Archiv der Kategorie: politische Bildung und Partizipation

Würdigungsgala „Vielfalt in Partizipation“

Feierlicher Abschluss des ZPJ-Programms

Im Rahmen des Programmes „Vielfalt in Partizipation – Ausbau von Beteiligungs- und Engagementformen für junge Menschen“ werden 34 Mikro- und Modellprojekte gefördert. Sie haben zum Ziel, durch „politischen Beteiligung“ bzw. „Engagementförderung“ – die beiden Förderschwerpunkte des Programms – Ungleichheit und Herkunftsabhängigkeit zu überwinden. Dabei sollen Teilhabe- und Beteiligungschancen junger Menschen bis 27 Jahren erhöht und Formen ihrer Partizipation weiterentwickelt und ausgebaut werden.

Bei der Abschlussgala am 09.12.2016 im Europa-Park Rust würdigen die Programmverantwortlichen das Engagement der jungen Menschen und Erwachsenen innerhalb der lokalen Projekte. Weiterlesen…

Inklusion in der Politischen Bildung in Baden-Württemberg

Fachgespräch, 15.11. von 14:00 bis 17:30 Uhr in Stuttgart

Seit der Etablierung der Behindertenrechtskonventionen sind wir sensibilisiert für die Beteiligung von jungen Menschen, die eigene Bedarfe mitbringen oder Beschränkungen erfahren. Wir wissen, dass Inklusion mehr bedeutet als nur die technische Ausstattung für Rollstuhlfahrende bereitzustellen. Auch Kommunikation und Umgang, Sprache, Schrift und Medieneinsatz bis hin zu Didaktik und Konzeptentwurf stehen auf dem Prüfstand, wenn es um Ermöglichung von Vielfalt geht – auch beim Demokratielernen in inklusiven Gruppen.

Ziel unserer Überlegungen soll sein: Politik jungen Menschen näher bringen, Engagement fördern, Interesse für eigene Gestaltungsideen im kommunalen Raum wecken. Weiterlesen…

Kindergipfel 2016 – Anmeldungen noch möglich

Kinder reden – Politik hört zu

Der Dritte Baden-Württembergische Kindergipfel 2016 findet am 19.11.2016 statt. Von 10 bis 16 Uhr kommen Kinder aus ganz Baden-Württemberg unter spielerischer Anleitung mit den teilnehmenden Abgeordneten ins Gespräch.
Es können noch Kindergruppen für die Teilnahme angemeldet werden. Alle Kosten für die Anreise, Verpflegung werden übernommen.

Kontakt

Daniel Mühl // 0711 16447 – 74 // muehl@ljrbw.de
http://www.ljrbw.de/kindergipfel-und-jugendlandtag.html

Auch in Zukunft mit UNS!

Jugendbeteiligung und Wahl ab 16: Rückblick und Ausblick

In Sachen Jugendbeteiligung ist in Baden-Württemberg vieles in Bewegung: Durch die Änderung der Gemeindeordnung (§41a GemO) und des Schulgesetzes sowie die Absenkung des Wahlalters bei Kommunalwahlen auf 16 Jahre haben die Jugendlichen mehr Mitsprachemöglichkeiten bei der Gestaltung ihres Lebensumfeldes. Mitbegleitet wurde dieser Prozess durch das Projekt „In Zukunft mit UNS!“, das nun nach drei Jahren Laufzeit abgeschlossen wurde. Dies haben wir zum Anlass genommen, gemeinsam mit Akteuren und Aktiven der Jugendbeteiligung in der Veranstaltung „Auch in Zukunft mit UNS!“ am 16.06.2016 eine Bilanz zu ziehen und den Blick auf die Zukunft der Jugendbeteiligung und ihre Erfolgsfaktoren zu richten. Weiterlesen…

Vielfalt in Partizipation (VIP) – Qualifizierungsangebote

Werkstätten zur „Zielgruppe der ‚unterrepräsentierten Jugendlichen‘“ und „von der Projekt- zur Regelförderung“

Das Förderprogramm „VIP – Vielfalt in Partizipation“ bietet aktuell, in Kooperation mit der Akademie der Jugendarbeit, mehrere Qualifizierungsangebote an. Diese richten sich an Träger*innen der Kinder- und Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit und beschäftigen sich mit unterschiedlichen Themen der Kinder und Jugendarbeit:

  1. Werkstatt „Die Zielgruppe der‚unterrepräsentierten‘“ Jugendlichen am 20.06.2016
  2. Werkstatt „…und wie geht es weiter?! Möglichkeiten der Projektweiterführung“ am 19.07.2016

Weiterlesen…

Wen würden Kinder und Jugendliche wählen?

U18-Jugendwahl in Baden-Württemberg

Stuttgart, 02.03.2016. Am 13.3.2016 wird in Baden-Württemberg ein neuer Landtag gewählt. Bis Freitag, den 04. März, 18 Uhr können junge Menschen unter 18 vorab ihre Stimme bei der U18-Landtagswahl abgeben. „Kindern und Jugendlichen ist nicht egal, was politisch im Land läuft. Und das zeigen sie bei den U18-Wahlen“, sagt Kerstin Sommer, Vorsitzende des Landesjugendrings. Weiterlesen…

Jetzt Wahllokale anmelden!

…für die U18-Landtagswahl, bis 04.03.2016

Ein U18-Wahllokal können verschiedene Einrichtungen und Gruppierungen betreiben: Jugendverbände und Jugendgruppen, Jugendtreffs und -häuser, Schulen und andere. Ein Wahllokal kann auch gut in Kooperation mehrerer Akteur*innen betrieben werden, z.B. von Engagierten einer Jugendgruppe in den Räumen eines Jugendtreffs oder einer Schule. Wer ein Wahllokal einrichtet, kann dies über http://www.u18-bw.de anmelden, sich dort alle erforderlichen Unterlagen (z.B. Wahlscheine) zum Selbstausdrucken herunterladen und auch seine Wahlergebnisse dort eintragen.