Archiv der Kategorie: Rechtsfragen

Befreiung von der Kurtaxe

…für Teilnehmer*innen an Jugendbildungsmaßnahmen

Analog zur Regelung bei beruflicher Fortbildung sind Teilnehmende an Jugendgruppenleiter*innenlehrgängen bzw. Jugendbildungsmaßnahmen in aller Regel von der Zahlung der Kurtaxe befreit.
Voraussetzung ist, dass der Charakter der Maßnahme keine Nutzung der öffentlichen Einrichtungen zulässt, z.B. weil es den ganzen Tag Schulungen gibt. Dies muss gegebenenfalls mit dem Programm der Schulung nachgewiesen werden. Weiterlesen…

Evaluation Bundeskinderschutzgesetz (BKiSchG)

Stellungnahme des Landesjugendrings Baden-Württemberg vom 18.02.2015

Das BKischG befindet sich aktuell in der Evaluationsphase. Dazu hat sich der LJR mit einer Stellungnahme positioniert. Der DBJR hat darüber hinaus einen Verfahrensvorschlag zur vereinfachten Abfragemöglichkeit zur Vorlage von erweiterten Führungszeugnissen im Rahmen der Ausschussanhörung im Bundestag zur Evaluation eingebracht, der vom LJR unterstützt wird.
Der Evaluationsbericht soll dem Bundestag bis Dezember 2015 vorgelegt werden.

Recht haben. Eine Arbeitshilfe für Jugendleiter*innen und für Mitarbeiter*innen in der Jugendarbeit

Im Januar ist die Arbeitshilfe „Recht haben.“ erschienen. Sie will Jugendleiter*innen, aber auch Mitarbeiter*innen in der Jugendarbeit einen Überblick über die Rechtslandschaft verschaffen, in der sie sich bewegen, wenn sie die Verantwortung für eine Gruppe übernehmen. Interessierte finden hier eine Zusammenstellung ihrer rechtlichen Pflichten in der Arbeit mit Gruppen. Weiterlesen…

Mindestlohn: Was muss beachtet werden?

Neue Regeln vor allem für die Beschäftigung von Praktikant*innen

Ab 01.01.2015 tritt bundesweit das neue Mindestlohngesetz in Kraft. Grundsätzlich haben damit alle Arbeitnehmer*innen einen Anspruch auf einen Mindestlohn von 8,50 € brutto pro Stunde. Dies gilt auch für Minijobs und – mit wenigen Ausnahmen – für Praktikant*innen. Ein Überblick über die wichtigsten Reglungen. Weiterlesen…

Statistik der öffentlich geförderten Angebote der Kinder- und Jugendarbeit

Infos zur neuen Erhebung ab dem Jahr 2015

Für die amtliche Kinder- und Jugendhilfestatistik wird derzeit ein neues Erhebungsinstrument zur Erfassung der öffentlich geförderten Kinder- und Jugendarbeit entwickelt: die neue Jugendarbeitsstatistik.
Nachdem am 17. Oktober 2014 viele Interessierte aus den Reihen der Jugendarbeit bei einer Informationsveranstaltung des Statistischen Landesamtes in Stuttgart waren, fassen wir hier die zentralen Punkte nochmals zusammen. Weiterlesen…

Umsetzung des § 72a Abs.3 und 4 SGB VIII

Einsichtnahme in erweiterte Führungszeugnisse bei neben- und ehrenamtlichen Tätigen – Handlungsempfehlungen

Ende Januar ist die KVJS Arbeitshilfe dazu erschienen  – wie geht’s nun weiter? Mittelfristig werden die Jugendämter auf die Verbände zukommen um eine Vereinbarung abzuschließen. Diese muss zwischen dem Jugendverband und dem Jugendamt ausgehandelt werden. Es lohnt sich daher aufmerksam zu sein und sich einzumischen, sobald das Thema im Jugendhilfeausschuss oder in anderen Gremien beraten wird. Weiterlesen…