Archiv der Kategorie: Service

Bundesfreiwilligendienst für Geflüchtete beim Landesjugendring

Zu besetzen ab 15. September 2017

Du bist vielleicht gerade neu in Deutschland, hast deinen Anerkennungsantrag als Geflüchtete*r gestellt oder möchtest eine Anerkennung erlangen? Du weißt aber noch nicht genau, wie es weitergehen soll? Du möchtest gern ein halbes oder ein ganzes Jahr lang neue Erfahrungen sammeln, hast Interesse an Jugendprojekten mit und für junge Geflüchtete? Und du interessierst dich für die Vernetzung von Initiativen junger Geflüchteter in der Region?

Dann bist du bei dem Bundesfreiwilligendienst für Geflüchtete beim Landesjugendring BW genau richtig! Ab 01. Oktober 2017 ist die Stelle in unserer Geschäftsstelle wieder zu besetzen. Weiterlesen

Kinder- und Jugendstärkengesetz verabschiedet

DBJR kommentiert die wichtigsten Ergebnisse

Das Kinder- und Jugendstärkungsgesetz – KJSG wurde in der Nacht 29./30.06.2017 vom Bundestag beschlossen. Von einer Großen oder Inklusiven Lösung ist kaum mehr etwas enthalten, zum Glück entfällt auch der geplante § 48b, der weite Teile der Jugendarbeit und der Arbeit der Jugendverbände beeinträchtigt oder gar lahm gelegt hätte. Ebenso wenig konnte sich die Leistungseinschränkung beim Jugendwohnen (§ 13(3) SGB VIII) durchsetzen. Das begrüßen wir.

Leider nach wie vor enthalten ist die neue Regelung in § 78(f), die eine Diskriminierung unbegleiteter minderjähriger Geflüchteter durch Absenkung der Standards der Kinder- und Jugendhilfeleistung für diese Gruppe junge Menschen ermöglicht. Der Weg in eine Zwei-Klassen-Jugendhilfe ist damit nicht mehr versperrt. Zu den Ergebnissen zu den wichtigsten Punkten im Einzelnen: Weiterlesen…

Projektförderung für die Durchführung praktischer Maßnahmen

Insgesamt 300.000 € für Projekte außerschulischer Jugendbildung, Antragsfrist 15.07.

Das Ministerium für Soziales und Integration fördert die Durchführung praktischer Maßnahmen der außerschulischen Jugendbildung in den Bereichen „soziale Jugendbildung“, „Integration von ausländischen und spätausgesiedelten Jugendlichen“ und „Kooperation Jugendarbeit – Schule“. Förderfähig sind beispielsweise Projekte in sozialen Brennpunkten, mit jugendlichen Arbeitslosen, mit Behinderten oder zur Integration von Kindern ausländischer Arbeitnehmer. Weiterlesen…

Freizeiten und Jugendbegegnungen selbst auswerten

Die neue Online-Plattform i-EVAL ist gestartet

Rechtzeitig zum Start der Sommersaison 2017 können Freizeiten und internationale Jugendbegegnungen über Smartphones (aber auch klassisch mit gedruckten Fragebögen) evaluiert werden – kostenfrei und mit vielen hilfreichen Optionen. Die Plattform ist das Ergebnis des ehrgeizigen Forschungsprojekts Freizeitenevaluation. Selbständig kann jeder Veranstalter seine Freizeiten und internationalen Jugendbegegnungen durch die Teilnehmenden evaluieren lassen. Praktisch: Wenn die Jugendlichen ihre Bewertungen per Smartphone abgeben, entfällt das Abtippen der Antworten. Alle statistischen Daten werden vom System direkt ausgewertet. Weiterlesen…

„Was uns bewegt“ Jugendkonferenzen

Erste Veranstaltungen in den Pfingstferien erfolgreich gelaufen

In den Pfingstferien fanden die ersten Jugendkonferenzen im Rahmen von „Was uns bewegt“ statt. Am 16. Juni hat die Landjugend Baden-Württemberg fünf Bundestagskandidat*innen nach Ulm eingeladen um mit ihnen die Anliegen junger Menschen zu diskutieren. Von „Förderung des Ehrenamtes“ bis „Revitalisierung unserer Ortskerne“ kamen dabei alle Themen zur Sprache, die die jungen Teilnehmer*innen interessierten.

Noch bunter wurde es gleich am nächsten Tag,  Weiterlesen…

Neue Juleica-Schulungsbörse online

Die Juleica-Schulungsbörse im Jugendarbeitsnetz hat ein neues Design – und neue Funktionen!

Du willst an einer Juleica-Ausbildung teilnehmen und suchst eine passende Ausbildung? Es gibt bei eurer Juleica-Ausbildung freie Plätze? Dann seid ihr hier richtig! Unter www.jugendarbeitsnetz.de/index.php/juleicaschulungen könnt ihr freie Plätze eintragen – und natürlich auch finden. Das ist nicht neu – aber wurde überarbeitet, mit neuen schicken Zusatz-Features. Weiterlesen

Stellenausschreibung: Akademie der Jugendarbeit sucht Bildungsreferent*in

Gesucht wird eine*n Bildungsreferent*in in Vollzeit zum 01.Oktober 2017.

Die Akademie der Jugendarbeit Baden-Württemberg e.V. ist die Fort- und Weiterbildungseinrichtung von Landesjugendring und der Arbeitsgemeinschaft Jugendfreizeitstätten (AGJF).

Der Tätigkeitsschwerpunkte der Stelle sind:

  • die konzeptionelle Entwicklung, Organisation und Durchführung von Fortbildungsangeboten für ehren- und hauptamtliche Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit in aktuellen Themenfeldern, z.B. Arbeit mit jungen Geflüchteten, Inklusion oder Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen
  • Auf- und Ausbau von digitalen Bildungsformaten für die Fort- und Weiterbildung, wie eLearning (Moodle, Webinare) und Blended Learning
  • Qualitätsmanagement

Weiterlesen…

„Wir sind dabei!“ – Interessenbekundung läuft noch!

Das Programm für die Baden-Württemberg Stiftung ist wieder da, mit neuem Schwerpunkt!

Wir fördern und begleiten Träger der Jugendarbeit bis Ende 2019 auf ihrem weiteren Weg. Genauer richtet es sich an solche, die sich hin zu einer Jugendarbeit entwickeln wollen, die offen und einladend für alle ist – unabhängig von Zuschreibungen zu Gender, Religion, sexueller Orientierung, ethnischer Herkunft, Migrations- oder Fluchterfahrung, Behinderung, Bildungsbenachteiligung, usw.

Antragstellende Träger können auch auf Kreis-, Orts, oder einer ganz anderen Ebene angesiedelt sein. Wir als Programmfachstelle freuen uns, wenn ihr uns bald für alle weiteren Infos anruft – euer Anruf ist bereits der erste Schritt zur Teilnahme am Programm.

Die Deadline für eine kurze Interessensbekundung ist der 21.05.2017. Eure Ideen könnt ihr danach bis zum 10.09.2017 weiter ausarbeiten.

Mehr Infos zum Programm gibt es hier: www.ljrbw.de/wir-sind-dabei