Förderaufruf im Rahmen des Zukunftsplans Jugend für das Projekt „Auf- und Ausbau von Lokalen Bildungsnetzen (LoBiN)“

Achtung! Frist endet 23.01.2015

Das Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Fami­lie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg ruft zur Antragstellung auf eine Projektförderung auf. Im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung sollen im Rahmen des Projektes LoBiN an ausgewählten Pilotstandorten grundlegende Erfahrungen gemacht und Erkenntnisse gesammelt werden zur nachhaltigen Strukturentwicklung lokaler Bildungsnetze. Es gilt neues Aufbau- und Gestaltungswissen zu generieren.

Das Projekt soll zentrale Erkenntnisse liefern zur Klärung der Frage, welche Wirkungen lokale Bildungsnetze mit den Kernbereichen außerschulische Bildung und Schule haben, welche Gelingensfaktoren für den Aufbau lokaler Bildungsnetze gelten und welche Rahmenbedingungen für ihre Ausgestaltung gegeben sein müssen.

Für Projekte in freier Trägerschaft stellt sich die Frage, inwieweit sie beim Aufbau lokaler Bildungsnetze ihre lokale Verankerung und ihre Träger- und Akteurskenntnis sowie ihre zivilgesellschaftliche Ausrichtung vor Ort nutzen und damit besondere Akzente in der Ausgestaltung legen können. Dabei müssen Schnittstellen zu vorhandenen Kommunikations- und Planungsstrukturen genutzt und gegebenenfalls geschaffen werden.
Die Förderung der Projekte bezieht sich hauptsächlich auf Aktivitäten im Bereich der trägerübergreifenden Abstimmungen (Workshops), der Koordination und Steuerung vor Ort sowie auf einzelne Aktivitäten des Bildungsnetzes. Insgesamt stehen in den Jahren 2015 und 2016 jeweils 360.000€ für Zuwendungen zur Verfügung.

Einzelheiten finden sich im Förderaufruf.

Der Antrag ist schrift­lich oder per E-Mail beim Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg, Schellingstraße 15, 70174 Stuttgart, zukunftsplan-jugend@sm.bwl.de, einzureichen. Die Frist endet am 23.01.2015.

In der Landesjugendring-Geschäftsstelle berät Jürgen „Buddy“ Dorn ggf. gerne bei einer Erarbeitung eines Antrags.

Mehr Infos zum Thema Kooperation Jugendarbeit und Schule und Bildungsnetzwerke.