Archiv der Kategorie: junge Menschen mit Fluchterfahrung

Leicht verständlich – Die Kunst der Leichten Sprache

Fortbildung am 01.12.2016 in Stuttgart

Leichte und einfache Sprache sind Sprachformen, die auf unterschiedliche Lesebedürfnisse eingehen. Davon profitieren vor allem Menschen, die (deutsche) Texte nur mit großen Schwierigkeiten lesen und verstehen können – weil sie z.B. nicht gut sehen können, Lernschwierigkeiten haben, neu nach Deutschland kommen oder funktionale Analphabeten sind. Aber auch alle anderen haben etwas davon, wenn z.B. Webseiten besser strukturiert, Nachrichten einfacher formuliert und Informationen leicht zugänglich sind.  Die Fortbildung vermittelt in einer Kombination aus Theorie und Praxis Antworten auf folgende Fragen: Weiterlesen…

Homeland is no place, it is a feeling

Jugendkonferenz des Youth Refugee Council, 09.-10.07. in der Evangelischen Akademie Bad Boll

Youth Refugee Council – eine Initiative junger Geflüchteter in Baden-Württemberg und die Evangelische Akademie Bad Boll laden engagierte Jugendliche mit und ohne Fluchterfahrung zur Jugendkonferenz „Heimat ist kein Ort, Heimat ist ein Gefühl“ ein. Die Konferenz will den Teilnehmer*innen eine Plattform zu bieten um sich im kreativen Dialog zu begegnen und sich dabei mit den Begriff, den Ort und das Gefühl „Heimat“ zu beschäftigen. Weiterlesen…

Qualifizierung in der Arbeit mit jungen Geflüchteten – NEUE TERMINE

In der Qualifizierungsreihe der Akademie der Jugendarbeit gibt es neue Termine: weitere Basismodule sowie weitere vertiefende Wahlmodule für pädagogische Mitarbeitende in der Kinder- und Jugendarbeit sowie der Jugendsozialarbeit, die sich speziell für die Arbeit mit geflüchteten jungen Menschen fortbilden wollen oder sich sogar als Trainer*innen für Engagierte weiterqualifizieren möchten. Weiterlesen…

Qualifizierung für die Arbeit mit jungen Geflüchteten

Noch freie Plätze im Grundmodul und für die Train the Trainer-Schulung

Im Basismodul 1 (= Grundmodul) der Trainer-Schulung der Akademie der Jugendarbeit BW gibt es noch freie Plätze für den Beginn ab Juni. Das Basismodul 1 kann einzeln als Fortbildung besucht werden (mit Teilnahmebescheinigung). Nach Abschluss der Basisqualifizierung (= Modul 1+2) besteht die Möglichkeit, entweder ein Zertifikat dafür zu erhalten oder weiter in der Schulung zu machen und sich damit als Trainer*in für die Arbeit mit jungen Geflüchteten zertifizieren zu lassen. Die Schulung ist modular aufgebaut und kann mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten durchgeführt werden. Weiterlesen…

Arbeit mit geflüchteten jungen Menschen

“Basisqualifizierung Plus” und “Train the Trainer” der Akademie der Jugendarbeit

Es sind vor allem junge Menschen, die im letzten Jahr in Baden-Württemberg Zuflucht gesucht haben. Sie befinden sich in Lebenslagen, die von vielfältigen Herausforderungen geprägt sind. Die Akademie der Jugendarbeit bietet in 2016 verschiedene Fortbildungsmöglichkeiten an, die für die Arbeit für und mit jungen Geflüchteten fit macht. Im Vordergrund steht dabei jeweils, die eigene Handlungssicherheit zu stärken. Der Einstieg ist fortlaufend möglich.

Weiterlesen…

Basisqualifizierung Plus: Arbeit mit jungen Geflüchteten

Aufbaumodul und Train the Trainer-Qualifizierung, Fortbildung ab 13.04.2016

Es sind vor allem junge Menschen, die im letzten Jahr in Baden-Württemberg Zuflucht gesucht haben. Sie befinden sich in Lebenslagen, die von vielfältigen Herausforderungen geprägt sind. Und sie sind vor allem KINDER und JUGENDLICHE; mit Stärken und Schwächen, mit Träumen, Ängsten, Ideen und Zielen. Kinder und Jugendliche, die auf der Suche sind nach einer Zukunft für sich und einer Perspektive jenseits von Krieg und Gewalt.

Die Akademie der Jugendarbeit erweitert ihre Basisqualifizierung in der Arbeit mit geflüchteten jungen Menschen um weitere Schulungsangebote: Zum Einen gibt es weitere Fortbildungstage für pädagogische Mitarbeitende im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit, die sich speziell für die Arbeit mit geflüchteten jungen Menschen vertiefend fortbilden wollen. Zum anderen ist es mit zusätzlichen Fortbildungsbausteinen möglich, sich als Trainer*innen für Engagierte weiter zu qualifizieren. Weiterlesen…

Noch Plätze frei! Basisqualifizierung “Arbeit mit geflüchteten jungen Menschen”

Fortbildung am 29.02. für Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit sowie der Jugendsozialarbeit

Ziel der Fortbildung ist, die Handlungssicherheit der Fachkräfte in der Arbeit mit geflüchteten jungen Menschen zu stärken. Sie bietet dazu sowohl rechtliches Grundlagenwissen als auch zu Fragen der kulturellen Sensibilisierung sowie Anregungen für die Praxis. Es sind noch Restplätze für Fachkräfte frei, die nicht Teilnehmer*innen am Förderprogramm “Neue Zielgruppen – Junge Flüchtlinge” sind. Mehr Infos auf http://www.jugendakademie-bw.de oder im Flyer.

Gesellschaft in Vielfalt weiterentwickeln – Baden-Württemberg hat Potential

Keine Instrumentalisierung der Flüchtlingsdebatte für den Landtagswahlkampf!

Offener Brief an die Spitzenkandidaten der im Landtag vertretenen Parteien.
Stuttgart, den 26.01.2015

Am 16. Januar 2016 sind auf dem Stuttgarter Schlossplatz mehr als 7000 Menschen dem Aufruf von 81 zivilgesellschaftlichen Organisationen gefolgt und haben für gesellschaftlichen Zusammenhalt und gegen Rassismus und Gewalt in unserem Land demonstriert. Die Menschen, die dem Aufruf gefolgt sind, haben auf dem Schlossplatz in Stuttgart vor allem ein eindrucksvolles Zeichen gesetzt, dass Baden-Württemberg bunt ist, vielfältig und gastfreundlich. Auf diesem Weg wollen wir die gesellschaftliche Entwicklung in unserem Land weiter gestalten. Weiterlesen…