Archiv der Kategorie: LJR

Leuchtturm Jugendarbeit – Aktion läuft noch

Bastelbögen für Aktionen mit Abgeordneten können beim LJR geordert werden

Die Aktion „Leuchtturm Jugendarbeit“ im Rahmen von „Jugendarbeit ist MehrWert“ bietet eine gelungene Möglichkeit, mit Landtagsabgeordneten, aber auch mit Vertreter*innen aus Politik und Verwaltung in eurer Region ins Gespräch zu kommen: Ladet Landtagsabgeordnete zu euren Ferienangeboten im Sommer ein. Macht einen Termin mit ihnen aus und besucht sie in ihrem Wahlkreisbüro. Oder trefft sie bei anderen Gelegenheiten: Gemeinsam Leuchttürme basteln und dabei über unsere gemeinsamen Forderungen diskutieren kann man fast überall.

Ihr habt Fragen dazu wie ihr aktiv werden könnt? Ihr wollt einen Bastelbogen bestellen? Euer Kontakt in der Geschäftsstelle ist Vera Rößiger, roessiger@ljrbw.de

Mehr Infos zur Kampagne: www.ljrbw.de/mehrwert

Bundesfreiwilligendienst für Geflüchtete beim Landesjugendring

Zu besetzen ab 01. Oktober 2017

Du bist vielleicht gerade neu in Deutschland, hast deinen Anerkennungsantrag als Geflüchtete*r gestellt oder möchtest eine Anerkennung erlangen? Du weißt aber noch nicht genau, wie es weitergehen soll? Du möchtest gern ein halbes oder ein ganzes Jahr lang neue Erfahrungen sammeln, hast Interesse an Jugendprojekten mit und für junge Geflüchtete? Und du interessierst dich für die Vernetzung von Initiativen junger Geflüchteter in der Region?

Dann bist du bei dem Bundesfreiwilligendienst für Geflüchtete beim Landesjugendring BW genau richtig! Ab 01. Oktober 2017 ist die Stelle in unserer Geschäftsstelle wieder zu besetzen. Weiterlesen

Jugendverbände – in Vielfalt vereint

Position, beschlossen vom DBJR-Hauptausschuss am 31. Mai 2017

Jugendverbände sind demokratische Formen der Selbstorganisation und Interessenvertretung junger Menschen. Sie erreichen, organisieren und vertreten Millionen junger Menschen. Ihre sich daraus ableitende Verantwortung für den Erhalt und die Weiterentwicklung der Demokratie nehmen sie sehr ernst. Als Teil der Zivilgesellschaft wirken sie selbstverständlich und aktiv mit an der gesellschaftlichen Willensbildung und Entscheidungsfindung.

Dementsprechend nehmen die Jugendverbände die aktuellen politischen Entwicklungen mit großer Sorge und keinesfalls teilnahmslos zur Kenntnis: Rassistische Übergriffe, antidemokratische Demonstrationen und entsprechende politische Aktivitäten nehmen in Deutschland, Europa und weltweit massiv zu. Es droht ein gesellschaftliches Klima, das von Intoleranz, Ausgrenzung, Autorität und Demokratiefeindlichkeit geprägt ist. Weiterlesen…

Jugendarbeit muss ein Leuchtturm für die Landesregierung sein

Kampagne „Jugendarbeit ist MehrWert“ geht in eine neue Runde

Etwa 2/3 der Abgeordenten demokratischer Parteien hatten sich im Vorfeld der Wahl für die Forderungen unserer Kampagne „Jugendarbeit ist MehrWert“ ausgesprochen. Jetzt, wo es an die Aufstellung des Landeshaushalts 2018/19 geht, ist es noch mal an der Zeit, sie an ihre Aussagen und unsere Forderungen zu erinnern.

Der zuständige Sozialminister Manne Lucha sagte, er sehe die Jugendarbeit als einen seiner vier Leuchttürme im Ministerium. Bei der letzten Vollversammlung des Landesjugendrings sprach er davon, dass daran gearbeitet werde. Mit einer Aktion können die Jugendverbände helfen, dass im nächsten Landeshaushalt die Arbeit am Leuchtturm „Jugendarbeit“ vielleicht etwas leichter vonstatten geht. Weiterlesen…

Neue Vorstände im Landesjugendring Baden-Württemberg

Geschäftsführender Vorstand im Amt bestätigt // Neue Fachvorstände gewählt

Die Vollversammlung des Landesjugendrings Baden-Württemberg wählte am 02.04.2017 den Vorstand. Neu gewählt wurden die fünf Fachvorstände. Bereits im Herbst bestimmte die Vollversammlung die Fachbereiche, und damit die Schwerpunktthemen, mit denen der Landesjugendring in den nächsten zwei Jahren unterwegs sein wird. Weiterlesen…

Neue Mitarbeiterin beim Landesjugendring: Miriam Ehret

Unsere Referentin für Nachhaltigkeit stellt sich vor

Mein Name ist Miriam Ehret. Seit Anfang April bin ich beim Landesjugendring als Referentin für Nachhaltigkeit aktiv. Neben meiner Tätigkeit beim LJR engagiere ich mich ehrenamtlich mit Geflüchteten für mehr Teilhabe in der Kommune. Zum Ausgleich bin ich gerne in der Natur unterwegs, treffe mich mit Familie und Freunden und koche – natürlich vegetarisch und am liebsten regional und ökologisch. Weiterlesen…

Am Ende sollen alle zufrieden sein

Sozialminister Lucha zu Gast bei der Vollversammlung des Landesjugendrings Baden-Württemberg

Stuttgart, 01.04.2017. „Das Glas ist mehr halb voll als halb leer für die Jugendverbände“, versichert Sozialminister Manne bei der Vollversammlung des Landesjugendrings. Am Samstag stellte er sich den Fragen der Jugendverbände, der Ton war auch wenn sich Verbände und Minister nicht in allen Fragen einig waren. Weiterlesen…

Neue Mitarbeiterin beim Landesjugendring: Sepideh Mousavi

Unsere Bundesfreiwilligendienstlerin für den Youth Refugee Council stellt sich vor

Ich heiße Sepideh Mousavi und mache einen Bundes-freiwilligen-Dienst beim Landesjugendring bis Ende August. Seit September bin ich 2009 in Deutschland und komme ursprünglich aus dem Iran. Ich gehöre zu den jungen Menschen, die mit Zielstrebigkeit, Fleiß und mit einem schier unerschöpflichen Optimismus an ihre Ziele glauben und sie zu verwirklichen suchen. Hier möchte ich einen Einblick in meine Persönlichkeit und meine Ziele geben. Weiterlesen…

31 Jahre beim Landesjugendring Baden-Württemberg

Eva Reinhardt geht am 31.03. in Rente. Aber vorher blickt sie noch einmal zurück

Das papierne Zeitalter: Elisabethenstr. 13, Stuttgart West, LJR Geschäftsstelle 5. Mai 1986. Der Anblick des Arbeitsplatzes: beeindruckend. Eine Wand vom Boden bis zur Decke randvoll mit Landesjugendplan-Anträgen, zu dieser Zeit natürlich alles Einzelanträge. Mein Einsatz kam quasi durch einen Notfall, da meine Vorgängerin sich unerwartet und plötzlich – und vor Bearbeitung der Anträge – dauerhaft verabschiedet hatte.

An diesem historische Datum wurde für mich sofort die Atmosphäre im LJR Team spürbar. In der Mittagspause plünderten wir die Regale im nahen Supermarkt nach älteren Milchprodukten und diskutierten die Katastrophe. Das Problem wurde bewältigt – das war erst der Anfang. Weiterlesen…

Geflüchtete junge Menschen unterstützen und stärken

Doku vom Fachtag am 17.11.2016 online

140 Fachkräfte aus allen Feldern der Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit haben am 17.11.2016 im Tagungszentrum SpOrt in Stuttgart an dem Fachtag „Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit mit geflüchteten jungen Menschen – Erfahrungen und Herausforderungen“ teilgenommen. Neben dem Fachvortrag von Prof. Dr. Ulrich Deinet gab es zwei Forenphasen. Darin ging es vor allem um den Praxisaustausch in der Arbeit mit geflüchteten jungen Menschen.

Die Dokumentation ist jetzt auf der Website der LAG Jugendoszialarbeit online.