Großes Potenzial – wenig Beteiligung

Außerschulische Partner der Ganztagsschule stellen Forderungen an Kultusministerium und Politik

Stuttgart. Vor dem „Ganztagsgipfel“ des baden-württembergischen Kultusministeriums am 24. November hat sich ein Bündnis außerschulischer Partner der Ganztagsschule aus Kirchen, Sport und Jugendarbeit mit einem Forderungskatalog zur Ganztagsschule zu Wort gemeldet. Den Initiatoren ist es wichtig, das bewährte Prinzip der Subsidiarität anzuwenden, nach dem der Staat seine Aufgaben generell an nichtstaatliche Organisationen überträgt und nur in Ausnahmefällen selbst übernimmt.  Weiterlesen…

Culture Fair

Internationales Kulturevent des YRC am 11.12. in Stuttgart

Fast ein halbes Jahr nach der Youth Conference startet das erste Projekt, „CuFa“. das ist der perfekte Anlass für die Teilnehmenden der Jugendkonferenz, sich wiederzusehen – und für Interessierte, mit Leuten anderer Nationen und Kulturen zusammenzukommen. Die CuFa ist eine Kulturmesse, die alle zusammenbringen und vernetzen soll. Es ist Zeit, Vielfalt zu feiern und einander besser kennenzulernen. Weiterlesen…

Sommerkampagne 2016

Feierlicher Abschluss im Landtag

Zum Abschluss der Sommerkampagne 2016 kam Ehrenamtliche aus den Jugendverbänden und Landtagsabgeordnete noch einmal im Landtag bei einem gemeinsamen Mittagessen zusammen. Den gegenseitigen Austausch rahmten kurze Ansprachen und die Vorstellung des Freizeitenquartetts 2016, das die von den Landtagsabgeordneten besuchten Freizeiten vorstellt. Auf http://facebook.com/ljrbw gibt es eine Bildergalerie von der Veranstaltung.

Der Kindergipfel von Baden-Württemberg: Kinder reden – Politik hört zu

Am  19. November 2016 fand im Landtag von Baden-Württemberg der dritte Kindergipfel statt

100 Kinder im Alter von 9 bis 13 Jahren aus dem ganzen Land nahmen teil. Sie begaben sich auf Entdeckungstour im Haus des Landtags in Stuttgart, formulierten unter spielerischer Anleitung in Arbeitsgruppen Fragen und Anliegen zu verschiedenen Themen und gingen in den Austausch mit den Abgeordneten. Weiterlesen…

Neue Vorstände im Landesjugendring Baden-Württemberg

Bendix Wulfgramm ist Stellvertretender Vorsitzender //
Robby Höschele neuer Fachvorstand außerschulische Jugendbildung

Karlsruhe. Die Vollversammlung des Landesjugendrings wählte am 12.11.2016 Bendix Wulfgramm (26) vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden. Den Vorstand im Fachbereich Außerschulische Jugendbildung übernimmt Robby Höschele (58) vom Evangelischen Jugendwerk in Württemberg. Weiterlesen…

Jugendarbeit ist MehrWert – Jetzt erst recht!

Jugendverbandsarbeit droht in Haushaltsdebatte unter den Tisch zu fallen

Stuttgart. Mit der Kampagne „Jugendarbeit ist MehrWert“ stießen die Jugendverbände in Baden-Württemberg auf überwältigende Resonanz; die Mehrheit der nun gewählten Abgeordneten von Grünen, CDU, SPD und FDP/DVP unterstützten ihre Forderungen nach einer zeitgemäßen Förderung. Der grün-schwarze Koalitionsvertrag verspricht, dass man für eine „nachhaltig angemessene Finanzierung“ der Jugendverbandsarbeit sorgen wolle. Zurzeit ist aber noch ungewiss, ob es die dafür notwendige Erhöhung der Zuschüsse im nächsten Landesjugendplan geben wird.  Weiterlesen…

Das Juleica-Handbuch BW ist wieder da!

Zweite, überarbeitete Auflage ist eingetroffen

Das Juleica-Handbuch soll eine Hilfe in der praktischen Jugendarbeit sein. Es liefert Informationen, gibt Tipps und Hinweise und enthält Checklisten, Kopiervorlagen und Musterbriefe für das tägliche Engagement in Baden-Württemberg.

Das Handbuch kann unter www.ljrbw.de/publikationen zum Preis von 4€, bzw. ermäßigt 2€ bestellt werden (die Ermäßigung gilt für Juleica-Inhaber*innen und Juleica-Kursveranstalter*innen).

Geflüchtete junge Menschen unterstützen und stärken.

Erfahrungen aus der Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit. Fachtag am 17.11. ab 09:15 Uhr im SpOrt Stuttgart

Ziel des Fachtags ist, sichtbar zu machen, wie junge Menschen mit Fluchterfahrung durch in Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit auf vielfältige Weise gestärkt und unterstützt werden können. Dazu werden in Foren Praxiserfahrungen aus den verschiedenen Handlungsfeldern der Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit vorgestellt und Chancen und Herausforderungen diskutiert. Dabei werden unter anderem auch die Erkenntnisse im Rahmen des Förderprogramms „Unterstützung junger Flüchtlinge durch Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendsozialarbeit“ (Zukunftsplan Jugend) vorgestellt. Weiterlesen…