtigen. Partizipation wird dabei weit gefasst und meint hier die aktive und verantwortliche Mitgestaltung der Gesellschaft. Der Programmbeirat wählte 35 Projekte aus, die im Rahmen des Programmes „Vielfalt in Partizipation“ gefördert werden, 15 Modell- und 20 Mikroprojekte (Details zu den Projekttypen in der Ausschreibung). 

Die Projektträger sind sehr heterogen: So werden Projekte von Kommunen und Landkreisen und darüber hinaus von der verbandlichen, kulturellen, offenen und mobilen Jugendarbeit als auch der Jugendsozialarbeit unterstützt und gefördert.

Vielfältige Projekte

Bei den geförderten Projekten steht entweder die politische Beteiligung junger Menschen oder die Engagementförderung Jungendlicher im Mittelpunkt. Hierbei richten sich die Maßnahmen gezielt an junge Menschen, die man als im gesellschaftlichen Leben unterrepräsentiert bezeichnen kann, oder an milleuübergreifende Ansätze. Am Freitag, den 11.12.2015 fand die Auftaktveranstaltung für alle Projektverantwortlichen zum Förderprogramm stand.

Ein Beispiel für ein sehr vielversprechendes Modellprojekt mit dem milleuübergreifenden Ansatz mit dem Schwerpunkt politische Beteiligung von Jugendlichen verfolgt der Kreisjugendring Ravensburg e.V. mit dem Projekt „Abendteuer Zukunft – ViP im Landkreis Ravensburg“. Hier beabsichtigt der Kreisjugendring Ravensburg anhand von drei Modellstandorten im Landkreis Ravensburg mit dem Projekt die Stärkung der Kinder- und Jugendbeteiligung im ländlichen Raum.

Ein gelungenes Beispiel für ein Mikroprojekt mit der Zielgruppe der jungen Menschen, die im gesellschaftlichen Leben unterrepräsentiert sind mit dem Schwerpunkt „Engagementförderung“ ist jenes vom Stadtjugendring Reutlingen e.V., „SMVen in die Pole Position“. Hier will der Stadtjugendring Reutlingen mit verschiedenen Maßnahmen die Arbeitder der Schülermitverantwortungen (SMV) im Stadtgebiet Reutlingen stärken. Insbesondere soll es hierbei darum gehen, Jugendlichen für diese Tätigkeit zu gewinnen.

Wir verfolgen und begleiten diese und andere Projekte mit großer Spannung und freuen uns auf die Ergebnisse der Projekte!