Archiv der Kategorie: Termine

Reminder! „Endlich funkt’s! Hält das junge Angebot was es verspricht?“

Studientag am 07.07. in Stuttgart

hiermit möchten wir noch einmal an den Studientag zum jungen Angebot der Öffentlich-Rechtlichen erinnern. Dieser findet am 07.07. in Stuttgart im SWR statt. U.a. wird der Programmverantwortliche von funk vor Ort sein, in einer Podiumsdiskussion wird es darum gehen, ob und wie das Angebot tatsächlich seine Zielgruppe erreicht. Anmeldung an Claudia Daferner (SWR-Rundfunkrätin), daferner@ljrbw.de

Mehr Infos hier: nl.ljrbw.de/endlich-funkts oder im Flyer (PDF)

Stimmig auftreten!

Seminar zu Sprechwirkung und Körpersprache in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, 28./29.09. in Stuttgart

Vielfältige und oft schnell wechselnde Kommunikationssituationen prägen den Alltag der (Offenen) Kinder- und Jugendarbeit: Vertrauensvolle Gespräche wechseln sich mit Situationen ab, in denen klare Ansage gefragt ist. Mitarbeiter*innen sind bei den Aktivitäten der Besucher*innen mittendrin-mitdabei und machen dennoch bei Bedarf ihre Rolle als Fachkraft deutlich. Um diesen schnellen Wechseln gerecht zu werden und trotzdem die eigene Mitte nicht zu verlieren, beantworten wir in diesem Seminar folgende Fragen: Weiterlesen…

Fachbereich Ehrenamt und Engagement

Fachbereich nimmt Arbeit auf // Mitglieder für die Kommission gesucht

In unseren Fachbereichen bringen wir ehren- und hauptamtliche Expert*innen aus den Jugendverbänden und -ringen zusammen und ermöglichen den Austausch zwischen in der Jugendarbeit Aktiven. Eines unserer Themen ist Ehrenamt und Engagement. Die vielfältigen Formen und Aktivitäten in der Jugendarbeit sind ohne ehrenamtlich Aktive undenkbar. Sie reichen von der kontinuierlichen Leitung von Kinder- und Jugendgruppen über die Organisation und Leitung von Fahrten, Freizeiten, internationalen Begegnungen bis hin zur Wahrnehmung jugendpolitischer Interessen in Gremien und Leitungsteams.

Im Fachbereich soll die Stärkung des Ehrenamts und Qualifizierung fürs Ehrenamt (u.a. Juleica) weiter vorangebracht werden. Gemeinsam finden wir Antworten auf aktuelle Herausforderungen. Daher laden wir Aktive aus unseren Mitgliedsorganisationen zur Mitarbeit im Fachbereich ein! Weiterlesen…

Agiles Management in sozialen Einrichtungen

Workshop der Akademie der Jugendarbeit, 03.-05.Juli 2017 auf Burg Liebenzell

Ansätze wie der des Agilen Managements werden aktuell viel diskutiert, gerade in Branchen und Bereichen, die von Veränderungen bestimmt sind. Eine zentrale Frage ist, wie eine dazu passende Leitung und Führung aussehen muss. Wenn Anforderungen konstant in Bewegung sind, braucht es ein gutes Gleichgewicht zwischen Führung, Steuerung und Selbstorganisation. Dies gilt auch für die Kinder- und Jugendarbeit, mit den sich ständig wandelnden Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen und Rahmenbedingungen für die soziale Arbeit.

Dieser Workshop bietet viele anregende, quergedachte wie praktische Impulse zu Organisationsdesign, Personalführung und Selbstorganisation sowie wirksame Werkzeuge zur besseren Bewältigung von Komplexität. Weiterlesen…

Endlich funkt’s – Hält das junge Angebot, was es verspricht?

Studientag zum neuen öffentlich-rechtlichen Jugendprogramm FUNK, am 7. Juli beim SWR

Lange haben die Gremien und der Intendant des SWR ein öffentlich-rechtliches Angebot gefordert, das explizit für junge Menschen im Alter von 14 bis 29 Jahren produziert wird. Im Oktober 2016 war es soweit und „funk“ ist unter der Federführung des SWR an den Start gegangen. Der Ökumenische Arbeitskreis Medien veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem SWR Studientag „Endlich funkt’s“ in Stuttgart. Weiterlesen…

dreimaldrei: Demografischer Wandel – Bedeutung für die Jugend(verbands)arbeit?

Referat am Beispiel des Landkreises Tübingen und Diskussion mit Dr. Ulrich Bürger (KVJS) am 03.05.2017

Im Zentrum dieser Fachveranstaltung steht die Frage nach den spezifischen Herausforderungen und der Bedeutung der Kinder- und Jugendarbeit. Was heißt demografischer Wandel für junge Menschen unter dem Aspekt der Zielgruppe? Was bedeutet er für die verschiedenen Aktivitäten in Vereinen, Jugendgruppen, Jugendhäusern? Was bringt er aber auch im Blick auf das ehrenamtliche Engagement, das zu einem besonders knappen Gut wird? Weiterlesen…

Erinnerung: Fachtag „Jugendarbeit in Radikalen Zeiten“

Jugendliche stärken – Abwertungen begegnen, 17.05. in Mannheim

Das Kennzeichnen vieler Auseinandersetzungen sind gruppenbezogene Abwertungen. Auf diese Abwertungen zu reagieren, Position zu beziehen und junge Menschen zu bestärken, sich gegen abwertende Einstellungen einzusetzen und sie zu Perspektivenvielfalt anzuregen, ist eine der wichtigsten Aufgaben für die außerschulische Jugend- und Bildungsarbeit. Impulsvorträge und Workshops sollen helfen, Bearbeitungsstrategien für die eigene Praxis zu entwickeln und sich über religiös, politisch, sexuell oder sozial begründete Abwertungen auszutauschen.

Weitere Infos und Anmeldung über die Akademie der Jugendarbeit: www.jugendakademie-bw.de/index.php/buchen

Irgendwas ist immer – Perspektivwechsel als Chance für eine lebendige Jugendverbandsarbeit

BiRef-Fachtag am 10. Mai in Stuttgart

Jugendverbandsarbeit ist von stetigem Wandel bestimmt: durch demographische Entwicklungen, kulturelle Vielfalt, vielfältigere Jugendkulturen, voranschreitende Digitalisierung, verdichtete Freizeit von Jugend durch Ganztagesschule und Studium, neue Partizipationsformate oder durch geänderte Förderbedingungen und Gesetze in der Jugendarbeit. Jugendverbände werden immer wieder aufs Neue gefordert, diese Dynamiken wohlwollend aufzugreifen aber auch Strukturen zu hinterfragen – und damit vertraute Standpunkte zu verlassen. Das öffnet den Blick, um in Richtung Zukunft planen zu können. Doch wie können nun so ein Perspektivwechsel und daraus resultierende Veränderungen in der spezifischen Struktur der Jugendverbände gelingen? Weiterlesen…

Bundesweiter Juleica-Fachtag

20. Juni, 10:30 bis 16:30 Uhr in Berlin

Die Jugendleiter|innen-Card (Juleica) steht seit vielen Jahren für eine gute Ausbildung nach bundesweit einheitlichen Qualitätsstandards. Sie ist der Ausweis für Ehrenamtliche in der Jugendarbeit und stärkt das Ehrenamt, denn die Akzeptanz der Juleica in Politik und Gesellschaft wächst. Mit dem Fachtag richten wir uns an Landeszentralstellen, Landesjugendringe, Landesjugendämter und Landesjugendministerien, Öffentliche Träger auf kommunaler Ebene, Jugendverbände auf Bundesebene, Freie Träger auf Landesebene, Ortsgruppen, Vereine, SJR, KJR… und natürlich an Jugendleiter*innen. Weiterlesen…