Archiv der Kategorie: Juleica

Neue Juleica-Schulungsbörse online

Die Juleica-Schulungsbörse im Jugendarbeitsnetz hat ein neues Design – und neue Funktionen!

Du willst an einer Juleica-Ausbildung teilnehmen und suchst eine passende Ausbildung? Es gibt bei eurer Juleica-Ausbildung freie Plätze? Dann seid ihr hier richtig! Unter www.jugendarbeitsnetz.de/index.php/juleicaschulungen könnt ihr freie Plätze eintragen – und natürlich auch finden. Das ist nicht neu – aber wurde überarbeitet, mit neuen schicken Zusatz-Features. Weiterlesen

Bundesweiter Juleica-Fachtag

20. Juni, 10:30 bis 16:30 Uhr in Berlin

Die Jugendleiter|innen-Card (Juleica) steht seit vielen Jahren für eine gute Ausbildung nach bundesweit einheitlichen Qualitätsstandards. Sie ist der Ausweis für Ehrenamtliche in der Jugendarbeit und stärkt das Ehrenamt, denn die Akzeptanz der Juleica in Politik und Gesellschaft wächst. Mit dem Fachtag richten wir uns an Landeszentralstellen, Landesjugendringe, Landesjugendämter und Landesjugendministerien, Öffentliche Träger auf kommunaler Ebene, Jugendverbände auf Bundesebene, Freie Träger auf Landesebene, Ortsgruppen, Vereine, SJR, KJR… und natürlich an Jugendleiter*innen. Weiterlesen…

Kletterschein Toprope

Kurs am 23./24.03. oder 19./20.10.2017 in Stuttgart

Der „Kletterschein Toprope“ – der in Kooperation mit der Evangelischen Jugend Stuttgart (Ejus) angeboten wird – richtet sich an Mitarbeiter*innen der Kinder- und Jugendarbeit, die noch keine besonderen Erfahrungen im Klettern haben oder diese noch nicht mit einer Prüfung bestätigt haben. Neben klettertechnischen Basics wird insbesondere die Sicherungstechnik in Toproperouten vermittelt. Mit erfolgreicher Teilnahme an diesem Kurs erwerben die Teilnehmer*innen einen vom Deutschen Alpenverein (DAV) anerkannten „Kletterschein Toprope“. Er qualifiziert dazu, einzelne Personen beim Klettern zu sichern. Weiterlesen…

Save the Date: Fachtag Juleica am 20.06.2017 in Berlin

Weiterentwicklung der Jugendleiter|innen-Card

Am 20.06.2017, von 11:00 bis 16:30 Uhr, lädt der Deutsche Bundesjugendring zum Fachtag Juleica ein, um das Erfolgsmodell der Jugendleiter|innen-Card weiterzuentwickeln. Während Verbesserungen der technischen Seite bereits angedacht sind, soll der Fachtag vor allem dem Austausch und der Diskussion inhaltlicher Fragen und Anregungen dienen. Stichworte werden u.a. sein: Qualitätsstandards, moderne Juleica-Ausbildungen und Zugänge zur Juleica, Attraktivität der Juleica für Verbände, Ringe und Jugendliche selbst. Weiterlesen…

Das Juleica-Handbuch BW ist wieder da!

Zweite, überarbeitete Auflage ist eingetroffen

Das Juleica-Handbuch soll eine Hilfe in der praktischen Jugendarbeit sein. Es liefert Informationen, gibt Tipps und Hinweise und enthält Checklisten, Kopiervorlagen und Musterbriefe für das tägliche Engagement in Baden-Württemberg.

Das Handbuch kann unter www.ljrbw.de/publikationen zum Preis von 4€, bzw. ermäßigt 2€ bestellt werden (die Ermäßigung gilt für Juleica-Inhaber*innen und Juleica-Kursveranstalter*innen).

Mit der Juleica kostenlos in den Europapark

Jetzt noch anmelden! Aktion zur Woche des Ehrenamts (5.-09.12.)

Zur Woche des Ehrenamtes laden der Europapark Rust und der Landesjugendring wieder alle Juleica-Inhaber*innen ein: vom 05.-09. Dezember 2016 gewährt der Europapark Juleica-Inhaber*innen aus Baden-Württemberg kostenlosen Eintritt.

Wer das Angebot annehmen möchte, kann sich mit seiner Gruppe bis zum 28.11.2016 in der Geschäftsstelle des Landesjugendrings anmelden Weiterlesen…

Trained the Trainer!

Strukturaufbau neuer Jugendorganisationen: 17 frischgebackene Juleica-Trainer*innen

Erstmals hat der Landesjugendring in Kooperation mit der Akademie der Jugendarbeit Baden-Württemberg verbandsübergreifend Juleica-Trainer*innen ausgebildet. 17 junge Männer und Frauen aus acht Verbänden haben die seit März laufende Fortbildung jetzt abgeschlossen. Sie können nun in ihren eigenen Verbänden Gruppenleiter*innen nach Juleica-Standards ausbilden und damit die Strukturen ihrer Verbände weiter stärken. Daneben besteht für die Absolvent*innen die Möglichkeit, als Referent*innen in anderen Verbänden tätig zu werden. Weiterlesen…

Methodenworkshops für die verbandliche Jugendarbeit zu Genderpädagogik sowie sexueller und geschlechtlicher Vielfalt

Exklusives Angebot von Juni bis Dezember 2016

im Rahmen der Genderqualifizierungsoffensive gibt es exklusiv von Juni bis Dezember 2016 die Möglichkeit, Methodenworkshops für ehrenamtliche Multiplikator*innen, Jugendgruppen und Jugendverbände zu den Themenbereichen Genderpädagogik  sowie geschlechtlicher und sexueller Vielfalt durchzuführen. Weiterlesen…

Juleica: Train the Trainer-Schulung

Mehrteilige Qualifizierungsmaßnahme für Jugendleiter*innen im März und Juni

Die Jugendleiter*innen im eigenen Verband selber ausbilden zu können, bietet einige Vorteile: die Qualität der Kinder- und Jugendarbeit wird gesichert und Kosten für externe Juleica-Ausbildungen entfallen. Gerade kleinere Verbände profitieren davon, auf individuelle Besonderheiten ihres Verbandes – ihrer „Verbandsidentität“ – in der Ausbildung ihrer Jugendleiter*innen eingehen zu können.

Doch um Gruppenleiter*innen nach den zertifizierten Standards der Jugendleiter*innencard (Juleica) des Landes Baden-Württemberg ausbilden zu können, braucht es das entsprechende Know-How. Gemeinsam mit dem Landesjugendring bietet die Akademie der Jugendarbeit diese Ausbildungsreihe an. Weiterlesen…

Der KjG-Kursknacker

7. Auflage erschienen

Vollständig neu überarbeitet erschien vor Kurzem das Handbuch „Kursknacker“ der KjG (Katholische Junge Gemeinde) Rottenburg-Stuttgart für die Kursarbeit. Es entstand in Zusammenarbeit erfahrener ehren- und hauptamtlicher Mitarbeiter*innen in der Bildungsarbeit des Verbandes und ist für all diejenigen geschrieben, die in (Jugend-)Verbänden, Vereinen, Jugendbildungseinrichtungen, Schulen und anderen Institutionen mit der Aus- und Weiterbildung Jugendlicher und junger Erwachsener zu tun haben. Der Kursknacker bietet auch Anregungen und Impulse für die Jugendarbeit vor Ort für pastorale Mitarbeiter*innen, Jugendreferent*innen und andere pädagogisch Interessierte. Weiterlesen…