Erinnerungskultur als Aufgabe der Jugendarbeit

Zwischenbericht zur Arbeit der AG und Tagungshinweis

Mit dem Beschluss der Vollversammlung im Frühjahr 2015 richtete der Landesjugendring eine Arbeitsgruppe zur Weiterentwicklung der Erinnerungskultur als Aufgabe der Jugendarbeit ein. Aus deren Arbeit heraus hat die Geschäftsstelle eine Bestands- und Bedarfserhebung bezüglich der Erinnerungs-Aktivitäten der Mitglieder erstellt. Die  Umfrage  wurde im Februar 2016 durchgeführt und zeigt auf, dass Positionspapiere, Material und Maßnahmen in Bezug auf Erinnerungsarbeit derzeit bei den Jugendverbänden eine eher untergeordnete Rolle spielen.

In Kombination mit dem Thema Einwanderungsgesellschaft spielt es nur in zwei Projekten der Jugendringe eine Rolle. Die AG hat folgende Anregungen entwickeln:

  • Anknüpfungspunkte durch die derzeitige Auseinandersetzung mit Krieg, Flucht und Vertreibung als Brücke zu Themen der Erinnerungskultur in Deutschland zu nutzen.
  • Kooperationen unter den Mitgliedsorganisationen des LJR anregen und Gedenkstättenfahrten füreinander öffnen.
  • Vor dem Hintergrund der zunehmenden Verbandsvielfalt im LJR, sollte dieser zukünftig stärker die gemeinsame Wertebasis der Mitgliedsverbände reflektieren.

Tagung der „Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber“

Am 4.6.2016 findet in Stuttgart die Tagung der „Initiative Lern- und Gedenkort Hotel Silber“ statt. Sie soll zur Weiterentwicklung und Positionierung hinsichtlich der Nutzung des „Hotel Silber“ als landesweite Gedenkstätte dienen. Mehr Infos finden sich unter  hotel-silber.de.